DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Fernstraßen und Straßen in Passau (ID:10596383)

Übersicht
DTAD-ID:
10596383
Region:
94032 Passau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Brückenbauarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Straßenbrücken , Bauarbeiten für Fernstraßen und Straßen , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Beabsichtigung der Vergabe von Leistungen: Staatliches Bauamt Passau, St2112, Ortsumgehung Neukirchen – Godlsham, Ort der Ausführung: Triftern/Neukirchen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Staatliches Bauamt Passau
Am Schanzl 2
94032 Passau

Telefon: +49 85150171751
Fax: +49 85150171299
E-Mail: vergabe@stbapa.bayern.de
http://www.vergabe.bayern.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=111415

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http://www.vergabe.bayern.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Staatliches Bauamt Passau
Karlsbader Straße 15
94036 Passau

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Staatliches Bauamt Passau
Am Schanzl 2
94032 Passau
Kontaktstelle: Sachgebiet T3
Telefon: +49 85150171751
Fax: +49 85150171299
E-Mail: vergabe@stbapa.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
St 2112, Ortsumgehung Neukirchen – Godlsham, Straßen- und Brückenbauarbeiten, BA II.
Beabsichtigung der Vergabe von Leistungen:
Staatliches Bauamt Passau,
St2112, Ortsumgehung Neukirchen – Godlsham,
Ort der Ausführung: Triftern/Neukirchen.
Neubau der St. 2112 mit einer Länge von ca. 3,4 km, Querschnitt RQ 10,5.
Neubau Brückenbauwerk 1.1 mit 25,2 m Stützweite und 151 m2 Brückenfläche.
Neubau Brückenbauwerk 3.1 mit 22,5 m Stützweite und 135 m2 Brückenfläche.
Massen:
35 000 m3 Oberbodenabtrag.
250 000 m3 Bodenbewegung.
8 500 m Entwässerungsleitungen.
44 000 m3 Frostschutzkies.
20 400 t Asphalt.
580 m3 Beton.
70 t Betonstahl.
4 St. Fertigteilträger.

CPV-Codes: 45233100, 45233120, 45221111

Erfüllungsort:
84371/Triftern/Neukirchen.
Nuts-Code: DE22A

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
111905-2015

Aktenzeichen:
S32-LP13-15-01

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform zum Download bereitgestellt. Die Angebote sind elektronisch mit fortgeschrittener oder qualifizierter Signatur oder mit Mantelbogenverfahren (schriftlicher Mantelbogen und elektronische Angebotsdatei) abzugeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.04.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
06.07.2015 - 24.11.2017

Bindefrist:
12.06.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
30.04.2015 - 11:00

Ort
Anschrift siehe Nr. A.III (Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an).

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist bei einem Auftrag von mehr als 250 000 EUR (ohne Umsatzsteuer) in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme (ohne Nachträge) zu leisten. Die Sicherheit für Vertragserfüllung ist auf Verlangen des Auftragnehmers nach Abnahme gegen eine Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme auszutauschen. Weitere Regelungen siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 -Eigenerklärungen zur Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=111415

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=111415

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124-Eigenerklärungen zur Eignung kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=111415
zusätzlich geforderte Eingnungsnachweise:
— Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß dem „Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS)" oder gleichwertiger Nachweis.
— Qualifikation des Fahrbahnmarkierers nach ZTV M 13 oder gleichwertiger Nachweis.
— Prüfurkunde Schutzplanken-Montagefachmann nach ZTV FRS 13 oder gleichwertiger Nachweis.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
26.11.2014
Verfahren zur Vor-Information
24.06.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen