DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bau von Straßenbrücken 2010/S 1-000531 in Kaiserslautern (ID:4628878)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Straßenbrücken 2010/S 1-000531
DTAD-ID:
4628878
Region:
67657 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
12.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
23.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Brückenbauarbeiten: Herstellung eines 4-feldrigen Brückenbauwerkes mit 2 getrennten Überbauten. Die Gesamtbreite betr?gt ca. 23,55 m. Der jeweilige Überbau ist als 2-stegiger Stahlverbundtr?ger mit einer Bauhöhe von 1,80 m konzipiert. Die Unterbauten werden massiv ausgebildet und sind auf Pfähle gegründet. Die Gesamtst?tzweite betr?gt max. für den 2. BA ca. 111,85 m. Stützwände sind auf beiden Widerlagerseite vorgesehen. Der Abriss der alten Brücke ist zwischen den beiden Bauabschnitten vorgesehen. ? Straßenbauarbeiten, Entwässerung: Ausbau der ersten Ausbaustufe zum vierstreifigen Ausbau der L 395 im Zuge der Berliner Straße. Die Ausbaul?nge betr?gt incl. Br?ckenbauwerk ca. 415 m. Die Entwässerung erfolgt über eine Rinnenanlage in die vorh. bzw. neu herzustellende Kanalisation.
Kategorien:
Brückenbauarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Straßenbrücken , Bauarbeiten für Hauptstraßen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  531-2010

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Kaiserslautern, Referat Stadtentwicklung, Willy-Brandt-Platz 1, Kontakt Stabsstelle Vergabestelle Bau, z. Hd. von Herrn H?ffler / Frau Borchert, 67657 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. Tel. +49 631365-4432/2432. E-Mail: verg-bau@Kaiserslautern.de. Fax +49 631365-1628. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.Kaiserslautern.de. Weitere Auskünfte erteilen: Stadtverwaltung Kaiserslautern, Referat Stadtentwicklung, Stabsstelle Vergabestelle Bau, Willy-Brandt-Platz 1, Kontakt Vergabestelle Bau, z. Hd. von Herrn H?ffler / Frau Borchert, 67657 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. Tel. +49 631365-4432/2432. E-Mail: verg-bau@Kaiserslautern.de. Fax +49 631365-1628. URL: www.Kaiserslautern.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadtverwaltung Kaiserslautern, Referat Stadtentwicklung, Stabsstelle Vergabestelle Bau, Willy-Brandt-Platz 1, Kontakt Vergabestelle Bau, z. Hd. von Herrn H?ffler / Frau Borchert, 67657 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. Tel. +49 631365-4432/2432. E-Mail: verg-bau@Kaiserslautern.de. Fax +49 631365-1628. URL: www.Kaiserslautern.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Kaiserslautern, Referat Stadtentwicklung, Stabsstelle Vergabestelle Bau, Willy-Brandt-Platz 1, Kontakt Vergabestelle Bau, z. Hd. von Herrn H?ffler / Frau Borchert, 67657 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. Tel. +49 631365-4432/2432. E-Mail: verg-bau@Kaiserslautern.de. Fax +49 631365-1628. URL: www.Kaiserslautern.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Brückenbau / Straßenbau. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
L 395 ? Vierstreifiger Ausbau der Berliner Straße und Neubau der Berliner Brücke in Kaiserslautern.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Planung und Ausführung. Hauptausführungsort: 67653 Kaiserslautern L 395. NUTS-Code: DEB32.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
? Brückenbauarbeiten: Herstellung eines 4-feldrigen Brückenbauwerkes mit 2 getrennten Überbauten. Die Gesamtbreite betr?gt ca. 23,55 m. Der jeweilige Überbau ist als 2-stegiger Stahlverbundtr?ger mit einer Bauhöhe von 1,80 m konzipiert. Die Unterbauten werden massiv ausgebildet und sind auf Pfähle gegründet. Die Gesamtst?tzweite betr?gt max. für den 2. BA ca. 111,85 m. Stützwände sind auf beiden Widerlagerseite vorgesehen. Der Abriss der alten Brücke ist zwischen den beiden Bauabschnitten vorgesehen. ? Straßenbauarbeiten, Entwässerung: Ausbau der ersten Ausbaustufe zum vierstreifigen Ausbau der L 395 im Zuge der Berliner Straße. Die Ausbaul?nge betr?gt incl. Brückenbauwerk ca. 415 m. Die Entwässerung erfolgt über eine Rinnenanlage in die vorh. bzw. neu herzustellende Kanalisation.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45221111, 45233121.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
? ca. 4 500 m2 Aufbrucharbeiten, ? ca. 11 600 m3 Erdarbeiten, ? ca. 500 m3 Leitungsgr?ben herstellen, ? ca. 15 000 m3 Boden liefern, ? ca. 700 m2 Baugrubenverbau, ? ca. 270 m Bohrpfähle, ? ca. 4 300 m3 Stahlbeton herstellen, ? ca. 650 t Betonstahl einbauen, ? ca. 270 t Baustahl einbauen, ? ca. 1 200 m3 Betonabbruch, ? ca. 150 m Betonrohrleitung verlegen, ? ca. 4 500 t Frostschutzmaterial einbauen, ? ca. 3 700 m2 Bit. Oberbau herstellen, ? ca. 1 600 m2 GA Br?ckenbelag herstellen, ? ca. 1 350 m2 Verbundsteinpflaster, ? ca. 1 600 m Bordsteine versetzen, ? ca. 510 m Betongleitwand aufstellen, ? ca. 350 m Stahlgeländer einbauen. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 5 240 000,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 20 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
? für Vertragserfüllung in Höhe von 5 % der Auftragssumme, ? für M?ngelanspr?che in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die nachfolgend aufgeführten Unterlagen dürfen nicht älter als 3 Monate sein: ? Bankauskunft über das Nichtvorliegen einer Insolvenz (oder gleichwertig), ? Nachweis über ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben (oder gleichwertig), ? Nachweis über ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (oder gleichwertig), ? Nachweis der Mitgliedschaft in Berufsgenossenschaften und Fachverb?nden (oder gleichwertig), ? Eintragung in das Gewerbezentralregister (oder gleichwertig), ? Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes, ? bei Bietergemeinschaften: Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung der Bietergemeinschaft.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit es Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung gleichwertig sind, unter Einschluss der Arbeiten bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen, ? Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen, ? die dem Unternehmen für die Ausführung der zu vergebenen Leistung zur Verfügung stehenden technischen Ausrüstung, ? das für die Leistung und Aufsicht zur Verfügung vorgesehene technische Personal.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Referenzen für vergleichbare Projekte zum Brückenbau aus den vergangenen 3 Jahren (begonnen oder abgeschlossen) mit Anschrift sowie Name und Telefonnummer des damaligen Ansprechpartners.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2320 - Nordtangente
Abschnitt Berliner Brücke.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 237-339482 vom 9.12.2009.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.2.2010 - 10:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 116,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Firma erhält mit den Ausschreibungsunterlagen eine Rechnung mit Kassenzeichen und Bankverbindung zur Überweisung des Unkostenbeitrages. Das Kassenzeichen und die Ausschreibungsnummer 2320 sind unbedingt anzugeben. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 23.2.2010 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 23.3.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 23.2.2010 - 10:00. Ort: 67657 Kaiserslautern, Germany, Willy-Brand-Platz 1, Rathaus, 12. Obergeschoss, Zimmer 1222. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD), Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier, DEUTSCHLAND. E-Mail: poststelle@add.rlp.de. Tel. +49 6519494-0. URL: www.add.rlp.de. Fax +49 6519494-170.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.12.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen