DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauarbeiten in Ottersheim (ID:13181902)

DTAD-ID:
13181902
Region:
76879 Ottersheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Estricharbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Container, Behälter aus Metall, Dachdeckarbeiten, Grundmetalle, zugehörige Erzeugnisse, Fliesenarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Rohbauarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Hebezeuge, Fördermittel, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Sonstige Maschinen, Geräte, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Tischler-, Zimmererarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Abdichtungsarbeiten gegen Wasser , Anstricharbeiten , Aushub- und Erdbewegungsarbeiten , Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen , Bauarbeiten , Bautischlerei-Einbauarbeiten mit Metall, außer Türen und Fenstern , Boden- und Fliesenarbeiten , Brückenkran , Einbau von abgehängten Decken , Einbau von Türen , Elektroinstallationsarbeiten , Elektrotechnische Ausstattung , Estricharbeiten , Fassadenarbeiten , Fundamentaushub , Hebezeuge und Fördermittel , Installation von Elektroanlagen , Installation von Sanitäreinrichtungen , Kräne, fahrbare Hubportale und Krankraftkarren , Maschinen und Geräte zum Filtrieren oder Reinigen von Wasser , Putzarbeiten , Rohbauarbeiten , Rohrleitungssysteme , Sanitäre Anlagen , Stahl , Stahlbetonarbeiten , Trinkwasserrohrleitungen , Verbauarbeiten , Wasserinstallationen , Wasserkammern , Wassertanks
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
08.07.2017
Frist Angebotsabgabe:
09.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gruppenwasserwerke Bornheim (Pfalz)
An der Dreihofstraße 1
Bornheim (Pfalz)
76879
Deutschland
E-Mail: Bornheim@Bieteranfrage.de
NUTS-Code: DEB3H
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.gruppenwasserwerke-bornheim.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Wasserwerk Bornheim (Pfalz).
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.

CPV-Codes:
45000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Lose:
Los-Nr: 01
Bezeichnung:
Los 01 – Erd- und Ingenieurbauarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 01 – Erd- und Ingenieurbauarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
ca. 5500 m3 Baugrubenaushub, zwischenlagern
ca. 3500 to. Aushub entsorgen, Einstufung Z2
ca. 1175 m2 Spundwandverbau einbauen mit Rückverankerung
Wasserhaltung in der Baugrube
ca. 1700 m3 Stahlbeton inkl. Schalung herstellen
ca. 330 to. Bewehrungsstahl einbauen
ca. 35 m3 Mauerwerk Innenwände herstellen
ca. 180 m2 Akustikziegelwand innen herstellen
ca. 700 m2 Stahldachkonstruktion mit Sandwichelementen herstellen
ca. 270 m2 Abdichtung, Isolierung der Wasserkammern
ca. 6 St. Edelstahl-Sicherheitstüren liefern und monteiren
ca. 3 Stück Edelstahldrucktüren liefern und montieren.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45223220
45262310
45262212
45112000
45112420

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 16.10.2017
Ende: 29.03.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 02
Bezeichnung:
Los 02 – Fliesenarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 02 – Fliesenarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
ca. 1050 m2 Zementestrich herstellen
ca. 1010 m2 Fliesenbodenbelag KG und EG
ca. 460 m2 Fliesenwandbelag KG
ca. 50 m2 Fliesenwandbelag EG
ca. 11 St. Bodenabläufe liefern und montieren.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45431000
45262320

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06.01.2019
Ende: 24.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 03
Bezeichnung:
Los 03 – Stahlbauarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 03 – Stahlarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
1 St. Treppe mit Podest KG-EG Stahl verzinkt
1 St. Treppe mit Podest EG-OG Stahl verzinkt
1 St. Bedienpodest ca. 7,20x1,10 m Stahl verzinkt
1 St. Bedienpodest ca. 10,00x2,40 m Stahl verzinkt
1 St. Bediensteg ca. 24,80x1,00 m Stahl verzinkt
1 St. Bedienpodest ca. 4,90x2,60 m Stahl verzinkt
1 St. Treppe ca. halbe Geschosshöhe, Stahl verzinkt
1 St. Bedienpodest ca. 8,20x1,10 m, Stahl verzinkt
ca. 180 m Geländer, Stahl verzinkt mit V2A Handlauf
ca. 30 m2 Gitterrost-Rinnenabdeckung aus V2A
ca. 13 m Geländer außen aus V2A.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45223210

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 30.07.2018
Ende: 31.12.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 04
Bezeichnung:
Los 04 – Trockenbauarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 04 – Trockenbauarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
ca. 76 m2 abgehängte Deckenkonstruktion
ca. 3 St. Fenster innen im Gebäude
ca. 1 St. Innentür 1,01 x 2,01 m
ca. 3 St. Innentür 0,76 x 2,01 m
ca. 2 St. Innentür 0,885 x 2,01 m
ca. 2 St. Innentür Metall 1,01 x 2,01 m
ca. 1 St. Türelement 2,40 x 3,40 m.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45421140
45421146
45421131

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 24.06.2019
Ende: 19.07.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 05
Bezeichnung:
Los 05 – Putzarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 05 – Putzarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
ca. 180 m2 Sockeldämmung mit Putz außen
ca. 630 m2 Fassadendämmung mit Putz außen
ca. 450 m2 Grundputz innen (Mauerwerk)
ca. 450 m2 Oberputz innen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45443000
45410000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 11.03.2019
Ende: 28.06.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 06
Bezeichnung:
Los 06 – Malerarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 06 – Malerarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
ca. 375 m2 Innenanstrich Decke im KG (Beton)
ca. 1150 m2 Innenflächen aus Beton spachteln, Farbanstrich
ca. 300 m2 Innenflächen Farbanstrich (Putz)
ca. 700 m2 Aussenfassade Farbanstrich (Putz)
ca. 4 St. Türbeschichtung
ca. 4 St. Schriftzug/Logo auf Fassade herstellen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45442100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 24.06.2019
Ende: 22.11.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 8
Bezeichnung:
Los 08 – PE-Auskleidung

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 08 – PE-Auskleidung mit folgenden Hauptmassen:
Zu verkleidende Flächen (Trinkwasser geeignet):
— Wand: rd. 89,00 m2

— Boden: rd. 46,00 m2

— Decke: rd. 41,00 m2

rd. 8,00 St. Wand- und Deckendurchführungen da 50 bis da 180
rd. 8 St. Kernbohrungen DN 100 bis 250
rd. 11,00 m PE Rohrleitungen da 160 bis da 180.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45261420

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 10.06.2019
Ende: 02.08.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 9
Bezeichnung:
Los 09 – Maschinentechnische Ausrüstung

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern undAbsetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 09 – Maschinentechnische Ausrüstung mit folgenden Hauptmassen:
3 Stahlfilterkessel Druchmesser 3,60 m, Zyl. Mantelhöhe 3,0 m
5 Netz-, 2 Spülwasser-, 4 Zwischen-, 2 Schmutzwasserpumpen, 4 Kompressoren, 1 Spülluftgebläse, 2 Druckwindkessel inkl. aller Ventile, Filter und Kleinarmaturen
2 Gleichstromrohwasserbelüfter mit Luftfilter
Rohrleitung inkl. Formteilen aus Edelstahl DN 150 – DN 500 ca. 93 m
Rohrleitung inkl. Formteilen aus Rilsan beschichtetem Stahlrohr DN 50-DN 500 ca. 440 m
Rohrleitung inkl. Formteilen aus PP DN 250 ca. 20 m
DN 50-DN 500: 75 Armaturen, 30 Armaturen mit Pneumatischem Antrieb
8 MID, 6 Regelventile mit E-Antrieb, 1 Strömungsmesser Spülluft
6 Jalousien aus Edelstahl, 10 Kernbohrungen und Abdichtungen, 2 Luftfilter
Kleinrohrohrleitungen inkl. Formteilen aus Edelstahl da 15-54 ca. 635 m
Schwimmerabzugsvorrichtung inkl. E-Schieber DN 100 im Absetzbecken, Froschklappe DN 400.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
31730000
14622000
44162000
44162500
39370000
42912300
44611500
44613210

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2018
Ende: 31.12.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 10
Bezeichnung:
Los 10 – Kranbahnanlage

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 10 – Kranbahnanlage mit folgenden Hauptmassen:
1 St. Einträger Kranbahn 5 to
1 St. Laufkatze 5 to
rd. 12,40 m Kranbahn zweisträngig für Brückenkran
1 St. Hebezeug 5 to
1 St. Steuerung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
42414000
42414210
42410000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 22.10.2018
Ende: 28.11.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 11
Bezeichnung:
Los 11 – Sanitärarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 11 – Sanitärarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
3 St. Handwaschbecken mit Installationsrahmen
2 St. WC mit Installationsrahmen
2 St. Urinale mit Installationsrahmen
2 St. Toiletten-Trennwandelemente
ca. 50 m VA Pressfittingrohre da 15 bis 22mm liefern und verlegen
2 St. Durchlauferhitzer
1 St. Hauswasserstation
ca. 55 m Abwasserrohre DN 50 bis DN 100.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45232460
45332400

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Ende: 02.08.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 12
Bezeichnung:
Los 12 – Elektroarbeiten

Kurze Beschreibung:
Die Gruppenwasserwerke Bornheim beabsichtigen den Neubau eines Wasserwerkes mit Wasserkammern und Absetzbecken einschließlich der zugehörigen Ausbaugewerke mund Technischer Ausrüstung.
Es handelt sich hier um das Los 12 – Elektroarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
3 St. Handwaschbecken mit Installationsrahmen
2 St. WC mit Installationsrahmen
2 St. Urinale mit Installationsrahmen
2 St. Toiletten-Trennwandelemente
ca. 50 m VA Pressfittingrohre da 15 bis 22mm liefern und verlegen
2 St. Durchlauferhitzer
1 St. Hauswasserstation
ca. 55 m Abwasserrohre DN 50 bis DN 100.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45311000
45311200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3H
Hauptort der Ausführung
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Ende: 02.08.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
262892-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 129-262892

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
09.08.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
— Eintragung des Firmen- oder Wohnsitzes in das Berufsregister,
Der Nachweis der Eignung ist Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) möglich. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind vom Bieter, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl und wurden die Unterlagen und Nachweise nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot vorgelegt, so sind diese innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Eignungsnachweise, die durch Präqualifizierung erworben wurden, sind zugelassen.
Erklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt z.B. wirksames Berufsverbot (§ 70 StGB), wirksames vorläufiges Berufsverbot (§ 132a StPO), wirksame Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO), rechtskräftiges Urteil innerhalb der letzten zwei Jahre gegen den Bewerber oder Mitarbeiter mit Leitungsaufgaben wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB), Geldwäsche (§ 261 StGB), Bestechung (§ 334 StGB), Vorteilsgewährung (§ 333 StGB), Diebstahl (§ 242 StGB), Unterschlagung (§ 246 StGB), Erpressung (§ 253 StGB), Betrug (§ 263 StGB), Subventionsbetrug (§ 264 StGB), Kreditbetrug (§ 265b StGB), Untreue (§ 266 StGB), Urkundenfälschung (§ 267 StGB), Fälschung technischer Aufzeichnungen (§ 268 StGB), Delikte im Zusammenhange mit Insolvenzverfahren (§ 283 ff. StGB), wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen (§ 298 StGB), Bestechung im geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), Brandstiftung (§ 306 StGB), Baugefährdung (§ 319 StGB), Gewässer- und Bodenverunreinigung (§§ 324, 324a StGB), unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen (§ 326 StGB), die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen geahndet wurden.
Erklärung, dass der Bewerber in den letzten zwei Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt worden ist.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen und die mit dem Angebot vorzulegen sind:
— Angaben zu Insolvenzverfahren, Liquidation und Zuverlässigkeit als Bewerber.
— Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der Maßnahme vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
Die Eignung ist durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl und wurden die Unterlagen und Nachweise nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot vorgelegt, so sind diese innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
— Bescheinigung in Steuersachen des zuständigen in- oder ausländischen Finanzamtes über die vollständige Entrichtung von Steuern, die nicht älter als 12 Monate sein darf,
— Bescheinigungen der zuständigen Krankenkasse, tariflichen Sozialkasse und Berufsgenossenschaft über die vollständige Entrichtung von Beiträgen, die nicht älter als 12 Monate sein dürfen,

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen und die mit dem Angebot vorzulegen sind:
— 3 Referenzen vergleichbarer Objekte der letzten 3 Geschäftsjahre mit folgenden Angaben: Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung) Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.
— Angabe der Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.
— Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen begefügt.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl und wurden die Unterlagen und Nachweise nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot vorgelegt, so sind diese innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Für Los 03 – Stahlbauarbeiten:
Stahlbauzulassung nach DIN EN 1090
Für Los 08 – PE-Auskleidung:
Schweißerzulassung nach DVS 2212
Für Los 09 – Maschinentechnische Ausrüstung:
Prüfzeugnis gem. UBA Leitlinie Trinkwasser für Pos. 1.3.10 Gleichstombelüfter und Profilbahnen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.subreport.de/E67786452
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Vergabeberatungsstelle Klaeser GmbH
Kirchstraße 54
Montabaur
56410
Deutschland
Telefon: +49 26029973890
E-Mail: Bornheim@Bieteranfrage.de
Fax: +49 32121239232
NUTS-Code: DEB1B
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.Vergabeberatungsstelle.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.subreport.de/E67786452
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Gruppenwasserwerke Bornheim (Pfalz)
An der Dreihofstraße 1
Bornheim (Pfalz)
76879
Deutschland
E-Mail: Bornheim@bieteranfrage.de
NUTS-Code: DEB3H
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.gruppenwasserwerke-bornheim.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Der Auftraggeber wendet das Landestariftreuegesetz (LTTG) Rheinland-Pfalz an.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09.08.2017
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02.10.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09.08.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
An der Dreihofstraße 1, 76879 Bornheim (Pfalz).
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter oder deren Bevollmächtigte sind nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen sind ausschließlich digital über die Vergabeplattform erhältlich. Wir empfehlen, die Vergabeunterlagen erst nach einer Registrierung und dem Login herunter zu laden. Wenn Sie die Vergabeunterlagen anonym herunterladen, werden Sie nicht automatisch über evtl. Änderungen oder Bieteranfragen informiert. Die Einholung dieser Informationen liegt dann in Ihrer Verantwortung.
Die detaillierten Uhrzeiten zur Angebotsöffnung können den jeweiligen Vergabeunterlagen der einzelnen Lose entnommen werden.
Der Auftraggeber wendet das Landestariftreuegesetz (LTTG) des Landes Rheinland-Pfalz an.
Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bieters Unklarheiten, so hat der Bieter unverzüglich und noch vor Abgabe des Angebotes die unter I.3) benannte Kontaktstelle schriftlich darauf hinzuweisen. Die Bieter werden aufgefordert, im Interesse einer schnellen Beseitigung von Unklarheiten, frühzeitig und vorab ihre Fragen per E-Mail (Alzey@Bieteranfrage.de ) oder per Fax (+49 32121239232) an die unter I.3) benannte Kontaktstelle zu übermitteln. Fragen sind bis spätestens 10 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist gemäß IV.2.2) zu stellen.
Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende Vergaberecht hat der Bieter bei der vergebenden Stelle spätestens innerhalb von 10 Kalendertagen schriftlich zu rügen. Erklärt die vergebenden Stelle, dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer Frist von 15 Kalendertagen bei der unter VI.4.1) genannten Stelle einen Nachprüfungsantrag zu stellen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
56116
Deutschland
Telefon: +49 6131165234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß §160 GWB, insbesondere hat der Bieter innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Der Antrag bei der Vergabekammer muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 05.07.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
22.09.2017
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen