DTAD

Ausschreibung - Bau von Straßenbrücken in Ingelheim am Rhein (ID:3215434)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Straßenbrücken
DTAD-ID:
3215434
Region:
55218 Ingelheim am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.11.2008
Frist Vergabeunterlagen:
23.12.2008
Frist Angebotsabgabe:
29.12.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Neubau einer Brücke als Straßenüberführung über die Bahn im Zuge einer neuen Stra?enverbindung im Stadtgebiet von Ingelheim, Überbau als 5-stegige Stahlverbundkonstruktion Montage mit Zwischenst?tzung und Baustellenschwei?sto? Stützweite 34,10 m Nutzbreite 12 m Planung und Ausführung der Erdung des Bauwerks Herstellen einer Baustra?e und der anschließenden Dammschüttung.
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Brückenbauarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Brücken , Bau von Straßenbrücken , Bau von Überführungen , Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen , Bauarbeiten für Brücken , Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen , Brücke , Konstruktionen für Brücken , Stahlbetonkonstruktionen , Straßenbauarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  286266-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein, Neuer Markt 1, Kontakt Zentrale Verdingungsstelle, z. Hd. von Frau Cordula Mu?gang, D-55218 Ingelheim. Tel. (49-6132) 78 21 54. E-Mail: cordula.mussgang@ingelheim.de. Fax (49-6132) 78 22 35. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.ingelheim.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
West-Ost-Umfahrung in Ingelheim 1. Bauabschnitt: Brücke Straßenüberführung über die Bahn.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Ingelheim am Rhein. NUTS-Code: DEB3J.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Neubau einer Brücke als Straßenüberführung über die Bahn im Zuge einer neuen Stra?enverbindung im Stadtgebiet von Ingelheim, Überbau als 5-stegige Stahlverbundkonstruktion Montage mit Zwischenst?tzung und Baustellenschwei?sto? Stützweite 34,10 m Nutzbreite 12 m Planung und Ausführung der Erdung des Bauwerks Herstellen einer Baustraße und der anschließenden Dammschüttung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45221111, 45221110, 45221000, 45221100, 44212100, 44212120, 45223500, 45223210, 45233120, 45233144.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Im Wesentlichen sind folgende Arbeiten durchzuführen: 2 000 m? Baugrubenaushub 13 000 m? Bauwerkshinterf?llung und Dammschüttung 30 m B?schungstreppe 910 m? Stahlbeton für Unterbauten 90 t Betonstahl für Unterbauten 68 t Stahlkonstruktion für Stahlverbund?berbau 400 m? Stahlbeton-Fertigteile für Stahlverbund?berbau 240 m? Stahlbeton für Stahlverbund?berbau 37 t Betonstahl für Stahlverbund?berbau 37 m Berührungsschutz Bauwerkserdung (innere und äußere Erdung), Planung und Ausführung 430 m? Bauwerksabdichtung aus Bitumenschwei?bahnen 240 m? Asphaltschutzschicht 2 400 m? HGT, 15 cm dick 1 100 m? Frostschutzschicht 1 350 m? bit. Tragschicht, 8 cm dick.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 2.2.2009. Ende: 31.12.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft: 5 v.H. der Auftragssumme, Vertragsstrafe: 1 000 EUR/Werktag (max. 5 v.H. der Auftragssumme), M?ngelanspr?che-Bürgschaft: 3,0 v.H. der Auftragssumme.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Ein gesamtschuldnerisch haftender Bieter bei Bietergemeinschaften.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handwerkskammer des Sitzes oder Wohnsitzes. Für Planer die Eintragung in die Liste der Beratenden Ingenieure oder gleichwertiger Nachweise sowie den Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung. Der Bieter hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bieter hat Angaben zu machen über seinen Umsatz in den letzen 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit Bauleistungen betroffen sind, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Ausgef?hrte Leistungen in den letzen 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit Bauleistungen betroffen sind, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 75. 2. Zuverlässigkeit, Bauablauf. Gewichtung: 10. 3. Gestaltung, technischer Wert. Gewichtung: 10. 4. Folge- und Unterhaltskosten. Gewichtung: 5.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
50/2008.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 23.12.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 30 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn die f?llige Zahlung rechtzeitig erfolgte und schriftlich beim zuständigen Vergabebereich unter Hinzufügung eines Einzahlungsnachweises vorliegt. Schecks werden nicht angenommen! Kontoverbindung: Stadtkasse der Stadt Ingelheim Konto-Nr.: 23062675 BLZ: 54510067 Bank: Postbank Ludwigshafen IBAN-Nr.: DE75 5451 0067 0023 0626 75 BIC-Code: PBNKDEFF. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 29.12.2008 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.1.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 29.12.2008 - 11:00. Ort: Stadtverwaltung Ingelheim, Zimmer 133 (Stevenage-Zimmer), Neuer Markt 1, D-55218 Ingelheim. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter sowie deren Bevollmächtigte auf Nachweis. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16-5240. URL: http://www.mwvlw.rlp.de/. Fax (49-6131) 16-2113.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Stadtverwaltung Ingelheim, Rechtsamt, Neuer Markt 1, D-55218 Ingelheim am Rhein. Tel. (49-6132) 78 20. URL: www.ingelheim.de.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
31.10.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen