DTAD

Ausschreibung - Bau von weiterführenden Schulen in Ludwigshafen am Rhein (ID:8447703)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von weiterführenden Schulen
DTAD-ID:
8447703
Region:
67063 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.07.2013
Frist Vergabeunterlagen:
13.08.2013
Frist Angebotsabgabe:
20.08.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ganztagsgymnasium Maxdorf (G8). Umbau und Erweiterung eines bestehenden Schulgebäudes zum Ganztagesgymnasium (G8), hier: Umbau Bauteil C, Fachräume (4 Geschosse nicht unterkellert) und Bauteil A, Verwaltung, Schulbibliothek (2 Geschosse teilunterkellert).
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Estricharbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Rohbauarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Schulmöbel, -Einrichtung, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Putzarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Abdichtungs- und Dämmarbeiten , Bau von weiterführenden Schulen , Estricharbeiten , Gipskartonarbeiten , Installateurarbeiten , Installation von Einbaumöbeln , Installation von Elektroanlagen , Installation von Gasanlagen , Installation von Lenk- und Steuersystemen , Installation von Lüftungsanlagen , Installation von Zentralheizungen , Landschaftsgärtnerische Arbeiten , Lehrmittel und -geräte , Putzarbeiten , Rohbauarbeiten , Verlegen von Abwasserleitungen , Wasserinstallationsarbeiten
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  225727-2013

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Rhein-Pfalz-Kreis
Europaplatz 5
Zu Händen von: Herrn Michael Pack
67063 Ludwigshafen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6215909428
E-Mail: michael.pack@kv-rpk.de
Fax: +49 6215909530
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.rhein-pfalz-kreis.de
Weitere Auskünfte erteilen: Kommunalbau Rheinland-Pfalz GmbH
Postfach 2729
Zu Händen von: Petra Heil
55017 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6131234964
E-Mail: petra.heil@lbbw-im.de
Fax: +49 6131234949
Internet-Adresse: http://www.kommunalbau.de
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Kommunalbau Rheinland-Pfalz GmbH Postfach 2729 55017 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 613123490 Fax: +49 6131234949 Internet-Adresse: http://www.kommunalbau.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Ganztagsgymnasium Maxdorf (G8).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Maxdorf. NUTS-Code DEB3I
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Umbau und Erweiterung eines bestehenden Schulgebäudes zum Ganztagesgymnasium (G8), hier: Umbau Bauteil C, Fachräume (4 Geschosse nicht unterkellert) und Bauteil A, Verwaltung, Schulbibliothek (2 Geschosse teilunterkellert).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45214220 - IA14
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45332200, 45332300, 45333000

3) Menge oder Umfang

Demontage:
Ca. 20 Stk. Sanitärobjekte inkl. Zu- und Ableitungen.
Neumontage:
Ca. 55 St. Sanitärobjekte inkl. Zuleitungen (Edelstahl und
Kunststoffverbundrohr) und Ableitungen; 1 St. Trinkwassererwärmer; 8 St.
Löschwasserentnahmestellen.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 40,00 EUR
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Lufttechnische Anlagen


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45331210

3) Menge oder Umfang

4 Stk. Zu- und Abluftanlagen; Ca. 1.600 m² rechteckige und runde
Luftleitungen; Ca.75 Stk. Kanaleinbauteile (BSK, Volumenstromregler, Zu-
und Abluftgitter); 4 Stk. Dachdurchführungen und Deflektorhauben.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 32,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Wärmeversorgungsanlagen


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45331100

3) Menge oder Umfang

Demontage:
163 St. Heizkörper einschl. Rohrleitungen; Zentraler Verteiler mit 15
Gruppen bis DN 150.
Neumontage:
Ca. 3.100 m Rohrleitungen (Stahl- und Kunststoffrohre); Ca. 170 Stk.
Stahlröhrenradiatoren und Unterflurkonvektoren; 6 Stk.
Deckenstrahlplatten; Abgaswärmetauscher für bestehende Kesselanlage;
Schornsteinanlage.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 34,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Elektroinstallation


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45311000

3) Menge oder Umfang

1 Stk. GHV; 11 Stk. UV; 1 Stk. Erweiterung best. BMA (Melder, Laufkarten
usw.); 1 Stk. Erweiterung best. SAA (Lautsprecher usw.); 4 Stk.
DV-Schränke; 1 Stk. Erweiterung best. EMA (Überwachungsbereiche); ca. 620
m Verlegesysteme; ca. 50.000 m Kabel und Leitungen; ca. 858 Stk. Leuchten.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 80,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 5

Bezeichnung: Gebäudeautomation


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 51900000

3) Menge oder Umfang

Anmerkung: Im Bestand ist eine GLT Fabrikat Siemens vorhanden, an die
angeschlossen werden muss.
1 Stk. GLT mit ca. 500 Datenpunkten; Ca. 100 St. Feldgeräte (Temperatur-
und CO2-Fühler, Kanalrauchmelder, Regelventile).

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 27,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 6

Bezeichnung: Dämmung technischer Anlagen


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45320000

3) Menge oder Umfang

Ca. 4.000 m Dämmstoff aus Mineralwolle einschl. Brandschutzabschottungen;
Ca. 1.000 m² Dämmung aus Mineralwolle für Lüftungsleitungen einschl.
L90-Bekleidungen.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 27,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 7

Bezeichnung: Naturwissenschaftliche Fachraum-Einrichtung


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 39162200, 45330000, 45421153

3) Menge oder Umfang

Naturwissenschaftliche Fachraum-Einrichtung einschl. Einbauschränke,
Tische und Drehstühle sowie Tafeln bestehend aus
3 Stk. Chemie Lehr-Übungsräume für 30 Schüler mit Lehrerexperimentiertisch
(Wasser, Erdgas, Elektro) und 12 St. bodeninstallierte
Schüler-Energiemodule (Wasser, Erdgas und Elektro);
2 Chemie-Vorbereitungs- und Sammlungsräume;
3 Biologie Lehr-Übungsräume für 30 Schüler mit Lehrerexperimentiertisch
(Wasser, Erdgas, Elektro) und 12 Stk. bodeninstallierte
Schüler-Energiemodule (Wasser, Erdgas und Elektro);
2 Biologie-Vorbereitungs- und Sammlungsräume;
2 Physik Lehr-Übungsräume für 30 Schüler mit Lehrerexperimentiertisch
(Wasser, Erdgas, Elektro) und 8 St. bodeninstallierte
Schüler-Energiemodule (Elektro);
1 Physik-Vorbereitungs- und Sammlungsraum.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 43,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 8

Bezeichnung: Rückbau- und Rohbauarbeiten


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45223220

3) Menge oder Umfang

Rückbau:
Ca. 530 m² Fassade Beton/Glas; Ca. 230 m² Innenwand 24 cm MW; Ca. 750 m²
Bodenbelag/schw. Estrich ; Ca. 2.000 m² Mineralfaserdecke mit Dämmung KMF.
Rohbau:
Ca. 400 m³ Bodenaushub; Ca. 325 m² Bodenplatte C25/30, STB, d = 40 cm; Ca.
215 m² Stahlbetonwand 25 cm; Ca. 42 t Dachträger aus Stahl.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des

Auftrags
Laufzeit in Monaten: 7 (ab Auftragsvergabe)

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 35,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 9

Bezeichnung: Estricharbeiten


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45262320

3) Menge oder Umfang

Ca. 580 m² Abdichtung Bodenplatte; Ca. 2.800 m² Zementestrich, schwimmend
verlegt.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des

Auftrags
Laufzeit in Monaten: 7 (ab Auftragsvergabe)

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 20,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 10

Bezeichnung: Trockenbauarbeiten


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220, 45324000

3) Menge oder Umfang

Ca. 750 m² GK-Wände 150 mm; Ca. 150 m² Montagewand Installation; Ca. 180
m² Vorsatzschalen; Ca. 100 m² Trockenputz; Ca. 1.050 m²
Mineralfaserdecken; Ca. 2350 m² Gipskartondecken.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des

Auftrags
Laufzeit in Monaten: 8 (ab Auftragsvergabe)

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 45,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 11

Bezeichnung: Innenputzarbeiten


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220, 45410000

3) Menge oder Umfang

Ca. 5.500 m² Innenputz; Ca. 1.200 m² Oberputz innen.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des

Auftrags
Laufzeit in Monaten: 9 (ab Auftragsvergabe)

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 25,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.

Los-Nr: 12

Bezeichnung: Außenanlagen


2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45214220 - IA14, 45112700

3) Menge oder Umfang

Ca. 1.700 m² Betonsteinpflaster; Ca. 450 m² Schotterrasen; Ca. 360 m²
Asphaltstraßen; Ca. 25 Stk. Bäume; Ca. 980 m² Kleinspielfeld aus
Kunststoff;
Muldenrigolenversickerung als Tunnelversickerungsanlage Rückhaltevolumen
80 m³.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Schutzgebühr gem. IV.3.3) 45,00 EUR.
Die Ausführung erfolgt in Teilabschnitten, nähere Angaben siehe
Leistungsverzeichnis.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 % der Auftragssumme einschl. der Nachträge, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt; Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Zahlungen erfolgen nach § 16 VOB/B
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragungen in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragungen in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragungen in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
13.8.2013 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 0 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Los 1: 40,00 EUR Los 2: 32,00 EUR Los 3: 34,00 EUR Los 4: 80,00 EUR Los 5: 27,00 EUR Los 6: 27,00 EUR Los 7: 43,00 EUR Los 8: 35,00 EUR Los 9: 20,00 EUR Los 10: 45,00 EUR Los 11: 25,00 EUR Los 12: 45,00 EUR Die Schutzgebühr ist auf das Konto der Kommunalbau Rheinland-Pfalz GmbH Nr. 7401502100 bei der BW Bank (BLZ 600 501 01) (IBAN DE82600501017401502100) BIC-/SWIFTCode: SOLA DE ST einzuzahlen. Scheck- und Barzahlung sind ausgeschlossen. In der Schutzgebühr ist die Mehrwertsteuer enthalten. Eine Rückerstattung der Kosten erfolgt in keinem Fall. Aus versandtechnischen Gründen sind unbedingt Postleitzahl, Bestimmungsort, Straße und Haus Nr. anzugeben. Der schriftlichen Anforderung bei der Kommunalbau ist der Einzahlungsbeleg beizufügen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
20.8.2013
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
in Tagen: 40 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.8.2013 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter und deren Bevollmächtigte.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die genauen Angaben bezogen auf das jeweilige Los, zu den Punkten IV.3.4) bzw. IV.3.8) und ggf. über die Zulässigkeit nach II.1.9 im Einzelfall, sind den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen. Landestariftreuegesetz – LTTG findet Anwendung. Das Gesetz regelt die Tariftreue und die Mindestentgelte bei öffentlichen Aufträgen in Rheinland-Pfalz und betrifft alle Unternehmer und Nachunternehmer ab einem geschätzten Auftragswert von 20.000 EUR.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftsstraße 9 55118 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131160 Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Vergabekammer
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Vergabekammer leitet Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat; 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Auftrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101b Abs. 1 Nr. 2. § 101 a Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.7.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen