DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bau von weiterführenden Schulen in Hamburg (ID:13777349)


DTAD-ID:
13777349
Region:
20355 Hamburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Rohbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von weiterführenden Schulen , Betonrohbauarbeiten , Rohbauarbeiten , Stahlbetonarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Das Gymnasium befindet sich im Stadtteil Hamburg-Bergedorf. Auf dem Schulgrundstück befinden sich acht Gebäude. Das zu sanierende Hauptgebäude hat eine Fläche von ca. 7 545 m2 und beinhaltet...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
13.03.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Hamburg: Bau von weiterführenden Schulen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Freie und Hansestadt Hamburg, FB SBH | Schulbau Hamburg
Freie und Hansestadt Hamburg FB SBH | Schulbau Hamburg, Einkauf / Vergabe, An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg
Hamburg
20355
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf / Vergabe
E-Mail: vergabestellesbh@sbh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143
NUTS-Code: DE600
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.hamburg.de/schulbau/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
SBH VOB OV 020-18 TG – Schulenburgring 4, 21031 Hamburg, Sanierung des Gymnasium Bornbrook – hier: Rohbau und Stahlbau
Das Gymnasium befindet sich im Stadtteil Hamburg-Bergedorf. Auf dem Schulgrundstück befinden sich acht Gebäude.
Das zu sanierende Hauptgebäude hat eine Fläche von ca. 7 545 m2 und beinhaltet Klassenräume, Mensa und Verwaltung.
Die Baustelleneinrichtung ist (ohne Fahrzeuge) auf dem Schulgelände geplant.
Das dreigeschossige, im Splitt-Level-Prinzip angeordnete Gebäude ist während der gesamten Sanierungsmaßnahme im schulalltäglichen Betrieb lediglich die zu sanierenden Bereiche werden beräumt.
Der Unterricht wird übergangsweise in provisorische Schulungscontainer verlegt, die im nordöstlichen Bereich des Schulhofes aufgestellt werden.
Während der Schulzeit verkehren auf dem Gelände ca. 900 Schüler und 80 Lehrkräfte.

CPV-Codes:
45214220

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung
Schulenburgring 4 in 21031 Hamburg

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
55977-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 026-055977

Aktenzeichen:
SBH VOB OV 020-18 TG

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 139.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
13.03.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der Nummer ODER:
Nachweis über den Eintrag im Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschrift bzw. Nachweis des Eintrags in der Handwerkerrolle zum Nachweis der Fachkunde (gültig und den aktuellen Stand abbildend).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der Nummer ODER:
— Nachweis über die geleisteten Sozialabgaben (gültig und nicht älter als 12 Monate),
— Bescheinigung in Steuersachen (gültig und nicht älter als 12 Monate),
— Umsätze aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gem. § 6a EU Nr. 2c Satz 1 VOB/A.
UND:
— gültige Freistellungsbescheinigung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der durchschnittliche Jahresumsatz über die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, die angegebenen werden, muss mindestens das Einfache der Schätzkosten der ausgeschriebenen Leistung erreichen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der Nummer ODER mindestens 3 Referenzen gem. § 6a EU Nr. 3a VOB/A zu vergleichbaren Leistungen – nicht älter als drei Jahre.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.hamburg.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
45223220
45262310
45262311

Beschreibung der Beschaffung:
Da der Schulbetrieb erhalten werden muss, wird das gesamte Gebäude in 3 Bauabschnitten über einen Zeitraum von ca. 3 Jahren saniert.
Nach erfolgter Fertigstellung des 1. Bauabschnitts im Mai 2018 sollen die Sanierungsarbeiten für den 2. und 3. Bauabschnitt anlaufen.
Die Beendigung der Sanierung des Gebäudes insgesamt ist zum August 2019 geplant.
Leistungsumfang:
— ca. 80 m2 Abbruch von Stahlbetonwänden,
— ca. 3 m3 Streifenfundamente,
— ca. 50 m3 Oberboden auskoffern,
— ca. 80 m3 Füllboden einbringen,
— ca. 13 m3 Ortbeton in Kleinbereichen,
— ca. 200 m Estrich linear schließen,
— ca. 0,75 t Betonstahlmatten einbauen,
— ca. 0.75 t Betonstabstahl einbauen,
— ca. 80 m obere Wandanschlüsse an Deckenkonstruktionen erneuern,
— ca. 3 t Stahl-Tragwerk für ein Vordach herstellen,
— ca. 200 kg Stahlabfangungen für neue Dach-Lichtkuppeln,
— ca. 120 m2 Abstützungen für Stahlbetonaußenwände für Abbruch,
— ca. 25 m Beton-Winkelstützen stellen, 1,80 m x 1,55 m x 0,20 m,
— ca. 1 Stck. Stahlbetonwandverstärkung,
— ca. 117 m2 Mauerwerkswände demontieren,
— ca. 12 m2 Mauerwerk,
— 5 Türöffnungen erstellen,
— ca. 130 m Streifen Porenbeton aufmauern,
— ca. 1 700 kg Stahlabfangungen für neue Lichtkuppeln,
— ca. 470 kg Befestigungsmittel für Stahlkonstruktionen,
— ca. 250 Kernbohrungen, 150 mm,
— ca. 60 Kernbohrungen, 200 mm-250 mm,
— ca. 180 Stahlbeton-Deckendurchbrüche schließen, 0,1 m2- 0,15 m2,
— ca. 160 Stahlbeton-Deckendurchbrüche schließen, 0,12m2- 0,8 m2,
— ca. 250 m Wandschlitze schließen, 40x20 mm,
— 12 Rollgerüste, 6,0 m2; Raumhöhe 4,25 m,
— diverse Kleinarbeiten.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 9
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Voraussichtlicher Ausführungszeitraum: in Bauabschnitten von ca. Juni 2018 bis August 2018 UND von ca. Februar 2019 bis Ende März 2019


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13.03.2018
Ortszeit: 11:30

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14.05.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13.03.2018
Ortszeit: 11:30
Ort:
An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die Öffnung der Angebote ist NICHT öffentlich.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Bekanntmachung sowie die Vergabeunterlagen finden Sie auf der Zentralen Veröffentlichungsplattform unter:
http://www.hamburg.de/bauleistungen/
Hinter dem Wort „LINK“ sind dort die Vergabeunterlagen für die hier ausgeschriebene Leistung zum Download kostenfrei hinterlegt.
Es erfolgt KEIN VERSAND der Vergabeunterlagen per Post oder E-Mail.
Fragen und Antworten während des Verfahrens werden ebenfalls auf der Zentralen Veröffentlichungsplattform bekannt gemacht. Ein Versand per E-Mail erfolgt NICHT.
Bietergemeinschaften sind zugelassen, wenn jedes Mitglied der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haftet und dem Auftraggeber ein Ansprechpartner benannt und mit unbeschränkter Vertretungsbefugnis ausgestattet wird.
Der zu schließende Vertrag unterliegt dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird er nach Maßgabe der Vorschriften des HmbTG im Informationsregister veröffentlicht. Unabhängig von einer möglichen Veröffentlichung kann der Vertrag Gegenstand von Auskunftsanträgen nach dem HmbTG sein.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Fax: +49 40427310499

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 – 4 GWB unzulässig, soweit.
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat;
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
SBH | Schulbau Hamburg, Rechtsabteilung U 1
An der Stadthausbrücke 1
Hamburg
20355
Deutschland
E-Mail: vergabestellesbh@sbh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 06.02.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
14.06.2018
Vergebener Auftrag
27.02.2018
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen