DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten in Bad Reichenhall (ID:10537052)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten
DTAD-ID:
10537052
Region:
83435 Bad Reichenhall
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
22.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.04.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Sanierung und Umbau des Karlsgymnasium in Bad Reichenhall, Ausschreibungen zum 2. Bauabschnitt der Baumaßnahme Umbau, Erweiterung und Generalsanierung des Karlsgymnasium in Bad Reichenhall Erstellung der Außenanlagen -Asphaltabbruch, rd. 50 m -Betonpflaster, rd. 500 m -Bodenbewegung, rd. 1500 m -Oberboden, rd. 400 m -Bepflanzung, rd. 120 m -Rasenfläche, rd 850 m -Betonpflaster, rd 2300 m -Rasenfugenpflaster, rd. 250 m -Asphalt, rd. 500 m -Schotterrasen, 300 m -Belagseinfassung, rd. 200 m -Kiesunterbau, rd. 700 m -Betonmauer, 20 m Kanalarbeiten Schmutz-Mischwasser inkl. Grabenaushub -Demontage Rohre, rd. 120 m -Abwasserrohre DN 150 - 300, rd. 300 m Kanalarbeiten Regenwasser inkl. Grabenaushub -Abwasserrohre DN 150 - 250, rd. 400 -Schächte, rd. 6 St -Rigolenfüllkörper 0,8x0,8x0,7, rd. 60 St.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  89761-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landkreis Berchtesgadener, Land Z. 22
Salzburger Straße 64
Zu Händen von: Fr. Dipl. Ing. Barbato
83435 Bad Reichenhall
DEUTSCHLAND
E-Mail: fernanda.barbato@lra-bgl.de
Fax: +49 86517739504
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.lra-bgl.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Umbau, Erweiterung und Generalsanierung des Karlsgymnasium in Bad Reichenhall.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 83435 Bad Reichenhall, Salzburgerstr. 28. NUTS-Code DE215
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Sanierung und Umbau des Karlsgymnasium in Bad Reichenhall, Ausschreibungen zum 2. Bauabschnitt der Baumaßnahme Umbau, Erweiterung und Generalsanierung des Karlsgymnasium in Bad Reichenhall Erstellung der Außenanlagen -Asphaltabbruch, rd. 50 m -Betonpflaster, rd. 500 m -Bodenbewegung, rd. 1500 m -Oberboden, rd. 400 m -Bepflanzung, rd. 120 m -Rasenfläche, rd 850 m -Betonpflaster, rd 2300 m -Rasenfugenpflaster, rd. 250 m -Asphalt, rd. 500 m -Schotterrasen, 300 m -Belagseinfassung, rd. 200 m -Kiesunterbau, rd. 700 m -Betonmauer, 20 m Kanalarbeiten Schmutz-Mischwasser inkl. Grabenaushub -Demontage Rohre, rd. 120 m -Abwasserrohre DN 150 - 300, rd. 300 m Kanalarbeiten Regenwasser inkl. Grabenaushub -Abwasserrohre DN 150 - 250, rd. 400 -Schächte, rd. 6 St -Rigolenfüllkörper 0,8x0,8x0,7, rd. 60 St.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45000000 Beschreibung: Bauarbeiten.
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Information about options
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Beginn der Bauarbeiten: Beginn 24.05.2015 Abschluss 30.09.2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Ab 250.000 Euro Auftragsvolumen 5 % Vertragserfüllungsbürgschaft 3 % Gewährleistungsbürgschaft.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Gemäß VOB.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Schriftliche Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren eröffnet oder keine Eröffnung beantragt wurde( Eigenerklärung). Bescheinigung vom zuständigen Finanzamt, dass Steuern und Abgaben gezahlt werden. Erklärung zur Tariftreue. Bescheinigung der örtlich zuständigen Krankenkasse, der die Mehrheit der Mitarbeiter angehört, dass die Beiträge gezahlt werden. Nachweis, dass sich das Unternehmenbei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat. Nachweis über den Eintrag in das Berufs- und Handelsregister. Eigenerklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit in Frage stellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Gesamtumsatz der letzten drei Jahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Liste der in den letzten drei Jahren erbrachten Bauleistungen Angaben über die technischen Fachkräfte oder die technischen Stellen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angeschlossen sind oder nicht, und zwar insbesondere über diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind oder über die das Unternehmen bei der Ausführung des Bauvorhabens verfügen wird Ausbildungsnachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung der Unternehmerin/des Unternehmers und der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Ausführung der Arbeiten verantwortlichen Personen Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Baugeräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrages verfügen wird Erklärung, aus der das jährliche Mittel der von der Unternehmerin/dem Unternehmer in den letzten drei Jahren Beschäftigten und die Anzahl ihrer/seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich sind Bescheinigung, dass die Unternehmerin/der Unternehmer die für die Erbringung der Bauleistung erforderliche berufliche Befähigung, Fachkunde und Erfahrung besitzt.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Z.22.1
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
22.04.2015 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 15 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Als Download gegen Gebühr ab dem 12.03.2015 beim Vergabeportal: www.subreport.de/E19676524
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
22.04.2015 -
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Vertreter der Bieter.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern, Maximilianstr. 39 80538 München Deutschland Telefon: +49 8921762411 Internet-Adresse: http://http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer Fax: +49 8921762847
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: § 107 Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 7 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101b Absatz 1 Nummer 2. § 101a Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landratsamt Berchtesgadener Land Salzburger Straße 64 83435 Bad Reichenhall Deutschland
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.03.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen