DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung - Bauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:5552037)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
5552037
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung
Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.10.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Anmietung der neu zu errichtenden Liegenschaft "Adam-Riese-Str." für Büro- und Bauhofflächen der Stadt Frankfurt. Die Stadt Frankfurt beabsichtigt, einen auf bislang der Deutschen Bahn gehörenden Flächen neu zu errichtenden Gebäudekomplex an der Adam-Riese-Straße, nördlich des bebauten Bereichs der Mainzer Straße in Frankfurt am Main, anzumieten oder zu leasen. Der Gebäudekomplex wird im Wesentlichen für städtische Büro- und Bauhofflächen benötigt. Die Gebäude umfassen insbesondere Produktion / Werkstatt, Lager, Büros und Frei-/Zufahrtsflächen auf insgesamt ca. 11 550 qm und einer BGF (EG) von 3 880 qm. Gegenstand des Vorhabens ist auch die Erschließung (Zufahrt, Versorgungsinfrastruktur), die später öffentlich gewidmet werden soll. Die Gesamtmietfläche beträgt 19 500 qm zuzüglich 230 Stellplätze. Die Mietzeit beträgt maximal 25 Jahre.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  310568-2010

FREIWILLIGE EX ANTE-TRANSPARENZBEKANNTMACHUNG

Diese Bekanntmachung wird veröffentlicht von einem öffentlichen Auftraggeber (im Sinne der Richtlinie 2004/18/EG) ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/ AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Stadt Frankfurt am Main Liegenschaftsamt Berliner Straße 33-35 Kontakt: Liegenschaftsamt z. H. Herrn Alfred Gangel 60311 Frankfurt DEUTSCHLAND Tel. +49 69212-33124 E-Mail: alfred.gangel@stadt-frankfurt.de Fax +49 69212-37899 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers/des Auftraggebers http://www.frankfurt.de Adresse des Beschafferprofils http://www.frankfurt.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Anmietung der neu zu errichtenden Liegenschaft "Adam-Riese-Str." für Büro- und Bauhofflächen der Stadt Frankfurt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Eine Kombination davon Hauptlieferort Frankfurt a.M., Deutschland. NUTS-Code DE712
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder des/ der
Beschaffungsvorhaben(s) Die Stadt Frankfurt beabsichtigt, einen auf bislang der Deutschen Bahn gehörenden Flächen neu zu errichtenden Gebäudekomplex an der Adam-Riese-Straße, nördlich des bebauten Bereichs der Mainzer Straße in Frankfurt am Main, anzumieten oder zu leasen. Der Gebäudekomplex wird im Wesentlichen für städtische Büro- und Bauhofflächen benötigt. Die Gebäude umfassen insbesondere Produktion / Werkstatt, Lager, Büros und Frei-/Zufahrtsflächen auf insgesamt ca. 11 550 qm und einer BGF (EG) von 3 880 qm. Gegenstand des Vorhabens ist auch die Erschließung (Zufahrt, Versorgungsinfrastruktur), die später öffentlich gewidmet werden soll. Die Gesamtmietfläche beträgt 19 500 qm zuzüglich 230 Stellplätze. Die Mietzeit beträgt maximal 25 Jahre.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DER VERGEBENEN AUFTRÄGE
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert der vergebenen Aufträge
Wert 72 000 000,00 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00 ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Veröffentlichung einer Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union im Sinne der Richtlinie 2004/18/EG bzw. der Richtlinie 2004/17/EG Sonstige Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union m) Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der jeweiligen Richtlinie. Es handelt sich um ein Grundstücksmietgeschäft, das gemäß Art. 16 lit. a) der EU-Richtlinie 2004/18/EG vom 31.3.2004 und § 100 Abs. 2 lit. h) GWB vom Anwendungsbereich des Vergaberechts nicht erfasst ist.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Lage. Gewichtung 20 2. Flächenkombination Bauhof und Büro. Gewichtung 30 3. Abbildung der benötigten Fläche. Gewichtung 20 4. Preis. Gewichtung 30
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber / Auftraggeber
23 AL
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
5
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG
VERGEBEN WURDE Projektgesellschaft G & L ARS Erste GmbH & Co. KG C/o Groß + Partner Kreuznacher Straße 30 60486 Frankfurt a.M. 60486 Frankfurt DEUTSCHLAND
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 75 000 000,00 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00 Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 72 000 000,00 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00 Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 75 000 000,00 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00 Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 72 000 000,00 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: poststelle@rpda.hessen Tel. +49 6151-120 Internet: www.hessen.de Fax +49 6151-126313
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Das Nachprüfungsverfahren ist vorliegend nicht statthaft. Vorsorglich wird auf die Fristenregelungen in § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 und Nr. 4 GWB hinsichtlich von Rügen und Nachprüfungsverfahren hingewiesen.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: poststelle@rpda.hessen Tel. +49 6151-120 Internet: www.hessen.de Fax +49 6151-126313
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.10.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen