DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen in Westerstede (ID:10451346)

Übersicht
DTAD-ID:
10451346
Region:
26655 Westerstede
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Neubau einer Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie/38 000 Rohbauarbeiten. 38 000 – Rohbauarbeiten.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
18.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
25.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Ammerland Eigenbetrieb Immobilienbetreuung
Ammerland-Allee 12
26655 Westerstede
Herrn Fricke-Varban
Telefon: +49 4488561510
Fax: +49 4488561539
E-Mail: d.fricke-varban@ammerland.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Gerlach Schneider Partner Architekten
Am Speicher XI
28217 Bremen
Herrn Dahmann
Telefon: +49 421203640
Fax: +49 4212036428
E-Mail: info@architekten-gsp.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Landkreis Ammerland Eigenbetrieb Immobilienbetreuung
Ammerland-Allee 12
26655 Westerstede
Herrn Fricke-Varban
Telefon: +49 4488561510
Fax: +49 4488561539
E-Mail: d.fricke-varban@ammerland.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
bi medien GmbH
Postfach 3407
24033 Kiel
Kontaktstelle: Vergabeunterlagen in elektronischer Form: Die Unterlagen werden im Internet unter www.bi-medien.de/start zur Verfügung gestellt. Zugriff unter Angabe des bi-Ident-Codes: D420535706
Telefon: +49 4215359289
Fax: +49 4315359239
E-Mail: vu@bi-medien.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau einer Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie/38 000 Rohbauarbeiten.
38 000 – Rohbauarbeiten.
Baustelleneinrichtung:
— 180 m mobiler Bauzaun;
— 1 Stck. Krananlage;
— 1 000 m² Baustellenbefestigung herstellen;
— 2 967 m² Fassadengerüst als Schutz- und Arbeitsgerüst nach DIN EN 12811-1, W09;
— 1 Stck. Treppenaufgangsgerüst W06, LK 4.
Erdarbeiten:
— 1 949 m³ Bodenaushub der Bodenklasse 3-5;
— 546 m² Herrichten der Baustrasse;
— 1 458 m³ Füllboden liefern und einbauen;
— 2 484 m² Feinplanum herstellen.
Beton- und Stahlbetonarbeiten:
— 2 201 m² Bodenplatte aus Beton C30/37, Plattendicke 30 cm;
— 251 m³ Beton C30/37 für Fundamente;
— 23 m³ Beton für Rechteckstützen mit versch. Querschnitten;
— 5 m³ Beton für Rundstützen mit versch. Querschnitten;
— 110 m³ Beton für Über- und Unterzüge;
— 4 040 m² Elementdecken mit Aufbeton C30/37, Deckenstärke über 24 bis 28 cm;
— 362 m² Wandtafeln als Doppelwandelemente mit Ortbetonverfüllung, d = 25 cm;
— 63 m3 Ortbetonwände aus Beton C25/30;
— 4 Stck. Treppenlaufplatten mit geraden Verlauf als Fertigteilelement;
— 1 Stck. Treppenlaufplatte mit geschwungenen Verlauf als Fertigteilelement;
— 122 to Betonstabstahl B500 S DIN 488;
— 172 to Betonstahlmatten B500 M DIN 488.
Mauerarbeiten:
— 1 119 m² Aussenmauerwerk aus DIN V 106-KS-XL-DBM, Wandstärke 200 mm;
— 2 317 m² Innenmauerwerk aus DIN V 106-KS-P-DBM, Wandstärke 115 bis 240 mm;
— 510 lfdm ISO-Kimmsteine aus DIN V 106-KS;
— 45 lfdm KS-Flachtürze, Sturzhöhe 113 mm, mit verschiedene Breiten und Längen;
— 2 126 m² Kerndämmung aus 160 mm Mineralwolle;
— 2 054 m² Vormauerziegel VMz 12-2.0-DF.
Putz- und Stuckarbeiten:
— 4 465 m² Kalkzement-Wandputz GP-CS II-W1 nach DIN EN 998-1;
— 820 m² Kalkzement-Deckenputz GP-CS II-W1 nach DIN EN 998-1;
— 1 180 m Putzprofile aus verzinktem Stahlblech.
Bauwerksabdichtung:
— 417 m² Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung (KMB) nach DIN 18295-2;
— 1 714 m² Sohlplattendämmung als Perimeterdämmung aus XPS-B1 Dämmung, d = 100 mm;
— 1 403 m² Waagerechte Abdichtung der Sohlplatte mittels KSK-Dichtungsbahnen DIN 20000-202;
— 890 lfdm Mauersperrbahnen aus Dichtungsbahnen G200 DD MSB;
Technische Anlagen in Außenanlagen und Bauteile:
— 5 Stck. Konstrollschächte aus Beton, Durchmesser 1 000 mm, Tiefe über 2,00 bis 2,50 m;
— 844 lfdm Abwasserrohre aus PP-Rohre KG 2000 mit versch. Querschnitte;
— 417 Stck. Verbindungs- und Formstücke für PP-Abwasserrohre;
— 918 lfdm Betoneinlegerohre mit versch. Querschnitten über NG20 bis NG32;
— 447 lfdm Kabelschutzrohre aus PE-HD/PE-LD mit DN 110 mm;
— 1 185 m Fundament- und Ringerder aus Verzinktem Stahl und Edelstahl V4A.

CPV-Codes: 45215100

Erfüllungsort:
26655 Westerstede.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
57298-2015

Aktenzeichen:
02/15

Vergabeunterlagen:
Preis: 30.80 EUR
Für Bewerber aus dem Ausland zzgl.Auslandspauschale: 3,50 EUR.
Zahlungsweise: Lastschrifteinzugsermächtigung zu Gunsten der bi medien GmbH, Banküberweisung.
Bankverbindung: Empfänger: bi medien GmbH, Konto-Nr.258951, BLZ 212.900.16, Geldinstitut: Volksbank Raiffeisenbank eG, IBAN: DE74212900160000258951, BIC: GENODEF1NMS.
Verwendungszweck: Vergabeunterlagen + bi Ident-Code: D420535706.
Bei fehlendem Verwendungszweck auf der Überweisung ist die Zahlung nicht zuzuordnen und die Unterlagen können nicht versendet werden.
Die Vergabeunterlagen werden nur bei Vorliegen des Nachweises über die Zahlung versendet. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
18.03.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
25.03.2015 - 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
08.06.2015 - 15.12.2016

Bindefrist:
21.05.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
21.05.2015 - 10:30

Ort
Siehe „I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an“.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und Ihre Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
„Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Vergabeunterlagen bei.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
„Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Vergabeunterlagen bei.

Technische Leistungsfähigkeit
„Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Vergabeunterlagen bei.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
23.02.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen