DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Kraftwerke und Heizkraftwerke in Wiesbaden (ID:3872434)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Kraftwerke und Heizkraftwerke
DTAD-ID:
3872434
Region:
65205 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
12.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Errichtung eines Biomasse-Heizkraftwerkes (BMHKW) in Wiesbaden. Das BMHKW wird mit Alth?lzern befeuert. Die Feuerungswärmeleistung soll ca. 46 MW, entsprechend 50 t/h Dampfleistung betragen. Die Stromerzeugung ist maximal mit 10,5 MW angesetzt. Die maximale W?rmeauskopplung betr?gt 24 MW.
Kategorien:
Elektrische Motoren, Generatoren und Transformatoren, Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Maschinen für die Erzeugung und Nutzung von mechanischer Energie (z.B. Windräder, Wasserräder), Beton-, Stahlbetonarbeiten, Kabelinfrastruktur, Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie, Sonstige Baustoffe, Zubehör
CPV-Codes:
Bau von Kraftwerken mit Holzfeuerung , Bauarbeiten für Kraftwerke und Heizkraftwerke , Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau- und Produktionsanlagen und für Gebäude der Öl- und Gasindustrie , Dachkonstruktionen , Fassadenarbeiten , Luftkühlsysteme mit Kondensatoren , Mittelspannungsarbeiten , Niederspannungsarbeiten , Stahlbetonarbeiten , Stromversorgungsanlagen , Turbinenarbeiten , Turbogenerator
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  142676-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Bauauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
ESWE Versorgungs AG, Postfach 55 40, z. Hd. von Thomas Rosenbauer, D-65045 Wiesbaden. Tel. +49 6117803614. Fax +49 6117803379. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.eswe.com. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme Strom. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Errichtung eines Biomasse-Heizkraftwerkes.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: 65205 Wiesbaden. NUTS-Code: DE714.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Errichtung eines Biomasse-Heizkraftwerkes (BMHKW) in Wiesbaden. Das BMHKW wird mit Alth?lzern befeuert. Die Feuerungswärmeleistung soll ca. 46 MW, entsprechend 50 t/h Dampfleistung betragen. Die Stromerzeugung ist maximal mit 10,5 MW angesetzt. Die maximale W?rmeauskopplung betr?gt 24 MW.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45251000, 45251142, 45315200, 45315300, 45315500.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 2.11.2009. Ende: 30.9.2011. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG Brennstoffaufbereitung, Brennstofflagerung und Brennstofftransport. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Schubbodenanlage inkl. sämtlicher Transporteinrichtungen, ? Brennstoffaufbereitung (Brennstoffmenge ca. 90 000 to Altholz p.a.). 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45251142. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG Feuerungs- und Kesselanlage mit Rauchgasreinigung und ?ableitung, Emissionsmessung und Drucklufterzeugung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Feuerungs- und Kesselanlage inkl. sämtlicher Nebeneinrichtungen, ? Rauchgasreinigungsanlage inkl. sämtlicher Nebeneinrichtungen, ? Kraftwerksdruckanlage inkl. Kompressoren und sämtlicher Nebeneinrichtungen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45251142. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG Stromerzeugungs- und Kondensationsanlage. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Dampfturbogenerator inkl. sämtlicher Nebeneinrichtungen, ? Luftkondensationsanlage inkl. sämtlicher Nebeneinrichtungen sowie dazugeh?rigem Stahlbau. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45315200, 31128000, 42113130. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG Wasser-Dampf-Kreislauf. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Komplette Verrohrung inkl. W?rmeauskopplung des gesamten Kraftwerkbetriebes. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45251142. LOS-NR. 5 BEZEICHNUNG Mittel- und Niederspannungshauptverteilung mit Trafos und Verkabelung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Mittelspannungs- und Niederspannungsschaltanlage inkl. sämtlicher Nebeneinrichtungen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45315300, 45315500, 45315600. LOS-NR. 6 BEZEICHNUNG Rohbauarbeiten, Stahlbauarbeiten, Dach- und Fassadenarbeiten. 1) KURZE BESCHREIBUNG: ? Errichtung des Gebäudes inkl. Erdarbeiten, Gebäude-Entwässerung, Gr?ndungsarbeiten, Stahlbetonarbeiten, ? Stahlbauarbeiten, ? Dacharbeiten, ? Fassadenarbeiten. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45250000, 44112400, 45262310, 45443000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Der Auftraggeber behält sich vor, eine selbstschuldnerische Bürgschaft eines in der Europäischen Union zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers in zulässiger Höhe zu verlangen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen wie in den Ausschreibungsunterlagen angegeben.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Eine Bietergemeinschaft hat mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben. ? in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfalle erklärt ist, ? in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter benannt ist, ? in der bestätigt wird, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, ? in der bestätigt wird, dass alle Mitglieder gesamtschuldnerisch haften. Bei Nichtvorlage/Nichteinreichen oder unvollständiger Abgabe der Erklärung mit dem Teilnahmeantrag wird die Bietergemeinschaft ausgeschlossen. Die Bildung von Bietergemeinschaften nach Angebotsabgabe ist unzulässig.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes. Nachweis und Angabe des Deckungsumfanges sowie der Höhe einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung. Nachweis über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Bescheinigung aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialbeitr?ge nach den Rechtsvorschriften des Landes des öffentlichen Auftraggebers erfüllt hat. Bescheinigung aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Landes des öffentlichen Auftraggebers erfüllt hat. Vorlagen von Bilanzen mit Lagebericht für die letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre, sofern deren Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, vorgeschrieben ist. Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers unter Darlegung der Unternehmens- und Beteiligungsstruktur sowie des Umsatzes vergleichbarer Leistungen in den letzten 3 Gesch?ftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis über die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung. Nachweis über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Referenzen). Nachweis über das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
BMHKW.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Bekanntmachungsnummer im ABl.:2009/S 12-016149 vom 20.1.2009.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
12.6.2009 - 14:00.
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Vor Angebotsabgabe ist ein Vor-Ort-Termin zwingend. Sp?tere Unkenntnis der Örtlichkeit findet keine Berücksichtigung. Der Auftraggeber behält sich vor, unvollständige oder fehlende Eignungsnachweise mit einer Fristsetzung und unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes nachzufordern. Nachr. HAD-Ref.: 1313/143. Nachr. V-Nr/AKZ: BMHKW.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten)/6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen