DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauarbeiten in Mainz (ID:13408709)

DTAD-ID:
13408709
Region:
55122 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten , Bauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
17E0549 Maler- und Innenputzarbeiten Vergabeunterlagen können kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de ab dem 8.6.2017 bis zum Ablauf der Angebotsfrist herunter geladen...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.09.2017
Frist Vergabeunterlagen:
26.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
26.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
LBB Niederlassung Mainz
Fritz-Kohl-Straße 9
55122 Mainz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe.mainz@lbbnet.de
Fax: +49 6131966100
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.lbbnet.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
17E0549 Maler- und Innenputzarbeiten
Vergabeunterlagen können kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland
Pfalz www.vergabe.rlp.de ab dem
8.6.2017 bis zum Ablauf der Angebotsfrist herunter geladen werden. Es
gelten dafür die AGB des Vergabemarktplatzes.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000, 45214000
Beschreibung:
Bauarbeiten.
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten.
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
17E0549 (NL Mainz) JoGU Mainz / Maler- und Innenputzarbeiten, WDVS.
Gesamtmenge bzw. -umfang:
Auf dem Gelände der Johannes Gutenberg-Universität Mainz werden ein Werkstattgebäude und eine Lagerhalle neu errichtet
Das Werkstattgebäude ist 2-geschossig, Höhe 10, 00 m;
Die Lagerhalle ist 1-geschossig, Höhe 6,00 m;
Die ausgeschriebenen Arbeiten umfassen für beide Gebäude:
430 m
WDVS, mineralisch mit Silikatputz; 55 m
Kalkzement-Wandputz; 726 m
Gips-Wandputz; 1 250 m
Wandspachtel; 650 m
Deckenspachtel; 430 m
Fassadenbeschichtung; Egalisierungsanstrich; 2 150 m
Innenwandbeschichtungen Dispersion; 810 m
Innendeckenbeschichtung Dispersion; 225 m
Erstbeschichtung Außen- und Innentüren und Zargen; 12 m
Erstbeschichtung Innentreppengeländer mit Handlauf.

Erfüllungsort:
Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
Mainz.
NUTS-Code

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
373646-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 182-373646

Vergabenummer:
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
17E0549

Vergabeunterlagen:
Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
LBB Regionale Vergabestelle Diez
Goethestraße 9
65582 Diez
Deutschland
Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 26.10.2017 - 10:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
26.10.2017 - 10:00

Termine & Fristen
Unterlagen:
26.10.2017

Angebotsfrist:
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26.10.2017 - 10:00
Ort:
LBB Regionale Vergabestelle Diez, Goethestraße 9, 65582 Diez.
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Ausführungsfrist:
Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
Beginn der Bauarbeiten:
Laufzeit in Tagen: 77 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
Bindefrist des Angebots
bis: 27.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des
Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung)
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in
die engere Wahl, sind die im
Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6
Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die
jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die
Erklärungen und Bescheinigungen gemäß
dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich unter:
http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm
Vergleichbare Referenzen gemäß VOB/A § 6a EU: 2 Referenzen mit einem
Auftragsvolumen von mindestens
3 000 000 EUR. 1 Referenz mit einem Auftragsvolumen von mindestens 5
000 000 EUR.
Bestätigung einer der Referenzen muss von einem öffentlichen
Auftraggeber ausgestellt sein.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ wird außerdem mit den
Vergabeunterlagen bereitgestellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des
Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen
e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen
gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur
Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen
innerhalb von 6 Kalendertagen nach
Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur
Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen
und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 auch für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen.
Vergleichbare Referenzen gemäß VOB/A § 6a EU: 2
Referenzen mit einem Auftragsvolumen von mindestens
3 000 000 EUR. 1 Referenz mit einem Auftragsvolumen
von mindestens 5 000 000 EUR.
Bestätigung einer der Referenzen muss von einem
öffentlichen Auftraggeber ausgestellt sein.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ wird
außerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich
unter:
http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ wird
außerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des
Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen
e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen
gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur
Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen
innerhalb von 6 Kalendertagen nach
Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur
Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen
und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 auch für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ wird
außerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich
unter:
http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ wird
außerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (Gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter).

Sonstiges
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer RLP beim MWKEL
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Deutschland
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Ministerium der Finanzen Vergabeprüfstelle
Kaiser-Friedrich-Straße 5
55116 Mainz
Deutschland
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 18.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen