DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen in Karlsruhe (ID:10792305)

Übersicht
DTAD-ID:
10792305
Region:
76133 Karlsruhe
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von Laborgebäuden , Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Neubau eines Institutsgebäudes für Mikrobiologie und Apotheke (Haus I1); BGF 11 910 m² mit 2 Tief- und 3 Obergeschossen: Erd- und Spezialtiefbauarbeiten.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
06.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
07.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH, Geschäftsbereich 6
Moltkestraße 90
76133 Karlsruhe
Kontaktstelle: Städt. Klinikum Karlsruhe gGmbH, Geschäftsbereich 6, Stabsstelle VVB
Frau Keilus
Telefon: +49 7219741501
Fax: +49 7219741509
E-Mail: gb6-vergabe@klinikum-karlsruhe.de
http://www.klinikum-karlsruhe.de

 
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
http://www.subreport.de unter Angabe der ELVIS-ID-Nr. E14786134
Franz-Lust-Str. 15
76185 Karlsruhe
Kontaktstelle: Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH, Geschäftsbereich 6, Stabsstelle VVB
E-Mail: gb6-vergabe@klinikum-karlsruhe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau eines Institutsgebäudes für Mikrobiologie und Apotheke (Haus I1): Erd- und Spezialtiefbauarbeiten.
Neubau eines Institutsgebäudes für Mikrobiologie und Apotheke (Haus I1); BGF 11 910 m² mit 2 Tief- und 3 Obergeschossen: Erd- und Spezialtiefbauarbeiten.
— ca. 16 500 m3 Erdaushub BK 3-4;
— ca. 1 000 m Bohrungen für Bohrträgerverbau d = ca. 62 cm, Tiefe bis 15 m;
— ca. 1 100 m2 Spritzbetonausfachung Bohrträgerverbau d = ca. 15/20 cm;
— ca. 300 m Bohrung für ausfgelöste Bohrpfahlwand d = ca. 62 cm, Tiefe bis 15 m;
— ca. 50 m Bohrung für ausfgelöste Bohrpfahlwand d = ca. 90 cm, Tiefe bis 15 m;
— ca. 275 m2 Spritzbetonausfachung aufgelöste Bohrpfahlwand d = ca. 15/20 cm;
— Kampfmittelsondierung Verbauachsen/Rückverankerungen;
— geschlossene Wasserhaltung mit 8 Stk. Schwerkraftbrunnen, Absatzbecken, Messeinrichtungen;
— Rohbauarbeiten vorgezogener Tunnelanschluss Haus T; WU-StB Bodenplatte/Aussenwand/Deckenplatte – Grundfläche Tunnelanschluss ca. 40 m².

CPV-Codes: 45215100, 45214610

Erfüllungsort:
76133 Karlsruhe.
Nuts-Code: DE122

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
184879-2015

Aktenzeichen:
2017-15-30

Vergabeunterlagen:
Weitere Bedingungen, insbesondere Vorgaben zur Einreichung von Angeboten, sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Die kompletten Vergabeunterlagen werden unter der Plattform „subreport" unter http://www.subreport.de unter Angabe der ELVIS-lD-Nr. E14786134 kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine vorherige Registrierung bei „subreport“ ist einmalig erforderlich. Diese ist ebenfalls kostenlos.
Zusätzliche Fragen über die Vergabeunterlagen und das Anschreiben stellen Sie bitte über die Auftragsplattform „subreport“ unter http://www.subreport.de, mit der ELVIS-ID-Nr. ein (E14786134).
Die Vergabestelle wird allen bekannten Interessenten die Auskünfte schnellstmöglich, spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist über die Auftragsplattform „subreport“ erteilen. Nach diesem Termin ist die Möglichkeit der Auskunftserteilung nicht mehr gegeben. Etwaige Bieterfragen sind unverzüglich, spätestens jedoch 14 Kalendertage vor Angebotsabgabe zu stellen.
Im Weiteren sind für die geforderten Erklärungen und Nachweise ausschließlich die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden. Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote, welche ohne Verwendung dieser Formblätter eingereicht werden, vom weiteren Verfahren auszuschließen.
Sofern Nachunternehmer vorgesehen werden, sind diese namentlich und in Bezug auf die hierfür vorgesehene Leistung zu benennen. Die Vorlage weiterer Nachweise (z. B. in Bezug auf Eignungsnachweise sowie eine Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers) ist im Rahmen der Angebotsauswertung noch nicht erforderlich; die Vergabestelle behält sich jedoch vor, solche weiteren Nachweise im Verlauf des weiteren Verfahrens anzufordern. Sollte sich erst zu einem späteren Zeitpunkt herausstellen, dass der Bieter nicht oder nicht mehr geeignet ist, behält sich die Vergabestelle auch einen nachträglichen Ausschluss vor.
Ein Nachunternehmerwechsel (Neubennenung, Wegfall oder Auswechslung eines Nachunternehmers) nach Abschluss der Angebotsauswertung ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich die der Vergabestelle unverzüglich anzuzeigen sind. Die Vergabestelle behält sich vor, einen solchen Nachunternehmerwechsel in begründeten Fällen zu genehmigen; einen Anspruch hierauf haben die Bieter jedoch nicht.
Die unter Punkt III.2) aufgeführten Eignungsnachweise sind prinzipiell nur durch den Hauptbieter bzw. Bietergemeinschaftsmitglieder zu erbringen. Hinsichtlich der Nachunternehmer reicht es aus, wenn die Nachweise zur technischen Leistungsfähigkeit von dem Nachunternehmer für den von ihm verantworteten Leistungsbereich vorgelegt werden.
Fehlende Erklärungen und Nachweise in den Angebotsunterlagen werden von der Vergabestelle nachgefordert.
Diese sind zwingend schriftlich in Papierform (postalisch oder per Fax) an die Vergabestelle zu richten.

Termine & Fristen
Unterlagen:
06.07.2015

Angebotsfrist:
07.07.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
31.08.2015 - 27.11.2015

Bindefrist:
17.08.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
07.07.2015 - 11:00

Ort
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH (Haus Y, EG, Raum 101), Franz-Lust-Str. 15, 76185 Karlsruhe.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Zugelassen sind nur Bieter und ihre bevollmächtigten Vertreter.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme (brutto).
Sicherheit für Mängelansprüche (Gewährleistungsbürgschaft) in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme einschl. Nachträge (brutto).

Zahlung:
Gemäß den Vergabeunterlagen und VOB/B.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eigenerklärung des Bieters/der Bietergemeinschaft gem. VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 2. Hierfür ist das Formblatt KEV 179 zwingend zu verwenden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Vorzulegen ist der Gesamtumsatz (netto) des Unternehmens aus den letzten 3 Geschäftsjahren (2012-2014) für alle Leistungen unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen (VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 2). Der durchschnittliche Jahresgesamtumsatz muss mindestens 3 500 000 EUR (netto) betragen.
Die Nichterfüllung führt zum Ausschluss.
Das in den Vergabeunterlagen enthaltene Formblatt KEV 179 ist hierfür zwingend zu verwenden.
Die Umsatzzahlen sind von jedem Mitglied einer Bietergemeinschaft vorzulegen und werden kumuliert betrachtet.

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben zur Leistung, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind:
3 Referenznachweise aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit mindestens folgenden Angaben:
— Ansprechpartner,
— Art der ausgeführten Leistung,
— Auftragssumme,
— Ausführungszeitraum,
— stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfangs einschl. Angabe der ausgeführten Mengen,
— Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer,
— Stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung) Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung,
— Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal),
— Angaben zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer),
— ggf. Angabe von Gewerken, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
16.01.2015
Verfahren zur Vor-Information
23.09.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen