DTAD

Ausschreibung - Bau von Sonderschulen in Würzburg (ID:11167672)

Übersicht
DTAD-ID:
11167672
Region:
97076 Würzburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Fenster, Türen, etc. aus Metall, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Sonstige Baustoffe, Zubehör
CPV-Codes:
Bau von Sonderschulen , Brandschutztüren , Einbau von Türen , Schiebetüren , Türen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
LV111 Tischlerarbeiten (Türen) DIN 18355.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.09.2015
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
08.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Blindeninstitutsstiftung
Ohmstraße 7
97076 Würzburg
Kontaktstelle: Blindeninstitutsstiftung
Herrn Mölter
Telefon: +49 9312092187
Fax: +49 9312092251
E-Mail: generalsanierung@blindeninstitut.de
www.blindeninstitut.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
WüO7-1a Generalsanierung Graf-zu-Bentheim-Schule (Haus 1).
LV111 Tischlerarbeiten (Türen) DIN 18355.
Türelemente, Höhe 2,13 m, Türblätter HPL mit 2-teiligen Metallzargen, farbig beschichtet,
Ausführung – 13 Stck ohne Anforderungen, – 56 Stck dicht + vollwandig, – 20 Stck mit Schallschutzanforderungen SSK 2. —7 Stck mit Schallschutzanforderungen SSK 3
— 36 Stck mit Brandschutzanforderungen T30, – 10 Stck als Raumspartürelemente, – 9 Stck als Kunststofftüren (Naßbereich),— 50 Informationstafeln neben Türen als Beschilderungselement, Höhe wie Türen, Breite 50 cm, Oberfläche H.

CPV-Codes: 45214230, 44221200, 44221220, 44221230, 45421131

Erfüllungsort:
97076 Würzburg.
Nuts-Code: DE263

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
320007-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 34 EUR
Anzufordern sind die Unterlagen bei: Blindeninstitutsstiftung, Ohmstraße 7, 97076 Würzburg
oder Download ab 11.09.2015 unter: http://www.staatsanzeiger-eservices.de
Es wird eine Banküberweisung erforderlich. Fehlt auf der Überweisung der Verwendungszweck, so ist die
Zahlung nicht zuordenbar und es können keine Unterlagen versandt werden.
Kontonummer: 665814530 BLZ, Geldinstitut: 70020270 HypoVereinsbank München
Verwendungszweck: G90, WüO7-1a, LV111, Kosten: 34 EUR
IBAN: DE60700202700665814530, BIC-CODE: HYVEDEMMXXX
Ein Versand erfolgt nur wenn:
— auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde
— gleichzeitig mit Überweisung die Unterlagen per Brief oder E-Mail (mit vollständiger Firmenadresse
beim Blindeninstitut Angefordert wurde:
Blindeninstitutsstiftung, Ohmstraße 7, 97076 Würzburg Generalsanierung Haus 1, LV111
— das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.10.2015 - 11:00 Uhr

Angebotsfrist:
08.10.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
30.11.2015 - 23.03.2016

Bindefrist:
22.11.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
08.10.2015 - 11:00

Ort
Blindeninstitut Haus 12, Raum 2.20 Konferenzraum, Ohmstraße 7, 97076 Würzburg.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und Ihre Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mind. 250.000 Euro ohne Ust. beträgt.
Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3 v.H. der Auftragssumme einschl. erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§17 Abs. 8, Nr. 2 VOB/B): mit Ablauf der Verjährungsfrist für Mängelansprüche.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis zu benennen oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen vorzulegen.
Das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich bei: www.vergabehandbuch.bayern.de auf der Website der obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern.
Dort ist der Link Vergabehandbuch Bauleistungen (VHB Bayern) zu öffnen und es kann das VHB Bayern Stand 2012 heruntergeladen werden. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist unter der Nummer 124 darin zu finden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe oben III.2.1).

Technische Leistungsfähigkeit
Siehe oben III.2.1).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
24.12.2014
Verfahren zur Vor-Information
11.12.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen