DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Forschungsgebäude in Kaiserslautern (ID:4755416)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Forschungsgebäude
DTAD-ID:
4755416
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.02.2010
Frist Vergabeunterlagen:
12.03.2010
Frist Angebotsabgabe:
27.04.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Neubau des Max-Planck-Institutes für Softwaresysteme. Das Bauvorhaben ist in mehrere Gewerke (Lose) aufgeteilt. Die Gewerke werden in mehreren Ausschreibungspaketen ausgeschrieben und bekannt gemacht. KKE 30 Elektrotechnik+Blitzschutz. Elektrotechnik: Neubau Max-Planck -Institut für Softwaresysteme in Kaiserslautern mit 8 Geschossen und den Nutzungsbereichen Büro, Seminar und Besprechung. Im Erdgeschoss sind die elektrotechnischen Anlagen und ein Rechenzentrum untergebracht. Die elektrotechnischen Anlagen bestehen aus einer Mittelspannungsanlage für ca. 1,6 MW, 2 Transformatoren ? 800 kVA, einem Netzersatzaggregat ? 1 000 kVA mit Container, einer NSHV in Modulbauweise, einer Serverzentrale mit luftgek?hlten Schränken und Kaltgang, einer USV-Anlage mit 6 Minuten Pufferung, 3x200kVA und Mindesterweiterungsm?glichkeit um 1x200 kVA, einer Brandmeldeanlage mit fl?chendeckender Überwachung und EIB mit tageslichtabh?ngiger Steuerung in den Fluren und Treppenhäusern. Blitzschutz: Der Blitz- und Überspannungsschutz erfolgt mit einem Schutzzonenkonzept der Schutzklasse 1. Das Gebäude wird auf einem Regenr?ckhaltebecken errichtet.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Forschungsgebäude
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  52165-2010

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Max-Planck-Gesellschaft Bauabteilung, Postfach 10 10 62, z. Hd. von Frau Jutta Kaiser, 80084 München, DEUTSCHLAND. Tel. +49 892108-1609. E-Mail: Jutta.Kaiser@gv.mpg.de. Fax +49 892108-1630. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mpg.de. Weitere Auskünfte erteilen: Steinigeweg PlanungsGmbH & Co. KG, Heinrich-Fulda-Weg 16, z. Hd. von Herrn Harms, 64289 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 61519764-0. E-Mail: darmstadt@steinigeweg.de. Fax +49 61519764-50. URL: www.steinigeweg.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Steinigeweg PlanungsGmbH & Co. KG, Heinrich-Fulda-Weg 16, z. Hd. von Herrn Harms, 64289 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 61519764-0. E-Mail: darmstadt@steinigeweg.de. Fax +49 61519764-50. URL: www.steinigeweg.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Max-Planck-Institut für Informatik, Campus E1 4, z. Hd. von Herrn Geiss, 66123 Saarbrücken, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6819325-700. E-Mail: geiss@mpi-sb.mpg.de. Fax +49 6819325-719. URL: www.mpg.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Einrichtung des privaten Rechts. Sonstiges: Grundlagenforschung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neubau Max-Planck-Institut für Softwaresysteme Kaiserslautern Elektrotechnik+Blitzschutz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: 67663 Kaiserslautern DEUTSCHLAND. NUTS-Code: DEB32.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Neubau des Max-Planck-Institutes für Softwaresysteme. Das Bauvorhaben ist in mehrere Gewerke (Lose) aufgeteilt. Die Gewerke werden in mehreren Ausschreibungspaketen ausgeschrieben und bekannt gemacht. KKE 30 Elektrotechnik+Blitzschutz. Elektrotechnik: Neubau Max-Planck -Institut für Softwaresysteme in Kaiserslautern mit 8 Geschossen und den Nutzungsbereichen Büro, Seminar und Besprechung. Im Erdgeschoss sind die elektrotechnischen Anlagen und ein Rechenzentrum untergebracht. Die elektrotechnischen Anlagen bestehen aus einer Mittelspannungsanlage für ca. 1,6 MW, 2 Transformatoren ? 800 kVA, einem Netzersatzaggregat ? 1 000 kVA mit Container, einer NSHV in Modulbauweise, einer Serverzentrale mit luftgek?hlten Schränken und Kaltgang, einer USV-Anlage mit 6 Minuten Pufferung, 3x200kVA und Mindesterweiterungsm?glichkeit um 1x200 kVA, einer Brandmeldeanlage mit fl?chendeckender Überwachung und EIB mit tageslichtabh?ngiger Steuerung in den Fluren und Treppenhäusern. Blitzschutz: Der Blitz- und Überspannungsschutz erfolgt mit einem Schutzzonenkonzept der Schutzklasse 1. Das Gebäude wird auf einem Regenr?ckhaltebecken errichtet.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45214600.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Elektrotechnik: Neubau Max-Planck -Institut für Softwaresysteme in Kaiserslautern mit 8 Geschossen und den Nutzungsbereichen Büro, Seminar und Besprechung. Im Erdgeschoss sind die elektrotechnischen Anlagen und ein Rechenzentrum untergebracht. Die elektrotechnischen Anlagen bestehen aus einer Mittelspannungsanlage für ca. 1,6 MW, 2 Transformatoren ? 800 kVA, einem Netzersatzaggregat ? 1 000 kVA mit Container, einer NSHV in Modulbauweise, einer Serverzentrale mit luftgek?hlten Schränken und Kaltgang, einer USV-Anlage mit 6 Minuten Pufferung, 3x200 kVA und Mindesterweiterungsm?glichkeit um 1x200 kVA, einer Brandmeldeanlage mit fl?chendeckender Überwachung und EIB mit tageslichtabh?ngiger Steuerung in den Fluren und Treppenhäusern. Blitzschutz: Der Blitz- und Überspannungsschutz erfolgt mit einem Schutzzonenkonzept der Schutzklasse 1. Das Gebäude wird auf einem Regenr?ckhaltebecken errichtet.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 28.6.2010. Ende: 29.3.2012. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabegrundlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Nach VOB und Vergabegrundlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 Absatz 1 a - g. Rechtslage - geforderte Nachweise gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) f.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3. Absatz 1 a - b.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3. Absatz 1 c -e.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 192-275781 vom 6.10.2009.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.3.2010 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 180 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: 1) Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn: a) die Vergabeunterlagen schriftlich mit vollständiger Firmenadresse angefordert wurden; b) der Nachweis über die Einzahlung (nur Banküberweisung, keine Schecks, keine Einzugsermächtigung) vorliegt (Kopie Zahlungsbeleg) und dieser von der Buchhaltung bestätigt wurde. 2) Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet; 3) Die Vergabeunterlagen werden mit dem Bewerbungsschluss versandt; 4) Nur Bewerbung + Zahlungsnachweis. Keine Firmenvorstellung, keine Referenzen! Überweisung an: Steinigeweg PlanungsGmbH & Co, KG. Sparkasse Darmstadt. Konto-Nr. 17006193. BLZ 508 501 50. Verwendungszweck: KKE 30 Elektrotechnik+Blitzschutz. Kopie des Zahlungsbelegs per Fax an +49 61519764-50. Die Vergabeunterlagen bestehen aus: ? Leistungsverzeichnis und Vertragsbedingungen in Papierform, ? Plananlagen als PDF auf CD, ? Gaeb-Datei auf CD.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
27.4.2010 - 10:00.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: Bis: 15.6.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 27.4.2010 - 10:30. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und Ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern, 80534, Maximilianstr. 39, 80538 München, DEUTSCHLAND.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gemäß VGV ? 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.2.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen