DTAD

Ausschreibung - Bau von Feuerwachen in Groß-Gerau (ID:6041143)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Feuerwachen
DTAD-ID:
6041143
Region:
64521 Groß-Gerau
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
29.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
17.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Neubau Feuerwehrstützpunkt Groß-Gerau. Bodenverbesserungs und Auffüllarbeiten.
Kategorien:
Rohbauarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Aushubarbeiten , Bau von Feuerwachen , Rohbauarbeiten
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  108631-2011

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Magistrat der Kreisstadt Groß-Gerau Am Marktplatz 1 z. H. Herrn Dexheimer 64521 Groß-Gerau DEUTSCHLAND Tel. +49 6152716260 E-Mail: siegmund.dexheimer@gross-gerau.de Fax +49 6152716309 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.gross-gerau.de Weitere Auskünfte erteilen: kplan AG Bahnhofstraße 13 z. H. Herrn Wirth 93326 Abensberg DEUTSCHLAND Tel. +49 9443921-112 E-Mail: klaus.wirth@kplan.de Fax +49 94423921-190 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: kplan AG Bahnhofstraße 13 z. H. Herrn Wirth 93326 Abensberg DEUTSCHLAND Tel. +49 9443921-112 E-Mail: klaus.wirth@kplan.de Fax +49 94423921-190 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Kreisstadt Goß-Gerau, Bauamt Am Marktplatz 1 z. H. Herrn Dexheimer 64521 Goß-Gerau DEUTSCHLAND Tel. +49 6152716-260 E-Mail: sigmund.dexheimer@gross-gerau.de Fax +49 6152716-309 Internet: www.gross-gerau.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Neubau Feuerwehrstützpunkt Groß-Gerau.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Erbringung einer Bauleistung, gleichgültig mit welchen Mitteln, gemäß den vom öffentlichen Auftraggeber genannten Erfordernissen Hauptausführungsort Groß-Gerau. NUTS-Code DE717
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Bodenverbesserungs und Auffüllarbeiten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45216121, 45223220, 45112400
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Bauvolumen ca. 25 000 m3. ohne MwSt. 8 500 000 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 20 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
5 % der Auftragssumme als Vertragserfüllungsbürgschaft gem. VOB/B § 17, von einem in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditversicherer oder Kreditinstitut. 3 % der Abrechnungssumme als Bürgschaft für Mängelansprüche.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlung nach VOB, B § 16.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Mindestbedingungen und sonstige Hinweise: Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Auf Anforderung sind folgende Nachweise für die Beurteilung der Eignung abzugeben: a. Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 Geschäftsjahren, b. Referenzen über vergleichbare Leistungen der letzten 3 Geschäftsjahre, c. Beschäftigtes Personal in den letzten 3 Geschäftsjahren, d. Eintragung in das Berufregister des Sitzes oder Wohnsitzes, oder vergleichbarer Institutionen in den Ländern der Europäischen Gemeinschaft, e. Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet, oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde, f. Ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet, g. Dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, h. Dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde, i. Dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat, Ersatzweise können diese Nachweise auch durch Eintragung in das Präqualifikationsverzeichnis nachgewiesen werden. Die Nachweise dürfen nicht älter als 6 Monate sein. Die vorher genannten Nachweise gelten auch für Nachunternehmer.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: s.o.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: s.o. Möglicherweise geforderte Mindeststandards s.o.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: s.o. Möglicherweise geforderte Mindeststandards Gemäß Ausschreibung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
29.4.2011 - 16:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 30,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung an kplan AG, auf Konto Nummer 11510. Bei Sparkasse Burbach Neunkirchen, BLZ: 460 512 40 ..........
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
17.5.2011 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 17.6.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17.5.2011 - 10:00 Ort Magistrat der Kreisstadt Groß-Gerau, kleiner Sitzungssaal, Am Marktplatz 1, 64521 Groß-Gerau, DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
I.1) Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
die Angebote sollten wie folgt eingereicht werden: nur für ein Los.
Angaben zu den Losen: Los-Nr. 01, Bezeichnung: Auffüllarbeiten.
1) Kurze Beschreibung: Liefern, aufbringen und verdichten von
Bodenmaterial zur Affüllung des Bugeländes.
2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): Hauptgegenstand:
45112310-1, Ergänzende Gegenstände: 45112210-0, 45112500-0.
3) Menge oder Umfang:
15 000 m² Bugelände abräumen, Oberboden abtragen. 6 500 m³ Auffüllmaterial, gebrochen, güteüberwacht liefern und einbauen. 8 500 m³ Auffüllmaterial. Kies-Sand 0/56 mm liefern und einbauen.
4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder dem Beginn bzw. Ende des
Auftrags: Laufzeit in Tagen: 45 (ab Auftragsvergabe).
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Frist in Monaten: 1.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
VOB- und Nachprüfstelle beim Regierungspräsidium Darmsatdt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: claudia.denz-kinzel@rpda.hessen.de Tel. +49 615112-6348 Fax +49 615112-5816
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind VOB- und Nachprüfstelle beim Regierungspräsidium Darmsatdt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: claudia.denz-kinzel@rpda.hessen.de Tel. +49 615112-6348 Fax +49 615112-5816
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.3.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen