DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Bergbauanlagen in Peine (ID:11684783)

Übersicht
DTAD-ID:
11684783
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Bergbauanlagen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Für das Bergwerk Gorleben wird eine Sonderbewetterungseinrichtung für einige Funktionsräume auf der 840-m-Sohle benötigt. Die Sonderbewetterungseinrichtung soll als Blechlutte ausgeführt werden,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
14.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE)
Eschenstraße 55
31224 Peine
Frau Petry
Telefon: +49 5171431271
Fax: +49 5171431502
E-Mail: vergabe@dbe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Planung, Herstellung und Montage einer Blechlutte auf der 840-m-Sohle.
Für das Bergwerk Gorleben wird eine Sonderbewetterungseinrichtung für einige Funktionsräume auf der 840-m-Sohle benötigt. Die Sonderbewetterungseinrichtung soll als Blechlutte ausgeführt werden, damit die Abwärme bzw. Schweißgase aus dem Öllager und dem Schweißplatz, sowie aus dem Traforaum S1, im Niveau der 840-m-Sohle, zum ausziehenden Schacht 2 auf der 820-m-Sohle geführt werden. Hierzu werden 2 Blechluttenstränge mit jeweils rd. 200 m Länge (Ø 800 mm) über ein Hosenstück saugseitig an einen bauseits gestellten Axialventilator mit Rohrschalldämpfern angeschlossen. Im weiteren Verlauf wird ein weiterer ca. 250 m langer Blechluttenstrang (Ø 1 000 mm) druckseitig angeschlossen, der über ein Wetterbohrloch zur Abwetter-/ Füllortstrecke Schacht 2 geführt wird.
Für die ca. 650 m lange Blechlutte werden vorwiegend 2,0 m gerade Schusslängen, sowie diverse Passstücke, mehrere Abzweigstücke (Hosenstücke), diverse Winkel- , Durchgangs- und Anschlussstücke, Absperrklappen, eine Brandklappe und saug-/druckseitige Schwingungskompensatoren zum Anschluss der Blechlutte an den Axialventilator benötigt.
Hierfür ist die herstellerspezifische Planung, die Fertigung, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme, Abnahme und Dokumentation zu erbringen.

CPV-Codes: 45254100

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE934

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
84135-2016

Aktenzeichen:
GVOBE1-16-02-Pt

Termine & Fristen
Unterlagen:
14.04.2016

Angebotsfrist:
21.04.2016 - 11:30 Uhr

Ausführungsfrist:
17.07.2016 - 31.03.2017

Bindefrist:
30.06.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
21.04.2016 - 11:30

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter oder deren Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft.
Gewährleistungsbürgschaft.

Zahlung:
Es werden keine Vorauszahlungen geleistet.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegeben Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Anfrageunterlagen bei. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden / Institutionen. Im Fall von Bietergemeinschaften sind sämtliche Erklärungen / Nachweise von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegeben Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Anfrageunterlagen bei. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden / Institutionen. Im Fall von Bietergemeinschaften sind sämtliche Erklärungen / Nachweise von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Nachweis oder Vorlage einer Deckungszusage für den Auftragsfall über das Bestehen einer Betriebshaftpflichversicherung. Versicherungsschutz für Personen über mind. 2 500 000 EUR.
Sachschäden min. 2 500 000 EUR.

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegeben Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Anfrageunterlagen bei. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden / Institutionen. Im Fall von Bietergemeinschaften sind sämtliche Erklärungen / Nachweise von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Schweißnachweis nach DIN EN ISO 3834 Teil 3;
— Vorlage von gültigen Schweißer-Prüfbescheinigungen nach DIN EN ISO 9606.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
12.08.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen