DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Bauarbeiten in Ingelheim am Rhein (ID:13578624)

DTAD-ID:
13578624
Region:
55218 Ingelheim am Rhein
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Textilwaren, Bekleidung, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Glas, Glaswaren, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Sonstige Baustoffe, Zubehör
CPV-Codes:
Bauarbeiten , Decken , Einbau von Trennwänden , Installation von Trennwänden , Trennwände
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH ist Bauherrin der in der Bingener Straße 16, Ingelheim am Rhein, gelegenen Liegenschaft „Winzerkeller Ingelheim“. Der Anfang letzten Jahrhunderts von der...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Ingelheim: Bauarbeiten
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH
Neuer Markt 1
Ingelheim
55218
Deutschland
E-Mail: bernd.schoenherr@ingelheim.de
NUTS-Code: DEB3J
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ingelheim.de
Adresse des Beschafferprofils: www.subreport.de/E72711645

Auftragnehmer:
Anonym

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Winzerkeller Ingelheim – Trockenbau.
Die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH ist Bauherrin der in der Bingener Straße 16, Ingelheim am Rhein, gelegenen Liegenschaft „Winzerkeller Ingelheim“. Der Anfang letzten Jahrhunderts von der Winzerkeller Genossenschaft errichtete Weinkeller soll zu einem zentralen Anlaufpunkt für die Besucher der Rotweinstadt Ingelheim werden.

CPV-Codes:
45000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3J
Hauptort der Ausführung
Ingelheim.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
467725-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 225-467725

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Gesellschaft für Wirtschafts- und Touristikförderung

Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
44112310
45421141
45421152
39511100

Beschreibung der Beschaffung:
— ca. 990m2 Trennwände, Installationswände, Schachtwände und Vorsatzschalen
— ca. 800m2 Abhangdecke F0, F30 und F90, teilweise gelocht und/oder entkoppelt
— ca. 310m2 Akustikdecke
— Dämmung und Durchführungen Holzbalkendecken
— ca. 810m2 Dachausbau Dämmung, Dampfbremse und Innenverkleidung
— ca. 38 Stück Innentüren mit Stahl- oder Holzzarge und Holztürblättern, teilweise mit Schallschutz- und/oder Brandschutzanforderung.

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 155-321311

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen stehen zum Download unter folgender Internetadresse zur Verfügung: www.subreport.de/E72711645. Auskünfte zum Vergabeverfahren werden in Textform erteilt. Fragen zum Vergabeverfahren sind ausschließlich schriftlich oder in Textform an die unter Anhang I genannte Kontaktstelle, z.Hd. Frau Tina Frank, t.frank@webeler-rechtsanwaelte.de, zu richten.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131/162113

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende Vergaberecht hat der Bieter bei der vergebenden Stelle schriftlich zu rügen. Erklärt die vergebende Stelle, dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer Frist von 15 Tagen bei der unter VI 4.1 genannten Stelle einen Nachprüfungsantrag zu stellen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 20.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
16.08.2017
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen