DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten in Ludwigshafen am Rhein (ID:7910033)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
7910033
Region:
67071 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.01.2013
Frist Vergabeunterlagen:
07.03.2013
Frist Angebotsabgabe:
07.03.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Elsner/S-Bahn Rhein-Neckar, Tiefbau Stationen Bodenheim, Mettenheim und Lu-Oggersheim. S-Bahn Rhein-Main-Neckar; S-bahngerechter, Ausbau der Stationen Bodenheim, Mettenheim und Ludwigshafen-Oggersheim.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten , Bauliche Anlagen , Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  28818-2013

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Bauauftrag Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
DB ProjektBau GmbH für DB Station & Service AG
Hahnstraße 52
Kontaktstelle(n): I.BV-MI-P(S)
Zu Händen von: Kerstin Kr Schmidt
60528 Frankfurt am Main
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6926543130
E-Mail: kerstin.kr.schmidt@deutschebahn.com
Fax: +49 6926543289
Weitere Auskünfte erteilen: DB ProjektBau GmbH für DB Station & Service AG
Hahnstraße 52
Kontaktstelle(n): I.BV-MI-P(S)
Zu Händen von: Kerstin Kr Schmidt
60528 Frankfurt am Main
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6926543130
E-Mail: kerstin.kr.schmidt@deutschebahn.com
Fax: +49 6926543289
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Beschaffung Infrastruktur Region Mitte Hahnstraße 49 Kontaktstelle(n): TEI-M-B Zu Händen von: Kathrin Elsner 60528 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Telefon: +49 6926545689 E-Mail: Kathrin.Elsner@deutschebahn.com Fax: +49 6926545692 Internet-Adresse: http://www.bahn.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Beschaffung Infrastruktur Region Mitte Hahnstraße 49 Kontaktstelle(n): TEI-M-B Zu Händen von: Kathrin Elsner 60528 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Telefon: +49 6926545689 E-Mail: kathrin.elsner@deutschebahn.com Fax: +49 6926545692 Internet-Adresse: http://www.bahn.de
I.2) Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Elsner/S-Bahn Rhein-Neckar, Tiefbau Stationen Bodenheim, Mettenheim und Lu-Oggersheim.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 67071 Bodenheim, Mettenheim und Ludwigshafen-Oggersheim. NUTS-Code
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
S-Bahn Rhein-Main-Neckar; S-bahngerechter, Ausbau der Stationen Bodenheim, Mettenheim und Ludwigshafen-Oggersheim.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000, 45200000, 45223200
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 15.4.2013 Abschluss 30.9.2014

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Bodenheim.


1) Kurze Beschreibung:

Station Bodenheim.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45000000, 45200000, 45223200

3) Menge oder Umfang:

Bodenaushub, 840 m³, Einbau Boden, 480 m³, Frostschutz- u. Tragschichten,
1 850 m², Fertigteilfundamente 70 cm-75 cm, 210 m, Bahnsteigkante BSK 21
(76 cm) mit Abdeckstein, 210 m, Erhöhungsstein E55/E76, 450 m,
Pflasterbelag 30/30/8 ( 30/20/8 ), 2 100 m², Kunststoffrohrleitung (DN
150/200), 130 m, Kastenrinne zur Entwässerung, 410 m, Winkelstützwand, 22
m, Geländer, 30 m, Kabelleerrohr DN 110, 2 000 m, Wegeleitsystem.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Mettenheim.


1) Kurze Beschreibung:

Station Mettenheim.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45000000, 45200000, 45223200

3) Menge oder Umfang:

Fertigteilfundamente 70 cm-75 cm, 120 m, Bahnsteigkante BSK 21 m.
Abdeckstein, 110 m, Bahnsteigkante BSK 51 m. Erhöhungsstein E55/76, 100 m,
Erhöhungsstein E55/E76, 220 m, Pflasterbelag 30/30/8 (30/20/8), 1200 m²,
Tiefbordstein 8/20, 350 m, Winkelstützwand, 30 m, Kabelleerrohr D 100, 400
m, Frostschutz- u. Tragschichten, 450 m³, Wetterschutzhaus incl. Vitrine
u. Sitzbank, 2 St, Wegeleitsystem.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Ludwigshafen Oggersheim.


1) Kurze Beschreibung:

Station Ludwigshafen Oggersheim.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45000000, 45200000, 45223200

3) Menge oder Umfang:

Fertigteilfundamente 70 cm-75 cm, 660 m, Bahnsteigkante BSK 21 m.
Abdeckstein, 660 m, Winkelstützwand H130-230 cm, 145 m, Pflasterbelag
30/30/8 ( 30/20/8 ), 3 140 m², Tiefbordstein 8/20, 20 m, Kabelleerrohr DN
100, 1 960 m, Frostschutz- u. Tragschichten, 920 m³, Wetterschutzhaus
incl. Vitrine u. Sitzbank, 4 St, Wegeleitsystem, 710 m, Stahlbeton
Aufzüge, 44 m³, Lichtmaste Bahnsteige, 29 St.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Die Ausschreibung beinhaltet Leistungen, für die ein Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht. Diese sind: Oberbauleistungen in der Kategorie: Gleise, Leitgeschwindigkeit: Instandsetzung Bekanntgabe der Einrichtung und Anwendung des Präqualifikationsverfahrens mit „Aufruf zum Prüfsystem Sektoren“; im Amtsblatt der EU 2012/S 149-249608 vom 4.8.2012. Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültige Präqualifikation ist vom Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied zu erklären. Soweit der Bieter beabsichtigt, für diese Leistungen einen Nachunternehmer einzusetzen, hat er diesen zu benennen und eine entsprechende Erklärung über dessen Präqualifikation abzugeben. Unternehmen, die für eine Leitgeschwindigkeit um genau eine Stufe unterhalb der oben angegebenen Stufe präqualifiziert sind, können gemäß den Regeln des Präqualifikationssystems mit Ihrem Angebot einen formlosen Antrag auf Erweiterung der Präqualifikation stellen. Im Auftragsfall gilt das Projekt als Referenzprojekt. Erdbauwerke – Allgemeiner Tiefbau: Verzeichnis A (Bauen mit Betriebsbeeinflussung) -Ver- und Entsorgungsleitungen und Kabelführungen Bekanntgabe der Einrichtung und Anwendung des Präqualifikationsverfahrens mit „Aufruf zum Prüfsystem Sektoren“; im Amtsblatt der EU 2012/S 148-247793 vom 3.8.2012. Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültige Präqualifikation ist vom Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied zu erklären. Soweit der Bieter beabsichtigt, für diese Leistungen einen Nachunternehmer einzusetzen, hat er diesen zu benennen und eine entsprechende Erklärung über dessen Präqualifikation abzugeben. Unternehmen, die für ein Verzeichnis bzw. eine Produktkategorie präqualifiziert sind, können gemäß den Regeln des Präqualifikationssystems mit Ihrem Angebot einen formlosen Antrag auf Erweiterung der Präqualifikation stellen. Im Auftragsfall gilt das Projekt als Referenzprojekt. Erdbauwerke – Spezialtiefbau.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist. Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3 (bei nat. Bekanntmachung Pkt. u).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen (falls zutreffend): Erklärung über seinen Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmern ausgeführten Aufträgen Form der geforderten Erklärungen: Alle geforderten Erklärungen sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3 (bei nat. Bekanntmachungen Pkt. u).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen (falls zutreffend): Erklärung über die Zahl der bei ihm in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufsgruppen Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3 (bei nat. Bekanntmachung Pkt. u).
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
13TEI01510
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
7.3.2013 - 09:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
7.3.2013 - 10:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots bis:
10.4.2013
IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 7.3.2013 - 10:00 Ort Frankfurt, Hahnstraße 49. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Bieter und Ihre Bevollmächtigten.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gem. $$107 Abs 3 Nr. 4 und 101 b Abs. 2 GWB.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23.1.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen