DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten in Waldeck (ID:6216361)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
6216361
Region:
34513 Waldeck
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
19.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
19.07.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rohbauarbeiten für den Neubau eines Seniorenzentrums in Waldeck-Sachsenhausen. Rohbauarbeiten bestehend aus Gründungs-, Entwässerungs-, Mauer- und Stahlbetonbauarbeiten für den Neubau eines Seniorenzentrums in Waldeck-Sachsenhausen.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von Altersheimen , Bauarbeiten für Gebäude des Sozialwesens , Bauarbeiten , Bauleistungen im Hochbau , Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  175176-2011

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
DRK-Kreisverband Frankenberg e.V. Auestraße 25 z. H. Chr. Peter 35066 Frankenberg(Eder) DEUTSCHLAND Tel. +49 64517227-0 E-Mail: c.peter@drk-frankenberg.de Fax +49 64514894 Weitere Auskünfte erteilen: Dipl.-Ing. Fritz Roth Architekt Am Burghain 11 z. H. Herrn Bätzel 35088 Battenberg (Eder) DEUTSCHLAND Tel. +49 64529339-0 E-Mail: info@architekturbuero-roth.de Fax +49 64529339-30 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Dipl.-Ing. Fritz Roth Architekt Am Burghain 11 z. H. Herrn Bätzel 35088 Battenberg (Eder) DEUTSCHLAND Tel. +49 64529339-0 E-Mail: info@architekturbuero-roth.de Fax +49 64529339-30 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Gesundheit Sozialwesen ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Rohbauarbeiten für den Neubau eines Seniorenzentrums in Waldeck-Sachsenhausen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort Auf der Rüdde, 34513 Waldeck - Sachsenhausen. NUTS-Code DE736
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Rohbauarbeiten bestehend aus Gründungs-, Entwässerungs-, Mauer- und Stahlbetonbauarbeiten für den Neubau eines Seniorenzentrums in Waldeck-Sachsenhausen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000, 45200000, 45210000, 45215200, 45215212
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
250 m Bauzaun 2 000 cbm Schotter 0/45, Auffüllung Baugrund und zwischen Fundamentbalken 1 000 cbm Schotter 0/45, Frostschutz als Unterbau für Wege und Plätze 850 cbm verdichtungsfähiges Erdmaterial, Auffüllung von Arbeitsräumen 750 cbm Bodenaushub für Rohrleitungen 500 m Entwässerungsleitung KG DN 100, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 300 m Entwässerungsleitung KG DN 125, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 250 m Entwässerungsleitung KG DN 150, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 180 m Entwässerungsleitung KG DN 200, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 30 m Entwässerungsleitung KG DN 250, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 140 m Entwässerungsleitung KG DN 300, zuzüglich Form- u. Verbindungsstücke 100 m Drainageleitung zuzüglich Kontrollschächte 20 Stück Kontrollschächte aus Beton Fertigteilen, Höhe 1,50 m bis 3,00 m, 350 qm Vertikal Feuchtigkeitssperre der Wände im Erdreich 820 qm Perimeterdämmung/Wärmedämmung auf Wände 3 900 qm Mauerwerk aus KS Planelementen, Wanddicke 24 bis 20 cm 1 400 qm Mauerwerk aus KS Planelementen, Wanddicke 15 bis 11,5 cm 250 Stück Öffnungen in verschiedenen Größen anlegen 9 Stück T90-2, T30-2 Stahl-Feuerschutztüren, zuzüglich Gleitschienenschließer 2 Stück T30 Stahl-Feuerschutztüren 6 Stück T30 Element, Schichtstoff Türblatt und Stahlzarge 72 Stück Stahlumfassungszargen, Breite von 63,5 bis 101 cm, Höhe 213,5 cm 500 cbm Beton für Fundamente 1 480 qm raue Schalung für Fundamente 220 cbm Beton für Wände, Stützen, Unterzüge 2 100 qm raue Schalung für Wände, Stützen, Unterzüge 2 260 qm Stb.-Bodenplatten C25/30 4 640 qm Stahlbetondecken c25/30, Elementdecken mit Aufbeton 1 320 qm Decken aus Spannbeton-Hohlplatten 17 Stück Stahlbetonfertigteilunterzüge, b/h= 40/80 cm, Längen von ca. 4,30 - 10,60 m 190 Stück Elemente Durchstanzbewehrung 700 m Fundamenterder 2 Stck Schornsteinanlagen
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 15.8.2011. Ende: 15.4.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Sicherheit für die Vertragserfüllung EVM (B) ZVB/E Nr. 22.1 ist in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit EVM (B) ZVB/E Nr. 22.2 beträgt 3 v. H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Eintragungen in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Erklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist in den Vergabeunterlegen beigefügt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Eintragungen in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Erklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist in den Vergabeunterlegen beigefügt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Eintragungen in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Erklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist in den Vergabeunterlegen beigefügt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 100 %
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
DRK-2011-2-Rohbauarb.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
19.7.2011 - 13:59 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 55 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: 55,00 EUR für die einfache Ausfertigung der Verdingungsunterlagen. Die Kosten für die Verdingungsunterlagen werden nicht erstattet. Nach Ablauf der Anforderungsfrist werden keine Anforderungen mehr angenommen. Die Verdingungsunterlagen sind zweifach in unterschiedlichen Umschlägen (Original und Kopie) einzureichen. Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn die schriftliche Anforderung der Verdingungsunterlagen bei Architekturbüro Roth, Am Burghain 11, 35088 Battenberg, Tel. +49 64529339-0, Fax +49 64529339-30 rechtzeitig erfolgte, und der Einzahlungsnachweis in Kopie vorliegt. Schecks werden nicht angenommen. Der Verwendungszweck ist auf der Einzahlung anzugeben. Architekturbüro Roth 4747 51752267. Sparkasse Battenberg. Ausschreibung Rohbauarbeiten Waldeck-Sachsenhausen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
19.7.2011 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 26.8.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19.7.2011 - 14:00 Ort DRK-Kreisverband Frankenberg e.V. Auestraße 25. 35066 Frankenberg (Eder) Sitzungszimmer 2.14. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Ja, die Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 3521/7 nachr. V-Nr/AKZ: DRK-2011-2-Rohbauarb.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
1.6.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen