DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen in Lindau (ID:10783631)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
DTAD-ID:
10783631
Region:
88131 Lindau
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
26.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
15.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Installationen für eine Brandmeldeanlage.
Kategorien:
Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen , Installation von Brandmeldeanlagen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  181564-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Asklepios Klinik Lindau
Friedrichshafener Str. 82
Zu Händen von: Dipl.-Ing. Michael Scherer
88131 Lindau (Bodensee)
DEUTSCHLAND
E-Mail: m.scherer@asklepios.com
Fax: +49 6174901212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.asklepios.com

Weitere Auskünfte erteilen:
Debusweg 3
Dipl.-Ing. Michael Scherer
61462 Königstein-Falkenstein
Deutschland
E-Mail: m.scherer@asklepios.com
Fax: +49 6174901212
Internet-Adresse(n): http://www.asklepios.com/Architektur___Bau.Asklepios

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: ASKLEPIOS Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH Debusweg 3 Dipl.-Ing. Michael Scherer 61462 Königstein-Falkenstein Deutschland E-Mail: m.scherer@asklepios.com Fax: +49 6174901212 Internet-Adresse(n): http://www.asklepios.com/Architektur___Bau.Asklepios Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: ASKLEPIOS Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH Debusweg 3 Dipl.-Ing. Michael Scherer 61462 Königstein-Falkenstein Deutschland E-Mail: m.scherer@asklepios.com Fax: +49 6174901212 Internet-Adresse(n): http://www.asklepios.com/Architektur___Bau.Asklepios
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Privater krankenhausträger
I.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
LIN 2.311.07: Umbau und Erweiterung ITS, Los 15 Elektro – Brandmeldeanlage.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Friedrichshafener Str. 82, 88131 Lindau (Bodensee). NUTS-Code DE27A
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Installationen für eine Brandmeldeanlage.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45215100, 45312100 Beschreibung: Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen. Installation von Brandmeldeanlagen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Brandmeldeleitung, IY(ST)Y 1500.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 11.1.2016 Abschluss 28.4.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft: 10 % der Bruttoauftragssumme bzw. Sicherheitseinbehalt bei Abschlagsrechnungen (wenn keine Vertragserfüllungsbürgschaft vorliegt ): 10 % der Bruttoauftragssumme. Gewährleistungseinbehalt bei Schlußrechnung: 5 % der Bruttosumme (ablösbar durch Bankbürgschaft einer deutschen Geschäftsbank oder Sparkasse) einschl. evtl. genehmigter Nachträge.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Abschlagszahlungen: 30 Tage nach Eingang der geprüften Rechnungsunterlagen. Schlußzahlung: 90 Tage nach Eingang der geprüften Rechnungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
1. Preis Gewichtung 100
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
LIN_2.311.07 Los 15
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
26.06.2015 - 10:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
15.07.2015 - 12:30
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 14.8.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.7.2015 - 12:30 Ort: ASKLEPIOS Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH; Konzernbereich Architektur und Bau; Debusweg 3; 61462 Königstein-Falkenstein; Besprechungsraum, 1.OG. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Die Bieter oder deren bevollmächtigter Vertreter (jeweils max. 1 Person pro Bieter).
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Vergabeunterlagen werden auschließlich digital über www.had.de zur Verfügung gestellt. Alle Fragen sind ausschließlich schriftlich einzureichen (vorzugsweise per E-Mail); Die Sammelbeantwortung aller Fragen erfolgt an alle Bieter gleichzeitig. Fristen siehe EVM-Blätter. Kostenfreier Download der Unterlagen auf: https://www.had.de/onlinesuche_langfassung.html?showpub=JJ7C8PK0EA67K4OX nachr. HAD-Ref. : 352/388; nachr. V-Nr/AKZ: LIN_2.311.07 Los 15.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt Deutschland Fax: +49 6151125816 / 6151126834
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt Deutschland Fax: +49 6151125816 / 6151126834
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22.05.2015
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen