DTAD

Ausschreibung - Bau von Überführungen in Brake (ID:11339937)

Übersicht
DTAD-ID:
11339937
Region:
26919 Brake
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Überführungen , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG (im Folgenden: Niedersachsen Ports) betreibt unter anderem den Seehafen Brake. Dieser liegt 26 Kilometer stromaufwärts am seeschifftiefen Wasser der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.11.2015
Frist Vergabeunterlagen:
30.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Niedersachsen Ports GmbH Co. KG, Niederlassung Brake
Brommystr. 2
26919 Brake
Frau Franziska Walther
Telefon: +49 44019250
Fax: +49 44013272
E-Mail: brake@nports.de
http://www.nports.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Vergabe der Bauleistungen für die Herstellung eines Brückenbauwerkes einschließlich der Straßenanbindung über die Gleisanbindung für den Hafen Brake als Ersatz für einen höhengleichen Bahnübergang im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb gem. SektVO.
Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG (im Folgenden: Niedersachsen Ports) betreibt unter anderem den Seehafen Brake. Dieser liegt 26 Kilometer stromaufwärts am seeschifftiefen Wasser der Wesermündung.
Der Hafen Brake (Unterweser) wurde in den Jahren 2007-2010 nach Norden erweitert. In diesem Zuge wurde 2010 ein neuer Gleisanschluss hergestellt, der von der elektrifizierten DB-Strecke 1503 Hude-Nordenham abzweigt. Die DB-Strecke wird in km 27,33 durch die Berliner Straße (früher Boitwarder Straße) auf einem beschrankten Bahnübergang gekreuzt. Des Weiteren existiert ein höhengleicher, nicht technisch gesicherter weiterer Bahnübergang. Die Bahnübergänge liegen nur wenige Meter auseinander.
Für die Gewährleistung einer sicheren und störungsfreien Führung des Schienen- und Straßenverkehrs sind beide Bahnübergänge aufzuheben und durch ein niveaufreies Kreuzungsbauwerk zu ersetzen.
Gegenstand des im Rahmen dieser Ausschreibung zu vergebenden Auftrages ist daher die Erstellung eines Brückenbauwerkes einschließlich der Straßenanbindung zur Aufhebung der vorgenannten Bahnübergänge Berliner Straße in Brake. Die Leistung beinhaltet im Einzelnen:
— Technische Bearbeitung;
— Baustelleneinrichtung und -räumung;
— Abbruch- und Rückbauarbeiten;
— Ramm- und Tiefgründungsarbeiten;
— Stahlbauarbeiten;
— Beton- und Stahlbetonarbeiten;
— Korrosionsschutzarbeiten;
— Tiefbauarbeiten;
— Erdarbeiten;
— Flächenbefestigungsarbeiten;
— Straßenbauarbeiten.
Die Maßnahme beinhaltet u. a. den Rück- und Neubau der Berliner Straße auf einer Länge von ca. 700 m einschließlich Geh- und Radweg. Herzustellen ist eine Überführung über die mehrgleisige elektrifizierte Bahnstrecke mit einer ca. 7 m breiten Fahrbahn sowie einem Geh- und Radweg in ca. 5 m Breite. Die Herstellung der Hauptfahrbahn erfolgt in Asphaltbauweise. Das Brückenbauwerk ist mit der in der Brückenlängsachse gemessenen Stützweite von ca. 32 m zu errichten.

CPV-Codes: 45233144, 45233120

Erfüllungsort:
Brake.
Nuts-Code: DE94G

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
398634-2015

Aktenzeichen:
1N 1010 – Bahnüberführung Berliner Straße

Termine & Fristen
Unterlagen:
30.11.2015 - 10:00 Uhr

Angebotsfrist:
09.12.2015 - 10:00 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die nachstehenden Angaben und Formalitäten sind im Falle von Bewerbergemeinschaften von sämtlichen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft einzureichen. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Zur Teilnahme am vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb sind mit dem Teilnahmeantrag die folgenden unterzeichneten Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit einzureichen:
a) Eigenerklärung Korruption,
b) Eigenerklärung Ausschlussgründe.
Auf gesondertes Verlangen von Niedersachsen Ports sind Unterlagen zum Nachweis der in den Eigenerklärungen gemachten Angaben einzureichen und/oder die bestehenden gesellschaftsrechtlichen Bindungen und Beteiligungsverhältnisse des Bewerbers/der Mitglieder der Bewerbergemeinschaft unter Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszuges darzustellen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die nachstehenden Angaben und Formalitäten sind im Falle von Bewerbergemeinschaften von sämtlichen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft einzureichen. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Zur Teilnahme am vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
a) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, wobei die Angaben für jedes Geschäftsjahr gesondert zu machen sind,
b) Erklärung über den Umsatz des Bewerbers jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen. Vergleichbar sind Baumaßnahmen für Brückenbauwerke (inkl. Erd- und Straßenbaumaßnahmen),
c) Verpflichtungserklärung des Bieters, im Fall der bevorstehenden Bezugschlagung eine Betriebshaftpflichtversicherung mit der Deckungssumme von mindestens 10 000 000 EUR je Schadensfall für Personenschäden sowie für Sach- und sonstige Vermögensschäden (zweifach maximiert ) abzuschließen.
Von den Bewerbern/Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft sind vor Bezuschlagung folgende Unterlagen einzureichen:
a) Im Auftragsfalle ist die o. g. Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung 3 Tage vor Bezuschlagung nachzuweisen. Ausreichend ist der Nachweis eines in der Europäischen Union zugelassenen Versicherers, dass im Auftragsfall diese Deckungssumme zur Verfügung gestellt wird,
b) Auf gesondertes Verlangen sind Nachweise bezüglich der Umsatzangaben bei Niedersachsen Ports einzureichen.

Technische Leistungsfähigkeit
Die nachstehenden Angaben und Formalitäten sind im Falle von Bewerbergemeinschaften wie folgt einzureichen:
Je Bewerbergemeinschaft müssen die nachfolgenden Angaben und Formalitäten mindestens einmal eingereicht werden. Mehrfacheinreichung von verschiedenen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft ist möglich. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Zur Teilnahme am vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
a) Erklärung über jährliche mittlerer Beschäftigtenzahl der letzten 3 Jahre und deren Aufteilung in Berufsgruppen (Bauleitung, Schachtmeister/Poliere, gewerbliche Arbeitnehmer),
b) Vorlage von mindestens 1 und maximal 5 Referenzen über vergleichbare Projekte aus den letzten 10 Jahren unter Angabe des Umsatzes des jeweiligen Projektes sowie eines Ansprechpartners bei dem ehemaligen Auftraggeber. Vergleichbar sind Baumaßnahmen für Brückenbauwerke (inkl. Erd- und Straßenbaumaßnahmen) mit einer Stützweite von mehr als 20 m unter vergleichbaren Baugrundverhältnissen (Klei, Wattablagerungen, unterer Klei und überlagernde Sande). Vergleichbar ist dabei Baugrund mit geringer Tragfähigkeit und einem großen Setzungspotenzial. Soweit Brückenbauwerke mit einer Stützweite von mehr als 20 m über mehrgleisige elektrifizierte Schieneninfrastruktur oder/und unter laufendem Betrieb einer mehrgleisigen elektrifizierten Schieneninfrastruktur errichtet worden sind, ist dies in den Referenzen besonders hervorzuheben. Niedersachsen Ports weist ausdrücklich darauf hin, dass nicht vergleichbare Referenzen wie nicht eingereichte Referenzen gewertet werden. Wird keine vergleichbare Referenz eingereicht, sind die Mindestanforderungen an die Eignung nicht erfüllt und der Bewerber wird ausgeschlossen,
c) Erklärung/Darlegung der beruflichen Befähigung (Qualifikation) sowie der Berufserfahrung der einzusetzenden Führungskräfte (Bauleitung, Poliere/Schachtmeister) Es ist insbesondere die bahnspezifischen Berufserfahrung darzulegen,
d) Angaben zu den besonderen Qualifikationen (Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090, eigener Schweißfachingenieur, max. 3 Lieferantenqualifizierungen Deutsche Bahn AG),
e) Darlegung der zur Verfügung stehenden Geräteausstattung,
f) Erklärung des Bewerbers über Überwachungsklasse 2 (Ständige Betonprüfstelle) zu verfügen (vgl. Zementmerkblatt Betontechnik B 5 10.2014),
g) Erklärung über die sprachlichen Fähigkeiten der am Projekt beteiligten Mitarbeiter, die Ansprechpartner für Niedersachsen Ports sind sowie Erklärung über die ständige Präsenz einer deutschsprachigen Führungskraft vor Ort während der Ausführung von Bauarbeiten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
08.11.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen