DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen in Nürnberg (ID:10597913)

Übersicht
DTAD-ID:
10597913
Region:
90429 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Brückenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Bedingt durch das Bauvorhaben der Deutschen Bundesbahn AG „Neubau der DB Stabbogenbrücke in Nürnberg“ sowie die Spartenfreimachung für den Umbau des Frankenschnellwegs umfasst das Bauvorhaben im...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
05.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
19.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Main-Donau Netzgesellschaft mbH
Zentralbereich Einkauf, Am Plärrer 43
Zu Händen von: Marion Gabriel
90429 Nürnberg
DEUTSCHLAND
E-Mail: marion.gabriel@n-ergie.de
Fax: +49 9118028858411
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.main-donau-netz.eu
Main-Donau Netzgesellschaft mbH
Zentralbereich Einkauf, Am Plärrer 43
Zu Händen von: Marion Gabriel
90429 Nürnberg
DEUTSCHLAND
E-Mail: marion.gabriel@n-ergie.de
Fax: +49 9118028858411

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Bedingt durch das Bauvorhaben der Deutschen Bundesbahn AG „Neubau der DB Stabbogenbrücke in Nürnberg“ sowie die Spartenfreimachung für den Umbau des Frankenschnellwegs umfasst das Bauvorhaben im Sofortvollzug die grabenlose Querung von Bahnanlagen mit einem Stahlbeton-Medientunnel DN 3000 mit Außendurchmesser DA 3600 im Bereich zwischen dem Gelände der ASN (Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Nürnberg, Am Pferdemarkt 27, 90439 Nürnberg) und dem Betriebsgelände der N-ERGIE (Sandreuthstraße 21, 90441 Nürnberg) auf einer Länge von ca. 100 m.
Die Realisierung des Kreuzungsvorhabens soll im Vortriebsverfahren „Druckluftvortrieb mit offenem Haubenschild, Teilschnittmaschine und Trockenförderung“ erfolgen.
Gesamtmenge bzw. -umfang:
— Technische Planung;
— Allgemeine und gewerkspezifische Baustelleneinrichtungen;
— Erd- und Verbauarbeiten in kontaminierten Bereichen (BGR 128/TRGS 524);
— Bauwasserhaltung mit Grundwasserbehandlung vor Indirekteinleitung;
— 550 m
Herstellen und Rückbau temporärer Verkehrsflächen in Asphaltbauweise;
— 470 m Tiefensondierungen mit Kampfmittelerkundung;
— 62 Stck. Bohrpfähle, überschnitten Durchmesser 88 cm, Länge bis 12,50 m (Startgrube);
— 62 Stck. Bohrpfähle Teilabbruch;
— 370 m
Erdaushubarbeiten Startgrube BKL 3 bis 5 (DIN 18300);
— 1 100 m
Erdaushubarbeiten Startgrube BKL 6 bis 7 (DIN 18300);
— 158 m
Spundwandverbau (Zielgrube);
— 175 m
Spritzbetonbauweise (Zielgrube);
— 300 m
Erdaushubarbeiten Zielgrube BKL 3 bis 5 (DIN 18300);
— 310 m³ Erdaushubarbeiten Zielgrube BKL 6 bis 7 (DIN 18300);

— 8 Stck. Mikropfähle, Länge bis 10 m;
— 28 m
auftriebssichere Stahlbetonsohle (Zielgrube);
— 4 995 to Transport- und Entsorgung von Aushub unterschiedlicher Belastungen;
— 612 to Transport- und Entsorgung von gefährlichem Abfall;
— 99 m Stahlbeton-Vortriebsrohre DN 3000/DA3600;
— 97 m Rohrvortrieb DN 3000, gerade Gradiente, druckluftgestützte Ortsbrust;
— offenes Haubenschild, Abbauverfahren: Teilschnittmaschine für Festgestein;
— 2 m offene Rohrverlegung DN 3000 in der Startgrube;
— 2 Stück Fernwärme- Schachtbauwerken in Ortbetonbauweise;
— 1 095 m
Bodenaustausch;
— 33 m offene Rohrverlegung DN 600 UP-GF, SN 10.000;
— Schlosserarbeiten für Ausbau der Fernwärmeschächte;
— Rückbaumaßnahmen temporäre Anlagen und Verkehrswege;
— Oberflächenwiederherstellungen.
Gesamtmenge bzw. -umfang:
— Technische Planung;
— Allgemeine und gewerkspezifische Baustelleneinrichtungen;
— Erd- und Verbauarbeiten in kontaminierten Bereichen (BGR 128/TRGS 524);
— Bauwasserhaltung mit Grundwasserbehandlung vor Indirekteinleitung;
— 550 m
Herstellen und Rückbau temporärer Verkehrsflächen in Asphaltbauweise;
— 470 m Tiefensondierungen mit Kampfmittelerkundung;
— 62 Stck. Bohrpfähle, überschnitten Durchmesser 88 cm, Länge bis 12,50 m (Startgrube);
— 62 Stck. Bohrpfähle Teilabbruch;
— 370 m
Erdaushubarbeiten Startgrube BKL 3 bis 5 (DIN 18300);
— 1 100 m
Erdaushubarbeiten Startgrube BKL 6 bis 7 (DIN 18300);
— 158 m
Spundwandverbau (Zielgrube);
— 175 m
Spritzbetonbauweise (Zielgrube);
— 300 m
Erdaushubarbeiten Zielgrube BKL 3 bis 5 (DIN 18300);
— 310 m³ Erdaushubarbeiten Zielgrube BKL 6 bis 7 (DIN 18300);

— 8 Stck. Mikropfähle, Länge bis 10 m;
— 28 m
auftriebssichere Stahlbetonsohle (Zielgrube);
— 4 995 to Transport- und Entsorgung von Aushub unterschiedlicher Belastungen;
— 612 to Transport- und Entsorgung von gefährlichem Abfall;
— 99 m Stahlbeton-Vortriebsrohre DN 3000/DA3600;
— 97 m Rohrvortrieb DN 3000, gerade Gradiente, druckluftgestützte Ortsbrust;
— offenes Haubenschild, Abbauverfahren: Teilschnittmaschine für Festgestein;
— 2 m offene Rohrverlegung DN 3000 in der Startgrube;
— 2 Stück Fernwärme- Schachtbauwerken in Ortbetonbauweise;
— 1 095 m
Bodenaustausch;
— 33 m offene Rohrverlegung DN 600 UP-GF, SN 10.000;
— Schlosserarbeiten für Ausbau der Fernwärmeschächte;
— Rückbaumaßnahmen temporäre Anlagen und Verkehrswege;
— Oberflächenwiederherstellungen.

Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Bedingt durch das Bauvorhaben der Deutschen Bundesbahn AG „Neubau der DB Stabbogenbrücke in Nürnberg“ sowie die Spartenfreimachung für den Umbau des Frankenschnellwegs umfasst das Bauvorhaben im Sofortvollzug die grabenlose Querung von Bahnanlagen mit einem Stahlbeton-Medientunnel DN 3000 mit Außendurchmesser DA 3600 im Bereich zwischen dem Gelände der ASN (Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Nürnberg, Am Pferdemarkt 27, 90439 Nürnberg) und dem Betriebsgelände der N-ERGIE (Sandreuthstraße 21, 90441 Nürnberg) auf einer Länge von ca. 100 m.
Die Realisierung des Kreuzungsvorhabens soll im Vortriebsverfahren „Druckluftvortrieb mit offenem Haubenschild, Teilschnittmaschine und Trockenförderung“ erfolgen.

Erfüllungsort:
Nürnberg, Deutschland.


NUTS-Code DE254
Nürnberg, Deutschland.


NUTS-Code DE254

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
113433-2015

Termine & Fristen
Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 05.05.2015 - 13:00
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 05.05.2015 - 13:00

Angebotsfrist:
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19.05.2015 - 13:00
Ort:
Main-Donau Netzgesellschaft mbH, Raum 511; Am Plärrer 43, 90429 Nürnberg.

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19.05.2015 - 13:00
Ort:
Main-Donau Netzgesellschaft mbH, Raum 511; Am Plärrer 43, 90429 Nürnberg.

Ausführungsfrist:
Beginn 13.07.2015 Abschluss 11.05.2016
Beginn 13.07.2015 Abschluss 11.05.2016

Bindefrist:
Bindefrist des Angebots
bis: 31.07.2015
Bindefrist des Angebots
bis: 31.07.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Wird bei Bedarf in den Ausschreibungsunterlagen genannt.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.


III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.



III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.


Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.


III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.



III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Werden in den Ausschreibungsunterlagen genannt.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen