DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:4621359)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
4621359
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.12.2009
Frist Angebotsabgabe:
12.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
In den St?dtischen Bühnen im Bereich Schauspiel soll der B?hnenturm des Schauspielhauses erhöht werden. Im zweiten Bauabschnitt 2010 wird eine Fassade und zwei Treppenhäuser des alten B?hnenturms aufgemauert, Ringbalken hergestellt sowie zwei Stahlbetondecken in der neuen B?hnenturmkonstruktion betoniert. Im dritten Bauabschnitt 2011 wird das Dach des alten B?hnenturms abgebrochen und Öffnungen im Mauerwerk hergestellt.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  360037-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH, Untermainanlage 11, Kontakt Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, z. Hd. von Frau Christine Hoffmann, 60311 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6921230590. E-Mail: christine.hoffmann@stadt-frankfurt.de. Fax +49 6921247945. Weitere Auskünfte erteilen: Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, Gerberm?hlstra?e 48 6521 LV-Versand, Kontakt Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, 65.21 LV-Versand, z. Hd. von Frau Stiefl, 60594 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 69212-46559. E-Mail: lv-versand.hochbauamt@stadt-frankfurt.de. Fax +49 69212-47945. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, Gerberm?hlstra?e 48, Kontakt Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, LV-Versand, z. Hd. von Frau Stiefl, 60594 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 69212-46559. E-Mail: LV-Versand.Hochbauamt@stadt-frankfurt.de. Fax +49 69212-47945. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Hochbauamt der Stadt Frankfurt, Gerberm?hlstra?e 48, Kontakt Submissionsstelle EG im Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main, 60594 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Theater und Bühnen. Freizeit, Kultur und Religion. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bauhauptgewerbearbeiten für die Erhöhung des B?hnenturmes zur Erneuerung der Obermaschinerie.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Hauptausführungsort: Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH. Untermainanlage 11. 60311 Frankfurt am Main NUTS-Code: DE.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
In den St?dtischen Bühnen im Bereich Schauspiel soll der B?hnenturm des Schauspielhauses erhöht werden. Im zweiten Bauabschnitt 2010 wird eine Fassade und zwei Treppenhäuser des alten B?hnenturms aufgemauert, Ringbalken hergestellt sowie zwei Stahlbetondecken in der neuen B?hnenturmkonstruktion betoniert. Im dritten Bauabschnitt 2011 wird das Dach des alten B?hnenturms abgebrochen und Öffnungen im Mauerwerk hergestellt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45000000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Baustelleneinrichtungsplanung 2 psch. Termin- und Personalplanung 2 psch. Entsorgungskonzept 2 psch. Baustelleneinrichtung Hauptposition 2 psch. Baustellencontainer, je 15 m? 8 St. Bauzaun mit Sichtschutz 150 m. Bauzaun, geschlossene Bauweise 140 m. Hilfs?berfahrt, Bitukies mit Unterbau 1 400 m?. ?berfahrschutz, Rampenprofil Stahl 200 m. Bretterschalung über Dach 350 m?. Seitenschutz, Holz 230 m. Chemie Toilette, Dachfläche, 28 Wochen 2 St. Schutzmaßnahmen, Staubschutzwand 150 m?. Schutzkonstruktion, Bauteile 80 m?. Fußboden abdecken 700 m?. Treppenstufen abdecken 70 m?. Abbruch Rauchschieber 1 psch. Abbruch Dachdecke 650 m?. Abbruch Lüftungskanal 250 m?. Abbruch Wände 170 m?. Abbruch Türen 10 St. Mauerwerkswand 200 m?. Kernbohrungen / Durchbrüche 13 St. Treppen + Treppenpodeste 15 m?. Stahlbeton-Verbunddecken 360 m?. Ringbalken 50 m. Betonstahl Bst IV (500/550) 5 000 KG.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 19.4.2010. Ende: 19.8.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Für die vertragsgemäße Ausführung der Leistung hat der Auftragnehmer eine Sicherheit von 5 % der Abrechnungssumme einschließlich Umsatzsteuer zu leisten. Für die Erfüllung der Gew?hrleistungsverpflichtungen hat der Auftragnehmer nach der Abnahme eine Sicherheit von 3 % der Auftragssumme einschließlich Umsatzsteuer zu leisten. Der Auftragnehmer kann Sicherheiten auch durch Hinterlegung von Geld oder Beibringung einer Bürgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstituts oder Kreditversicherers erbringen. Leistet der Auftragnehmer Sicherheit durch Stellung einer Bürgschaft, muss diese Bürgschaft die Erklärung des Bürgen enthalten, dass die Bürgschaft nicht vor den durch die Bürgschaft gesicherten Ansprüchen verjährt. Die Bürgschaft muss unbefristet sein und den Verzicht auf die Einreden aus den ?? 770 bis 772 BGB beinhalten. Sie darf keine Hinterlegungsklausel enthalten.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Die Bauarbeiten sind zwingend in den Theaterferien in 2010 und 2011 im Zeitraum. 31.5.2010 - 27.8.2010 und 6.6.2011 - 2.9.2011 auszuführen. Sie finden im Bestand statt und teils im laufenden Betrieb. Dem Angebot beizulegen sind: ? Plausible Darstellung des Bauablaufes durch einen detaillierten tagesgenauen Terminplan als Balkenplan mit Einhaltung der verbindlichen Vertragstermine, ? Detaillierter Personaleinsatzplan einschl. aussagekräftiger Unterlagen zum Leitungspersonal auf dieser Baustelle, ? Plausibler Baustelleneinrichtungsplan auf Grundlage der verfügbar gekennzeichneten Fl?chen. Fehlen einzelne Nachweise und Erklärungen sind diese auf Verlangen des Auftraggebers unverzüglich vorzulegen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bewerber hat eine Eigenkl?rung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren nicht. ? gem. ? 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbek?mpfungsgesetz oder, ? gem. ? 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500,00 Euro belegt worden ist. Gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe f, Auszug der Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes. Fehlen einzelne Nachweise und Erklärungen sind diese auf Verlangen des Auftraggebers unverzüglich vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a, b, c. Angabe über den umsatz des Unternehmers in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren,soweit er bauleistungen und andere Leistungen betrifft,die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen unternahmen ausgeführten Aufträgen. Referenzen der letzen 3 Jahre für vergleichbare Projekte im Bestand, im laufenden Betrieb und mit kurzen Bauzeiten. Auflistung mit Angabe: Rechnungswert, Ausf?hrungszeiten, Ansprechpartner,Telefon, Mobil - Nr. und Email Adresse. Die aktuelle Mitarbeiterzahl aufgeschlüsselt in kaufmännisch und technisches Personal. Fehlen einzelne Nachweise und Erklärungen sind diese auf Verlangen des Auftraggebers unverzüglich vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe d, e. d) Die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung. e) das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene Personal Fehlen einzelne Nachweise und Erklärungen sind diese auf Verlangen des Auftraggebers unverzüglich vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
65-2010-0037.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 50,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Sind per Einzahlungsbeleg Kopie/Fax an die Kontaktstelle Hochbauamt Stadt Frankfurt Email: lv-versand.hochbauamt@stadt-frankfurt.de oder Fax +49 6921247945 zu senden für die Zustellung der Unterlagen. Vergabe-Nr.:65-2010-0037. Höhe des Entgelts in 50,00 EUR. Zahlung: per Banküberweisung. Kontonummer: 2-609. BLZ : 500 100 60, Postbank Frankfurt am Main. Empfänger: Kassen- und Steueramt Frankfurt am Main. Nach Vorliegen des quittierten Einzahlungsbeleges werden die Ausschreibungsunterlagen zugeschickt. Angabe auf dem Beleg: 5009 aus 0037. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 12.2.2010 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 23.4.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 12.2.2010 - 10:30. Ort: Magistrat der Stadt Frankfurt, vertreten durch das Hochbauamt, Gerberm?hlstra?e 48, 60594 Frankfurt am Main, Submissionsraum im EG. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Es gelten die verbindlichen Vertragstermine aus den Verdingungsunterlagen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabestelle des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Fax +49 615112-5816. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: siehe
Abschnitt VI.4.1.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
23.12.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen