DTAD

Vergebener Auftrag - Bauarbeiten in Oberstedem (ID:6992122)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
6992122
Region:
54634 Oberstedem
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.03.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Verkauf des Postplatz-Areals in Bitburg (Investorenausschreibung). Verkauf des Grundstücks der Post in der Innenstadt Bitburgs, das sich im Besitz der Stadt Bitbug befindet, zum Zwecke der Neubebauung und Neunutzung durch einen Investor nach planerischen Vorgaben der Stadt Bitburg (Investorenausschreibung). Es soll nach Abriss der Bestandsbebauung (ehem. Postgebäude) eine qualitativ hochwertige und nachhaltige Neubebauung und Neunutzung des Grundstücks mit einem angepassten innerstädtischen Nutzungsmix aus Handel, Dienstleistung und Wohnen erreicht werden, der durch private Investoren zeitnah umgesetzt und realisiert wird. Zur Stärkung der Bitburger Innenstadt und Akzentuierung des Eingangs zur Fußgängerzone sollen Flächen mit einer innerstädtisch angepassten, gemischten Nutzung aus kleinteiligem Einzelhandel, Dienstleistungen und vor allem auch Wohnen entstehen. Eine herausragende, der städtebaulichen Situation angepasste Architektur soll dieses Ziel unterstützen. Das Projekt Postareal wird als wichtiger Impulsgeber für die Innenstadt und für die ortsansässige Wirtschaft angesehen. Der Neunutzung wird eine besondere Schlüsselfunktion für die gesamte Innenstadt beigemessen. Mit der Neubebauung sollen außerdem 40 öffentlich nutzbare Stellplätze nach den Vorgaben der Stadt Bitburg errichtet werden, deren Bau durch die Stadt Bitburg und das Land Rheinland-Pfalz gefördert wird.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  83845-2012

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Bauauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Bitburg
Rathaus
Zu Händen von: Herrn Heinz Reckinger
54634 Bitburg
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 65616001300
E-Mail: reckinger.h@stadt.bitburg.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Verkauf des Postplatz-Areals in Bitburg (Investorenausschreibung).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Planung und Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stadt Bitburg. NUTS-Code DEB23
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Verkauf des Grundstücks der Post in der Innenstadt Bitburgs, das sich im Besitz der Stadt Bitbug befindet, zum Zwecke der Neubebauung und Neunutzung durch einen Investor nach planerischen Vorgaben der Stadt Bitburg (Investorenausschreibung). Es soll nach Abriss der Bestandsbebauung (ehem. Postgebäude) eine qualitativ hochwertige und nachhaltige Neubebauung und Neunutzung des Grundstücks mit einem angepassten innerstädtischen Nutzungsmix aus Handel, Dienstleistung und Wohnen erreicht werden, der durch private Investoren zeitnah umgesetzt und realisiert wird. Zur Stärkung der Bitburger Innenstadt und Akzentuierung des Eingangs zur Fußgängerzone sollen Flächen mit einer innerstädtisch angepassten, gemischten Nutzung aus kleinteiligem Einzelhandel, Dienstleistungen und vor allem auch Wohnen entstehen. Eine herausragende, der städtebaulichen Situation angepasste Architektur soll dieses Ziel unterstützen. Das Projekt Postareal wird als wichtiger Impulsgeber für die Innenstadt und für die ortsansässige Wirtschaft angesehen. Der Neunutzung wird eine besondere Schlüsselfunktion für die gesamte Innenstadt beigemessen. Mit der Neubebauung sollen außerdem 40 öffentlich nutzbare Stellplätze nach den Vorgaben der Stadt Bitburg errichtet werden, deren Bau durch die Stadt Bitburg und das Land Rheinland-Pfalz gefördert wird.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 6 700 000,00 EUR ohne MwSt
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Kaufpreis für das Postgrundstück. Gewichtung 35 2. Städtebauliche Aspekte. Gewichtung 25 3. Architektur und Gestaltung. Gewichtung 25 4. Nutzungsmischung/Betreiberkonzepte. Gewichtung 10 5. Grad der Akzeptanz des vom Auftraggeber vorgegebenen Investorenvertrags. Gewichtung 5
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
Abschnitt V: Auftragsvergabe
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
19.12.2011
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde GBT Wohnungsbau und Treuhand AG Straßburger Allee 3 54295 Trier DEUTSCHLAND E-Mail: vorstand@gbt-trier.de
V.4) Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: Wert: 6 700 000,00 EUR ohne MwSt Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 7 200 000,00 EUR ohne MwSt
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Der Teilnahmeantrag ist in einem gut verschlossenen und fensterlosen Umschlag unter Beifügung einer CD mit der Bewerbung in digitaler Form an die unter Anhang A III genannte Adresse zu richten. Für den Teilnahmeantrag ist das vom Auftraggeber vorgegebene Bewerbungsformular zu verwenden, das über folgende Internetverbindung abrufbar ist: www.scheuvens-wachten.de. Über diese Adresse können weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Leistungen ("Info-Package") abgerufen werden. Die Verwendung eigener Formblätter ist nicht zulässig. Bei Bedarf können die Formblätter kopiert und zusätzliche Angaben - soweit überhaupt erforderlich - auf gesonderter Anlage gemacht werden. Die zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bieter haben als Bestandteil ihres Angebots einen städtebaulichen und architektonischen Entwurf einzureichen, der von einer Fachjury in Anlehnung an das Verfahren gem. RPW 2008 bewertet wird.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 613116-5240 Fax: +49 613116-2113
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Rüge eines Bieters wegen eines Verstoßes des Auftraggebers gegen Vergabevorschriften ist "unverzüglich" i.S.d. § 107 Abs. 3 Nr. 1 GWB nach Kenntnis oder Kennen-Müssen des Vergabeverstoßes gegenüber dem Auftraggeber zu erheben. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Angebots- oder Bewerbungsfrist zu rügen (§ 107 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB). Erhält ein Bieter eine Mitteilung des Auftraggebers, dass dieser einer Rüge des Bieters nicht abzuhelfen beabsichtigt, so ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens nur innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang dieser Mitteilung beim Bieter zulässig (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.3.2012
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen