DTAD

Ausschreibung - Bau von Fußgängertunnels in Speyer (ID:4297800)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Fußgängertunnels
DTAD-ID:
4297800
Region:
67346 Speyer
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.09.2009
Frist Vergabeunterlagen:
02.11.2009
Frist Angebotsabgabe:
03.11.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Herstellung von einem Rettungsstollen mit Lüftergebäude und 3 Rettungswegen.
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen
CPV-Codes:
Bau von Fußgängertunnels
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  249668-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Landesbetrieb Mobilität Speyer, St. Guido-Straße 17, Kontakt Landesbetrieb Mobilität Speyer, z. Hd. von Ingo Schneider, D-67346 Speyer. Tel. +49 6232626-1208. E-Mail: ingo.schneider@Lbm-speyer.rlp.de. Fax +49 261291417672. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: LBM@LBM-Speyer.rlp.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Straßenbau. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
B 10 Annweiler Tunnelgruppe, Nachrüstung von Rettungswegen, L?wenherztunnel.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: B 10 bei Annweiler am Trifels. NUTS-Code: DEB3H.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Herstellung von einem Rettungsstollen mit Lüftergebäude und 3 Rettungswegen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45221243.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Wesentliche Leistungen: 3 000 m? Tunnelausbruch, 1 700 m? Spritzbeton, 2 000 m? Erdarbeiten. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 2 350 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 8 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme. M?ngelanspr?che in Höhe von 2 v. H. der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Abschlagszahlungen und Schlußzahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Niedrigster Preis. Gewichtung: 90 v. H. 2. Geräteausstattung. Gewichtung: 5 v. H. 3. Bauablauf. Gewichtung: 5 v. H.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: /S -308416 vom 28.11.2008.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 2.11.2009 - 00:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 75 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Einzuzahlen bei der Landesbank Rheinland-Pfalz/Mainz (Kto.Nr.: 7401 507 624, BLZ: 600 501 01, IBAN: DE23600501017401507624, BIC: SOLADEST mit dem Vermerk "AUS33LOEWIII11". Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen. Hinweis: Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 3.11.2009 - 14:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 3.3.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 3.11.2009 - 14:00. Ort: Landesbetrieb Mobilität Speyer, St. Guido-Straße 17, 67346 Speyer DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.de. Tel. +49 613116-2234/5240. URL: www.mwvlw.rlp.de. Fax +49 613116-2113. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabeprüfstelle beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20, D-56068 Koblenz. E-Mail: lbm@lbm.rlp.de. Tel. +49 2613029-1210. URL: www.lbm.rlp.de. Fax +49 2613029-1250.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20, D-56068 Koblenz. E-Mail: lbm@lbm.rlp.de. Tel. +49 2613029-1210. URL: www.lbm.rlp.de. Fax +49 2613029-1250.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.9.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen