DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bau von mobilen Trennwände in Waldschmidtmühle (ID:13480416)


DTAD-ID:
13480416
Region:
56377 Waldschmidtmühle
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Mobile Trennwände 1 Element mit 15 m² Fläche, 1 Element mit 20 m² Fläche
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
08.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
08.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-56377: Bau von mobilen Trennwände
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Name Verbandsgemeindeverwaltung Nassau
Straße Am Adelsheimer Hof 1
PLZ, Ort 56377 Nassau
Telefon 0 26 04/97 02-40
Fax 0 26 04/97 02-77
E-Mail m.hahn@vgnassau.de
Internet www.vgnassau.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Mobile Trennwände
1 Element mit 15 m² Fläche,
1 Element mit 20 m² Fläche.

Erfüllungsort:
Leifheitstraße 3, 56377 Nassau

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
1

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Anforderung /Einsicht bei:
Vergabestelle, siehe oben

ELViS-Link: https://www.subreport.de/E12148155

Die Angebotsunterlagen können ab sofort ausschließlich unter
www.subreport-elvis.de/E12148155 eingesehen und heruntergeladen werden.

Weitere Informationen unter www.subreport.de, per e-Mail unter felix.hinske@subreport.de oder telefonisch unter 0221/9857838.
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten
Zahlungsweise ohne Gebühr

Termine & Fristen
Unterlagen:
19.10.2017 um 08:00 - 08.11.2017 um 12:00

Angebotsfrist:
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur.
- mit qualifizierter elektronischer Signatur.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Vergabestelle, siehe oben
Ablauf der Angebotsfrist am 08.11.2017 um 12:00 Uhr
Eröffnungstermin am 08.11.2017 um 12:00 Uhr
Ort Am Adelsheimer Hof 1, 56377 Nassau, Zimmer 14

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 26. Kalenderwoche 2018
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 49. Kalenderwoche 2018

Bindefrist:
22.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5,0 v.H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt.

Stellt der Auftragnehmer die Sicherheit für die Vertragserfüllung binnen 18 Werktagen nach Vertragsabschluss (Zugang des Auftragsschreibens) weder durch Hinterlegung noch durch Vorlage einer Bürgschaft, so ist der Auftraggeber berechtigt, Abschlagszahlungen einzubehalten, bis der Sicherheitsbetrag erreicht ist.

Eine nicht verwertete Sicherheit für die Vertragserfüllung ist nach Abnahme und Stellung der Sicherheit für Mängelansprüche zurückzugeben.

Sind zu diesem Zeitpunkt Ansprüche des Auftraggebers, die nicht von der gestellten Sicherheit für Mängelansprüche umfasst sind, noch nicht erfüllt, darf er für diese Vertragserfüllungsansprüche einen entsprechenden Teil der Sicherheit zurückhalten
(§ 17 Abs. 8 Nr. 1 VOB/B);

in diesem Fall umfasst der zurückbehaltene Teil der Vertragserfüllungssicherheit nur nicht durch die bereits vorgelegte Mängelansprüchesicherheit abgedeckte Ansprüche.

Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,0 v.H. der Auftragssumme
(inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge, sofern die Auftragssumme mindestens 30.000 € ohne Umsatzsteuer beträgt.

Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche
(§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): Zeitpunkt des Ablaufes der Gewährleistung

Geforderte Nachweise:
Die Bietergemeinschaft hat mit ihrem Angebot eine Erklärung aller Mitglieder in Textform abzugeben,
- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,
- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,
- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,
- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Auf Verlangen der Vergabestelle ist eine von allen Mitgliedern unterzeichnete bzw. fortgeschritten oder qualifiziert signierte Erklärung abzugeben.

Sofern nicht öffentlich ausgeschrieben wird, werden Angebote von Bietergemeinschaften, die sich erst nach der Aufforderung zur Angebotsabgabe aus aufgeforderten Unternehmen gebildet haben, nicht zugelassen.
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen.

Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.

Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen."

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

Von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sind die Nachweise auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.

Besondere Bedingungen:
Bietergemeinschaften

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises,
Insel Silberau 1,
56130 Bad Ems,
Tel.: 02603/972-0

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen