DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten in Augsburg (ID:10350194)

Übersicht
DTAD-ID:
10350194
Region:
86161 Augsburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Aushub- und Erdbewegungsarbeiten , Bau von Konstruktionen und baulichen Anlagen , Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten , Bauarbeiten , Betonarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Neubau Berufsbildungs- und Technologiezentrum mit Tiefgarage – Baumeisterarbeiten. Die Handwerkskammer für Schwaben errichtet auf dem Gelände der HWK am nördlichen Rand des Siebentischwaldes in...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
10.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Handwerkskammer für Schwaben
Siebentischstr. 52-58
86161 Augsburg
Kontaktstelle: Meixner + Partner Projektmanagement GmbH

Telefon: +49 821501050
Fax: +49 8215010510
E-Mail: hwk-btz@meixner-partner.de
http://www.hwk-schwaben.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Berufsbildungs- und Technologiezentrum mit Tiefgarage – Baumeisterarbeiten.
Die Handwerkskammer für Schwaben errichtet auf dem Gelände der HWK am nördlichen Rand des Siebentischwaldes in Augsburg ein Berufsbildungs- und Technologiezentrum und ein Verwaltungsgebäude. Das Berufsbildungszentrum umfasst Werkstätten für den praktischen Unterricht der Fachbereiche Metall, Landtechnik, Schweißerei, Maler, Elektro, CNC und Zerspanung mit insgesamt ca. 6 600 m2 Nutzfläche. Die Baumaßnahme wird bei Aufrechterhaltung des Betriebs in den umgebenden Gebäuden in mehreren Bauabschnitten durchgeführt. Die sich auf dem Baufeld befindlichen Werkstätten und das Verwaltungsgebäude werden abgebrochen.
Bei der Vergabeeinheit VE 303.1 handelt es sich um die Baumeisterarbeiten des ersten Bauabschnitts.
Das Gebäude wird hauptsächlich in Stahlbeton Skelett-Bauweise, mit Spannbetondecken konstruiert.
Die wesentlichen zu erbringenden Leistungen der Vergabeeinheit Baumeisterarbeiten BA1 sind:
— Resterdarbeiten, Baugrubenrestaushub mit Entsorgung ca. 1 500 m3;
— Verlegen von Grund- und Entwässerungsleitungen ca. 450 lfm (Inkl. Erdarbeiten, Schächten und Rigolen);
— Beton- und Stahlbetonarbeiten (inkl. Herstellung von Spannbetondecken);
Unbewehrter Beton ca. 650 m3;
Stahlbeton Gründungen ca. 1 750 m3;
Stahlbeton Decken/Wände/Stützen ca. 3 500 m3;
Betonstahl (+ Einbauteile) ca. 1 000 t;
Spannglieder ca. 175 Stck.;
Stb.-Fertigteil Treppenläufe 10 Stck.;
Mauerwerksarbeiten ca. 1 450 m2;
Dämmarbeiten ca. 2 700 m2;
Abdichtungsarbeiten ca. 200 m2.
Siehe Bekanntmachung Pkt. II.1.5).

CPV-Codes: 45000000, 45112000, 45214000, 45223000, 45262300

Erfüllungsort:
Augsburg.
Nuts-Code: DE271

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
16230-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 90 EUR
Teilnehmer am SOL-eVergabe-System können die Vergabeunterlagen unter www.baysol.de einsehen und downloaden.
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform gilt: Höhe des Entgeltes: 90 EUR.
Zahlungsweise: Banküberweisung.
Empfänger: HWK für Schwaben;
BIC: GENODEF1MTG;
IBAN: DE 8472 0621 5202 0252 9181;
Geldinstitut: VR Bank Lech Zusam;
Verwendungszweck: LV303.1, Neubau BTZ Augsburg, B38013 – Baumeister.
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen. Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn:
auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde, gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt i) genannten Stelle angefordert wurden, das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Auftragswert:
Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 2 900 000 EUR bis 3 000 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
10.02.2015 - 10:30 Uhr

Angebotsfrist:
17.02.2015 - 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
30.03.2015 - 26.02.2016

Bindefrist:
31.03.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
17.02.2015 - 10:30

Ort
Handwerkskammer für Schwaben – Adresse siehe Vergabeunterlagen.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und/oder dessen Bevollmächtigte.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen/gemäß VOB/B in der jeweils gültigen Fassung.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erlärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „124“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „124“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist deren Eignung ebenfalls in gleicher Weise nachzuweisen.

Technische Leistungsfähigkeit
Siehe Bekanntmachung III.2.2).
Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
19.04.2014
Verfahren zur Vor-Information
24.04.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen