•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bau von Flughafengebäuden in Calden (ID:5863174)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Flughafengebäuden
DTAD-ID:
5863174
Region:
34379 Calden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
15.02.2011
Frist Angebotsabgabe:
24.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Technische Gebäudeausrüstung für Hochbauten beim Ausbau des Verkehrslandeplatzes Kassel-Calden zu einem Verkehrsflughafen. Die Flughafen GmbH Kassel (FGK) baut den bestehenden Verkehrslandeplatz Kassel-Calden zu einem Verkehrsflughafen (Regionalflughafen) einschließlich aller dazugehörigen Maßnahmen, wie Start-/Landebahn-System, entwässerungstechnische Einrichtungen, Technische Ausrüstung, Hochbauten, landseitige Anbindung, Parkplätze sowie äußere Erschließung, um. Die Arbeiten der Technischen Gebäudeausrüstung der zu errichtenden Hochbauten bestehen nach gegenwärtigem Planungsstand aus: 1. Terminal. Allgemein. Zentrales Gebäude zur Abwicklung des Passagierverkehrs der kommerziellen Luftfahrt. Gebäude liegt 1- bis 2-geschossig an einer Hangkante. Ein Querriegel mit Technik- und Funktionsräumen überzieht das Gebäude zurückversetzt in Längsrichtung. KG 410 Wasser-, Abwasser-, Gasanlagen. Anschluss an Baufelderschließung mit Erdgas und Trinkwasser, Entwässerung als Trennsystem. Regenentwässerung mit Unterdrucksystemen (340 m), 19 Dacheinläufen und Freispiegelableitung unter der Bodenplatte (250 m). Schmutzwasser im Gebäude aus duktilen Gussrohren und HT-Anschlussleitungen (ca. 600 m), Entwässerung unter Bodenplatte (400 m). Sanitärinstallationen mit 127 Einrichtungsgegenständen und 109 Installationsbausteinen. Warmwasserbereitung (2 500 l) mit Speicherladesystem/Legionellenschaltung. Trinkwasserverteilnetz (1 600 m) aus gedämmten nicht rostenden Stahlleitungen. 3 trockene Wandhydranten. KG 420 Wärmeversorgungsanlagen. Beheizung des Gebäudes bivalent über einen in Ebene 2 aufgestellten 400 kW Gasbrennwertkessel mit Edelstahlschornstein sowie eine 120 kW Sole-Wasser-Wärmepumpe, je mit Einzelabsicherung, Druckhaltung und Verrohrung (320 m). Der Wärmepumpe dient als Wärmequelle ein 5 000 m² Erdkollektorfeld (ca. 60 Gruppen) im Bereich Start-/Landebahn (Entfernung 340 m). Wärmeverteilung mit 8 Pumpengruppen. Wärmeverteilnetz mit 100 statischen Heizflächen, 2 Lufterhitzern und 4300 m² Betonkernaktivierung. Anbindung der Heizflächen mit Stahl- und/oder Kupferrohren (2200 m). Warmwasserbereitung mit 57 m² Solar-Röhrenkollektorfeld auf dem Dach der Technikspange. KG 430 Lufttechnische Anlagen. Für die Be-/Entlüftung und Entrauchung sind in der Technikzentrale Ebene 2 vorgesehen: 2 Teilklimaanlagen (je 23 000 m³/h, heizen, adiabaten Verdunstungskühlung, integr. Kälte, Doppelplatten-WRG) für die Bereiche Eingangshalle, Ankunft/Abflug. 1 Teilklimaanlage (9 600 m³/h, heizen, adiabaten Verdunstungskühlung, integr. Kälte, Doppelplatten-WRG) für Sozialräume und Büros, sowie Ebene 0. 2 Entrauchungsanlagen (35 000 bzw.12 500 m³/h) für Bereich Gepäckumschlag-/kontrolle in Ebene 0. 1 Küchenabluftventilator (1 900 m³/h) für Bistrobereich Eingangshalle. 1 Abluftventilator (1 200 m³/h) für Müllraum Ebene 0. Die WC-Räume werden über die Zentralgeräte entlüftet. Luftverteilung mit verzinkten Blechkanälen (3 000 m²) und Wickelfalzrohren (DN 100-250; 600 m), Luftauslässe (210 Stck.), sowie Weitwurfdüsen (60 Stck.), Volumenstromregler/ begrenzer (32 Stck.), (Telefonie-)Schalldämpfer (65 Stck.) und Brandschutzklappen (40 Stck.). Isolierung mit geschlossenzelligem Kaltschaum (220 m²) sowie Mineralwolle (1 200 m²). Durchführungen durch Brandabschnitte mit 150 m² Brandschutzplatten. Kompaktkältemaschine (135 kW) mit freier Kühlung und 4 m³ Pufferspeicher. Verteilung über Kälteverteiler mit 6 Kältegruppen. Kälteverteilnetz (400 m) mit ca. 12 Umluftkühlern sowie Anschluss an 4300 m² Betonkernaktivierung. Isolierung mit geschlossenzelligem Kaltschaum. KG 440 Starkstromanlagen ca. 700 Leuchten. 25 St. Elektroverteilungen. Fundamenterder- und Blitzschutzanlage. KG 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen. Beschallungsanlage ca. 250 Lautsprechern inkl. Verkabelung. Zentrale Sat-Empfangsanlage inkl. Verkabelung bis 6 Anschlussdosen. Passives Datennetz,– Verteilerschränke in 19“ – Standschrank, ca. 8,00 St. Link-Performance der Kategorie 6A, ca. 19 500,00 m Datenkabeln, Kategorie 7, 15,00, Patchfeldern Kategorie 6A, 130,00 Stück RJ 45 Datendosen. Inhouse-Lichtwellenleiter- Verkabelung ca. 500,00 m (Leistungsstufe OM3 – Sekundärverkabelung in den Gebäuden. Fernmelde-Verkabelung, im Gebäude, ca. 500,00 m Fernmeldekabel bis 100 DA, Abschluss auf 4,00 Stck. 19“ Cat.3 Patchfelder und 4,00 Stck. 19“ LSA+ Leiste sowie 1,00 Stck VKA Verteilergehäuse. IP-fähige Telefonanlage, analog/digitale Telefonschnittstellen. TK-Switch, 200 Ports digitale/analoge Telefonendgeräte. Uhrenanlage. 18 Nebenuhren. IP Videoüberwachungsanlage (CCTV), ca. 35 Kameras inkl. Videomanagementsystem elektronische Zutrittskontrollanlage, berührungsloser Ausweislesertechnik (RFID). Anlage, 1000 Teilnehmer, ca. 10 Ausweisleser. Brandmelderzentrale, Basis eines Lichtwellenreiterrings, Netzwerks mit sechs Brandmelderzentralen, Ringbusstruktur ca. 500 automatische und nichtautomatische Melder, inkl. Ein-Ausgabebaugruppen (Kategorie 1). Ansteuerung einer Sprachalarmanlage. Überfalltaster, Hand- bzw. Fußauslösung (ca.8 Stück), Aufschaltung auf Videomanagementsystem. KG 480 Gebäudeautomation. Gebäudeautomation für vorgen. Baugruppen mit dezentralen Automationsstationen (DDC) und Gateways für LON-/M-Bus-Subsysteme, Feldgeräte. Managementebene (650 DP) u. MSR-Verkabelung bauseits. Massen: 5 MSR-Schaltschrank, 2 LON-, 1 M-Bus-Gateways mit insgesamt ca. 800 E/A-Funktionen. 2. Feuerwache mit Betriebswerkstätten Allgemein. Zweigeschossiges Gebäude mit Büros, Sozialräumen und LKW-/KFZ-Werkstätten mit angeschlossenen Fahrzeughallen und aufgesetzter Leitstelle in Ebene 2 mit ca. 2 100 qm BGF. KG 410 Wasser-Abwasser-Gasanlagen. Anschluss an Baufelderschließung mit Erdgas und Trinkwasser, Entwässerung als Trennsystem. Regenentwässerung mit innenliegendem Unterdrucksystem (220m) mit 13 Dacheinläufen und Freispiegelableitung unter der Bodenplatte (40 m). Schmutzwasser im Gebäude aus duktilen Gussrohren und HT-Anschlussleitungen (ca.180 m), unter der Bodenplatte. (200 m). Sanitärinstallationen mit 26 Einrichtungsgegenständen und 11 Installationsbausteinen Warmwasserbereitung (350 l) mit Speicherladesystem/Legionellenschaltung. Trinkwasserverteilnetz (450 m) aus gedämmten nichtrostenden Stahlleitungen. KG 420 Wärmeversorgungsanlagen. Beheizung des Gebäudes über ebenerdig aufgestellten 80 kW Gasbrennwertkessel mit LAS-System, Einzelabsicherung, Druckhaltung und Verrohrung (100 m). Wärmeverteilung über Heizungsverteiler mit 5 Pumpengruppen samt Armaturen. Wärmeverteilnetz bestehend aus 50 statischen Heizflächen und 5 Lufterhitzern. Anbindung der Heizflächen mit Stahl- oder Kupferrohren (850 m) mit Kompaktdämmhülsen (190 m). KG 430 Lufttechnische Anlagen. Be- und Entlüftung über wetterfestes Lüftungsgerät (Zuluft ca. 2.400 m³/h) auf dem Gebäudedach. Lüftungsgerät als Teilklimaanlage mit den Luftbehandlungen Filtern, Heizen und Kreuzstrom-WRG. Abluft der WC-Räume mit separatem Abluftsystem (ca. 300 m³/h) über Dach. Luftverteilung über verzinkte Blechkanäle (110 m²) und Wickelfalzrohre (DN 100-250; 300 m). Luftauslässe (40 Stck.), Volumenstrombegrenzer (16 Stck.), und (Telefonie-) Schalldämpfer (24 Stck.) und Brandschutzklappen (20 Stck.). Kühlung von Teilbereichen über Multi-Split-Anlage (25 kW) mit Umluftkühlgeräten (6 Stck.). 3 Abgasabsaugsysteme für Fahrzeughalle und LKW- und PKW-Werkstatt. KG 440 Starkstromanlagen ca. 200 Leuchten. 8 St. Elektroverteilungen. Fundamenterder- und Blitzschutzanlage. KG 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen. Beschallungsanlage ca. 150 Lautsprechern inkl. Verkabelung. Zentrale Sat-Empfangsanlage inkl. Verkabelung bis 5 Anschlussdosen. Analoges Gleichwellen-Funksystem, flächendeckende Funkversorgung (Gebäude und Außenbereich). Antennenanlagen inkl. Verkabelung, Inhouseversorgung. Lieferung/Inbetriebnahme/ Einbau von Funkgeräten. BOS-Antennenanlage inkl. Verkabelung, Anschluss, Tischbedienstationen. Passives Datennetz, inkl. DV – Verteilerschränke in 19“ – Ausführung Standschrank, ca. 2,00 Stck. Link-Performance Kategorie 6A, ca. 10890,00 m Datenkabeln Kategorie 7. 6,00 Patchfeldern Kategorie 6A, 100,00 Stück RJ 45Datendosen. Fernmelde- Verkabelung,im Gebäude. Anbindung an Verteilerschränke. 1,00 Stck. 19“ Cat.3 Patchfelder. 1,00 Stck. 19“ LSA+ Leiste. IP-fähige Telefonanlage, analoge/ digitale Telefonschnittstellen. TK-Switch, 60 Ports, digitale/analoge Telefonendgeräte. Uhrenanlage, 16 Nebenuhren. IP Videoüberwachungsanlage (CCTV),ca. 3 Kameras inkl. Bedienplatz. Elektronischen Zutrittskontrollanlage, berührungsloser Ausweislesertechnik (RFID). Anlage, ca. 2 Ausweisleser. Zwei Brandmelderzentralen, Basis eines Lichtwellenreiterrings, Netzwerks mit sechs Brandmelderzentralen, Ringbusstruktur ca. 100 automatische und nichtautomatische Melder, inkl. Ein-Ausgabebaugruppen (Kategorie 2). Ansteuerung einer Sprachalarmanlage. Autarke Alarmierungsanlage, drei abgesetzte Auslösestellen. Überfalltaster, Hand- bzw. Fußauslösung (ca.3 Stück), Aufschaltung auf Videomanagementsystem. KG 480 Gebäudeautomation. Gebäudeautomation für vorgen. Baugruppen mit dezentralen Automationsstationen (DDC) und Gateways für LON-/M-Bus-Subsysteme, Feldgeräte. Managementebene (130 DP) u. MSR-Verkabelung bauseits. Massen: 2 MSR-Schaltschrank, 2 LON-, 1 M-Bus-Gateways mit insgesamt ca. 150 E/A-Funktionen. 3. Multifunktionsgebäude, Tor mit Sicherheitskontrolle, Unterstellhallen, Trafogebäude. Allgemein. Zweigeschossiges Gebäude mit angeschlossener überdachter Durchfahrt und Geräteaufstellfläche hauptsächlich mit Bürofunktionen und innenliegenden WC- und Nebenraumkernen mit ca. 620 BGF. KG 410 Wasser-Abwasser-Gasanlagen. Anschluss an Baufelderschließung mit Erdgas und Trinkwasser, Entwässerung als Trennsystem. Regenentwässerung mit 2 innenliegenden Unterdrucksystemen (75m) mit 5 Dacheinläufen und Freispiegelableitung unter der Bodenplatte (10 m). Schmutzwasser aus duktilen Gussrohren und HT-Anschlussleitungen (ca.80 m), Entwässerung unter der Bodenplatte (50 m). Sanitärinstallationen mit 15 Einrichtungsgegenständen und 12 Installationsbausteinen Warmwasserbereitung dezentral über druckbehaftete Untertischspeicher. Trinkwasserverteilnetz (100 m) aus gedämmten nichtrostenden Stahlleitungen. KG 420 Wärmeversorgungsanlagen. Beheizung des Gebäudes über ebenerdig aufgestellten 50 kW Gasbrennwertkessel mit LAS-System, Einzelabsicherung, Druckhaltung und Verrohrung (30 m). Wärmeverteilung über Heizungsverteiler mit 4 Pumpengruppen samt Armaturen. Wärmeverteilnetz bestehend aus 45 statischen Heizflächen. Anbindung der Heizflächen mit Stahl- oder Kupferrohren (380 m) mit Kompaktdämmhülsen (310 m). KG 430 Lufttechnische Anlagen. Be- und Entlüftung über wetterfestes Lüftungsgerät (Zuluft ca. 1 000 m³/h) auf dem Gebäudedach. Lüftungsgerät als Teilklimaanlage mit den Luftbehandlungen Filtern, Heizen und Kreuzstrom-WRG. Abluft der WC-Räume mit separatem Abluftsystem (ca. 500 m³/h) über Dach. Luftverteilung mit verzinkten Blechkanälen (45 m²) und Wickelfalzrohre (DN 100-200; 200 m). Luftauslässe (24 Stck.), Volumenstrombegrenzer (12 Stck.), (Telefonie-)Schalldämpfer (16 Stck.) und Brandschutzklappen (6 Stck.). Eine Entrauchung von Teilbereichen ist nicht notwendig. Kühlung von Teilbereichen über Multi-Split-Anlage (8 kW) mit 4 Umluftkühlgeräten. KG 440 Starkstromanlagen ca. 90 Leuchten. 2 St. Elektrohauptverteilungen (Netz, Netzersatz) Kompensationsanlage. 5 St. Elektroverteilungen. Trafostation, 2 x 1 000 kVA. 1 Netzersatzanlage, 750 kVA. Fundamenterder- und Blitzschutzanlage. KG 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen. Passives Datennetz, inkl. DV – Verteilerschränke in 19“ – Standschrank, ca. 2,00 Stck. Link-Performance der Kategorie 6A, ca. 7.500,00 m Datenkabeln Kategorie 7. 3,00 Patchfeldern Kategorie 6A, 70,00 Stück RJ 45 Datendosen. Fernmelde- Verkabelung im Gebäude. Anbindung an Verteilerschränke. 2,00 Stck. 19“ Cat.3 Patchfelder. 1,00 Stck. 19“ LSA+ Leiste. 1,00 Stck. VKA Verteilergehäuse LSA+. 60 analoge/ digitale Telefonendgeräte. Uhrenanlage, Signalhauptuhr, 5 Nebenuhren. IP Videoüberwachungsanlage (CCTV), ca. 10 Kameras. Zutrittskontrollanlage mit berührungsloser Ausweislesertechnik (RFID), ca. 1 Ausweisleser. Brandmelderzentralen, Basis eines Lichtwellenreiterrings, Netzwerks mit sechs Brandmelderzentralen, Ringbusstruktur ca. 65 automatische und nichtautomatische Melder, inkl. Ein-Ausgabebaugruppen, optische/akustische Signalgeber. Anlaufstelle, öffentliche Feuerwehren. Überfalltaster, Hand- bzw. Fußauslösung (ca.2 Stück), Aufschaltung auf Videomanagementsystem. KG 480 Gebäudeautomation. Gebäudeautomation für vorgen. Baugruppen mit dezentralen Automationsstationen (DDC) und Gateways für LON-/M-Bus-Subsysteme, Feldgeräte. Managementebene (170 DP) u. MSR-Verkabelung bauseits. Massen: 2 MSR-Schaltschrank, 2 LON-, 1 M-Bus-Gateways mit insgesamt ca. 120 E/A-Funktionen. 4. Gebäude Allgemeine Luftfahrt. Allgemein. Zweigeschossiges Gebäude mit angeschlossener überdachter Durchfahrt und Geräteaufstellfläche mit Bürofunktionen, Bistrobereich und innenliegenden WC- und Nebenraumkernen mit ca. 900 qm BGF. KG 410 Wasser-Abwasser-Gasanlagen. Anschluss an Baufelderschließung mit Erdgas und Trinkwasser, Entwässerung als Trennsystem. Regenentwässerung mit innenliegendem Unterdrucksystem (40m) mit 2 Dacheinläufen und Freispiegelableitung unter der Bodenplatte (10 m). Schmutzwasser aus duktilen Gussrohren und HT-Anschlussleitungen (ca.200 m), Entwässerung unter der Bodenplatte (140 m). Sanitärinstallationen mit 34 Einrichtungsgegenständen und 24 Installationsbausteinen Warmwasserbereitung (350 l) mit Speicherladesystem/Legionellenschaltung. Trinkwasserverteilnetz (360 m) aus gedämmten nichtrostenden Stahlleitungen. KG 420 Wärmeversorgungsanlagen. Beheizung über einen ebenerdig aufgestellten 60 kW Gasbrennwertkessel mit LAS-System, Einzelabsicherung, Druckhaltung und Verrohrung (60 m). Wärmeverteilung über Heizungsverteiler mit 5 Pumpengruppen samt Armaturen. Wärmeverteilnetz bestehend aus 77 statischen Heizflächen. Anbindung der Heizflächen mit Stahl- oder Kupferrohren (600 m) mit Kompaktdämmhülsen (440 m). KG 430 Lufttechnische Anlagen. Be- und Entlüftung über wetterfestes Lüftungsgerät (Zuluft ca. 3.500 m³/h) auf dem Gebäudedach. Lüftungsgerät als Teilklimaanlage mit den Luftbehandlungen Filtern, Heizen und Kreuzstrom-WRG. Abluft der WC-Räume über separates Abluftsystem (ca. 600 m³/h) über Dach. Luftverteilung mit verzinkten Blechkanälen (90 m²) und Wickelfalzrohre (DN 100-250; 160 m). Luftauslässe (40 Stck.), Volumenstrombegrenzer (22 Stck.), (Telefonie-)Schalldämpfer (20 Stck.) und Brandschutzklappen (6 Stck.) Eine Entrauchung von Teilbereichen ist nicht notwendig. Für Bistrobereich separates wetterfestes Küchenabluftgerät (1.550 m³/h) auf Gebäudedach. Kühlung von Teilbereichen mit 2 Single-Split-Anlagen (je 2 kW) mit Umluftkühlgeräten. KG 440 Starkstromanlagen ca. 150 Leuchten. 4 St. Elektroverteilungen. Fundamenterder- und Blitzschutzanlage. KG 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen. Passives Datennetz, inkl. DV – Verteilerschränke in 19“ – Ausführung als Standschrank ca. 2,00 Stck. Link-Performance Kategorie 6A, ca. 8.500,00 m Datenkabeln Kategorie 7. 3,00 Patchfeldern Kategorie 6A, 76,00 Stück RJ 45Datendosen. Fernmelde- Verkabelung im Gebäude. Anbindung/ Verteilerschränke. 2,00 Stck. 19“ Cat.3 Patchfelder. 1,00 Stck. 19“ LSA+ Leiste. 1,00 Stck. VKA Verteilergehäuse LSA+. IP-fähige Telefonanlage, analoge/ digitalen Telefonschnittstellen. TK-Switch 170 Ports. Digitale/ analoge Telefonendgeräte. Uhrenanlage, 7 Nebenuhren. IP Videoüberwachungsanlage (CCTV), ca. 10 Kameras. Zutrittskontrollanlage mit berührungsloser Ausweislesertechnik (RFID), ca. 1 Ausweisleser. Brandmeldetechnik als Teil der Brandmelderzentrale Gebäude Tower. Ringbusstruktur, ca. 55 automatische und nichtautomatische Melder, optische/ akustische Signalgeber/ Ein-Ausgabebaugruppen (Kategorie 2). KG 480 Gebäudeautomation. Gebäudeautomation für vorgen. Baugruppen mit dezentralen Automationsstationen (DDC) und Gateways für LON-/M-Bus-Subsysteme, Feldgeräte. Managementebene (120 DP) u. MSR-Verkabelung bauseits. Massen: 1 MSR-Schaltschrank, 2 LON-, 1 M-Bus-Gateways mit insgesamt ca. 140 E/A-Funktionen. 5. Tower für Flugsicherung mit Nebengebäude. Allgemein. Zehngeschossiger Towerturm mit Technikgeschoß und Kanzel, sowie ebenerdig angrenzenden Technikräumen mit ca. 700 qm BGF. KG 410 Wasser-Abwasser-Gasanlagen. Anschluss an Baufelderschließung mit Trinkwasser, Entwässerung als Trennsystem. Regenentwässerung mit Unterdrucksystem (65m) mit 4 Dacheinläufen und Freispiegelableitung unter Bodenplatte (15 m). Schmutzwasser aus duktilen Gussrohren/HT-Anschlussleitungen (ca.100 m), unter Bodenplatte (10 m). Sanitärinstallationen mit 4 Einrichtungsgegenständen und 2 Installationsbausteinen Warmwasserbereitung zentral über 1 druckbehafteten Elektroboiler. Trinkwasserverteilnetz (90 m) aus gedämmten nichtrostenden Stahlleitungen. Installation einer Gaslöschanlage für Technikraum Towertechnik. KG 420 Wärmeversorgungsanlagen. Beheizung und Kühlung des Gebäudes mit 2 Multi-Split-Anlagen (je 20 kW) mit Wärmepumpenfunktion für gleichzeitiges Heizen und Kühlen und Wärmeverschiebung. 13 Wand-Deckengeräte und 7 Klimatruhen als Raumheiz- und Kühlmodule. Kältemittelverteilnetz mit geschlossenzelligem Kaltschaum (ca. 500 m.). KG 430 Lufttechnische Anlagen. Die Frischluftzuführung erfolgt über vorgenannte Klimatruhen über die Fassade mit Überströmung. Abluft der WC-Räume über separates Abluftsystem (ca. 300 m³/h) über Dach. Luftverteilung über verzinkte Blechkanäle (3 m²) und Wickelfalzrohre (DN 100-200; 150 m). Luftauslässe (4 Stck.) als Tellerventile. Eine Entrauchung von Teilbereichen ist nicht notwendig. KG 440 Starkstromanlagen ca. 120 Leuchten. 6 St. Elektroverteilungen. 1 Netzersatzanlage, 250 kVA. 1 USV Anlage 60 kVA. Fundamenterder- und Blitzschutzanlage. KG 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen. Passives Datennetz, inkl. Verteilerschränke in 19“ – Standschrank,ca. 2,00 Stck. Link-Performance Kategorie 6A, ca. 3.500,00 m Datenkabeln Kategorie 7. 3,00 Patchfeldern Kategorie 6A, 76,00 Stück RJ 45 Datendosen. Fernmelde- Verkabelung im Gebäude. Anbindung 7 Verteilerschränke. 1,00 Stck. 19“ Cat.3 Patchfelder. 1,00 Stck. 19“ LSA+ Leiste. 1,00 Stck. VKA Verteilergehäuse LSA+. 70 analoge/ digitale Telefonendgeräte. Uhrenanlage, 6 Nebenuhren, inkl. 4 Zeitzonenuhren. IP Videoüberwachungsanlage (CCTV), ca. 3 Kameras. Zutrittskontrollanlage mit berührungsloser Ausweislesertechnik (RFID), ca. 5 Ausweisleser. Brandmelderzentralen, Basis eines Lichtwellenreiterrings, Netzwerks mit sechs Brandmelderzentralen, Ringbusstruktur ca. 73 automatische und nichtautomatische Melder, inkl. Ein-Ausgabebaugruppen (Kategorie 1), optische/akustische Signalgeber. Aufnahme/Meldungen – Gasanlage. Überfalltaster, Hand- bzw. Fußauslösung (ca.3 Stück), Aufschaltung auf Videomanagementsystem. KG 480 Gebäudeautomation. Gebäudeautomation für vorgen. Baugruppen mit dezentralen Automationsstationen (DDC) und Gateways für LON-/M-Bus-Subsysteme, Feldgeräte. Managementebene (80 DP) u. MSR-Verkabelung bauseits. Massen: 2 MSR-Schaltschrank, 2 LON-, 1 M-Bus-Gateways mit insgesamt ca. 60 E/A-Funktionen.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von Flughafengebäuden
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE , EN

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen