DTAD

Ausschreibung - Bau von Deichen in Speyer (ID:5405741)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Deichen
DTAD-ID:
5405741
Region:
67346 Speyer
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.08.2010
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
19.10.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
HWR Polder Mechtersheim Deichbau und Entleerungsbauwerk. Neubau zweier Riegeldeiche und Ausbau bestehender Deiche sowie Errichtung des Entleerungsbauwerkes zum HWR Polder Mechtersheim. Auszuführende Tätigkeiten: Deichbau. — Erdbauarbeiten, — Spundwandarbeiten, — Leitungsverlegungen, — Wegeneu- und Wegerückbau. Entleerungsbauwerk. — Stahlbetonbauarbeiten, — Stahlwasserbauarbeiten, — Ausrüsterarbeiten, — Wegebau (Rückbau).
Kategorien:
Wasser-, Kanalbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Deichen , Bauarbeiten für hydromechanische Anlagen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  254809-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz, Deichmeisterei / Neubaugruppe Hochwasserschutz Industriestraße 70 67346 Speyer DEUTSCHLAND Tel. +49 62326702-20 E-Mail: poststelle@sgdsued.rlp.de Fax +49 62326702-44 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.sgdsued.rlp.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Umwelt Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
HWR Polder Mechtersheim Deichbau und Entleerungsbauwerk.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort 67354 Römerberg (Mechtersheim), DEUTSCHLAND. NUTS-Code DEB3I
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Neubau zweier Riegeldeiche und Ausbau bestehender Deiche sowie Errichtung des Entleerungsbauwerkes zum HWR Polder Mechtersheim. Auszuführende Tätigkeiten: Deichbau. — Erdbauarbeiten, — Spundwandarbeiten, — Leitungsverlegungen, — Wegeneu- und Wegerückbau. Entleerungsbauwerk. — Stahlbetonbauarbeiten, — Stahlwasserbauarbeiten, — Ausrüsterarbeiten, — Wegebau (Rückbau).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45247230, 45248000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Deichneubau und –ausbau: — Deichneubau ca. 3 900 m, — Deichausbau (Ertüchtigung) ca. 2 300 m, — Aufbrucharbeiten 8 600 m², — Oberbodenarbeiten 73 000 m², — Deichböschung abtragen, zum Teil abfahren, 12 000 m³, — Deichplanum herstellen 158 000 m², — Bindiges und rolliges Deichbaumaterial liefern und einbauen 246 000 m³, — Böschungen profilieren 147 000 m², — Neubau Deichverteidigungsweg auf der Berme (Asphalt) 23 700 m², — Sonstige Straßen und Wege herstellen (Asphalt bzw. Mineralgemisch) 27 000 m², — Spundwandarbeiten liefern und einbringen ca. 1 800 m². Entleerungsbauwerk: — Spundwandarbeiten ca. 600 m² liefern und einbringen und teilweise wieder ziehen, — UW- Betonsohle: 110 m³, — Erdbau und Grabenbau: ca. 1 600 m³, teils unter Wasser, — Stahlbeton ca. 200 m³ liefern und einbauen, — Ausrüsterarbeiten (z.B. maschinen- und elektrotechnische Ausrüstung, Geländer, Leiter), — 1 St. Stahlschütz 2 000 x 3 000 mm einschl. Antrieb liefern und montieren, — Teile zum Notverschluss liefern und montieren, — Probebetrieb. ohne MwSt. Spanne von 7 500 000 bis 8 500 000 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 22 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Für Vertragserfüllung 5 v. H. der Brutto-Auftragssumme. Für Mängelansprüche 3 v. H. der Brutto-Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Auftrag entsprechend VOB/B 2009.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Siehe Besondere, Weitere Besondere, Zusätzliche und Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Nachweise nach § 6 Abs. 3 Nr. 2 (a bis i) VOB/A und § 6a Abs. 1 Nr. 2 VOB/A auf Verlangen der Vergabestelle.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Nachweise nach § 6 Abs. 3 Nr. 2 (a bis i). VOB/A auf Verlangen der Vergabestelle.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Nachweise nach § 6 Abs. 3 Nr. 2 (a bis i) VOB/A auf Verlangen der Vergabestelle "Fachkunde". — Erfahrung bei der erfolgreichen Umsetzung von Deichbauprojekten an vergleichbaren Fließgewässern (z. B. Main, Elbe, Oder, Donau etc.). Nachzuweisen durch die Angabe von jeweils mindestens einer Referenz aus den letzten 5 Jahren zu: a) Deichneu- oder Deichausbau (Einbau von mind. 50 000 m³ Deichschüttmaterial); b) Sielbauwerk unter Benennung des Ansprechpartners (Name, Telefon-Nr.), bei dem die Referenz nachgefragt werden kann.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 117-175530 vom 18.6.2010
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
8.10.2010 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 170 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlbar an Landesoberkasse Neustadt/Wstr. bei der Sparkasse Rhein-Haardt, Konto-Nr. 20008 / BLZ 546 512 40. Hinweis: Verwendungszweck: Dst.-Nr. 3309 bei Kap. 1402, Titel 71176, Deiche Polder Mechtersheim. DE 70 54651240 0000 020008. BIZ-Code: MALAD E 51 DKH.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
19.10.2010 - 15:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 18.11.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19.10.2010 - 15:00 Ort SGDS-Speyer Neubaugruppe; Industriestraße 70; 67346 Speyer, DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und Ihre Bevollmächtigte. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Ja geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt ELER - Europäischer. Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Tel. +49 613116-2234 Internet: http://www.mwvlw.rlp.de Fax +49 613116-2113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass gemäß § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Tagen nach Zurückweisung einer Rüge, der mit der Rüge geltend gemachte Vergaberechtsverstoß mit einem Nachprüfungsverfahren bei der zuständigen Vergabekammer weiterverfolgt werden muss, da ansonsten § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB insoweit Rügepräklusion eintritt.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, VOB-Stelle Südallee 15 - 19 56068 Koblenz DEUTSCHLAND Tel. +49 261949477 Internet: http://www.add.rlp.de Fax +49 261949477541
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.8.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen