DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Bau von Eisenbahnbrücken in Kettershausen (ID:14856896)


DTAD-ID:
14856896
Region:
86498 Kettershausen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Verfahrensart:
Entfällt
Kategorien:
Wasser-, Kanalbauarbeiten, Brückenbauarbeiten, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
CPV-Codes:
Bau von Eisenbahnbrücken , Dammverstärkungsarbeiten , Gleisbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Bau von Eisenbahnbrücken. Gleisbauarbeiten. Dammverstärkungsarbeiten.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DB Netz AG (Bukr 16)
DE712
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Finanzen/Controlling, Beschaffung Infrastruktur, Region Süd, Einkauf Bauleistungen (GS.EI-S-B), Richelstraße 3, 80634 München
Telefon: +49 89130872415
E-Mail: mladen.kapor@deutschebahn.com
Fax: +49 69260913730
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com
Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de

Auftragnehmer:
Hermann Assner GmbH & Co. KG
Landsberg am Lech
Deutschland
NUTS-Code: DE21E
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
17FEI25072_VE EÜ/MB 01 Maßnahmenbündel Stetten Strecke 5360 20,2 – 24,6 km

CPV-Codes:
45221112

— Aushub/Bodenabtrag/Dammrückbau: 52 000 m3,
— Bodenaustausch im Senkkastenaustauschverfahren: 5 100 m3,
— Bodeneinbau/geogitterbewehrter Dammaufbau: 41 000 m3,
— Lieferung+Einbau Geotextil: 34 000 m2,
— geotextilummantelte Mineralstoffsäulen: 1 000 m3,
— HZV-Scheiben: 1 000 m3,
— Tiefenentwässerung: 940 m,
— Abbruch Altbrücke (Mauerwerksgewölbe, SBüberbau) 2 500 m3,
— Vermörtelte Rüttelstopfsäulen (ca. 370 St., dia 0,80 m, Länge = 8,30 m): 1 600 m3,
— Bohrpfähle (Durchmesser: 1,50 m, Länge > 14,00 m): 32 St.,
— Baugrubenverbau: 580 m2,
— Brückenbau: (2 Brücken),
— Brückenflächen: 830 m2,
— Stahlbeton: 1 500 m3,
— Bewehrung: 570 t,
— Abdichtung: 870 m2,
— PSS (eingleisige Strecke): 1 750 m,
— Schottereinbau (Schotter beigestellt): 6 500 t,
— Gleis (Aus- und Wiedereinbau): 610 m,
— Gleisrückbau und Gleisneubau mit gelieferten Material: 1 123 m,
— Kabelkanal: 1 710 m.
Weitere Hinweise:
— Lieferung Oberbaumaterial (Schotter, Schienen, Schwellen) wird durch AG beigestellt,
— Entsorgung wird durch AG ausgeführt.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE27C
Hauptort der AusführungMindelheim-Stetten

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Entfällt

Dokumententyp:
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
68287-2019

EU-Ted-Nr.:
2019/S 030-068287

Aktenzeichen:
2017/S 106-213488

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:

Sonstiges
Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112
45234116
45247212

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 16.10.2017
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Bindefrist des Angebots

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 07.02.2019

CPV-Code Hauptteil
45221112

Weitere(r) CPV-Code(s)
45234116
45247212

Erfüllungsort
NUTS-Code: DE27C
Hauptort der Ausführung:
Mindelheim-Stetten

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 16.10.2017
Ende: 31.10.2019

Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen)
Siehe Kapitel VII.1.4 dieser Bekanntmachung

Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Verschiedene Firmen würden sich gegenseitig behindern (überlappendes Baufeld). Der Bauablauf wäre gestört und es würde zu erheblichen Mehrkosten kommen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD