DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Rohrleitungen in Koblenz (ID:7976263)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Rohrleitungen
DTAD-ID:
7976263
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.02.2013
Frist Vergabeunterlagen:
22.02.2013
Frist Angebotsabgabe:
27.03.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rohr- und Kabelleitungsbauarbeiten: ca. 5.000 m Gemeinschafts- und Einzelgräben in offener Bauweise - ca. 5.400m Abwasserdruckleitung PE-HD DA 355; ca. 9 St Schachtbauwerke; ca. 9.000 m Verlegung von Mittelspannungskabeln; ca. 14.500m Verlegung Leerrohr PE-HD DA 50; ca. 500m HDD-Spülbohrungen Leitungsstrang DA 355/DA 50; ca. 600 m HDD-Spülbohrung Leerrohrstrang (2xDA 125/2xDA 50) - ca. 35 m Microtunneling DN 600; ca. 14.500 m² Wegewiederherstellung (bituminöse Tragdeckschicht). Hinweis: Ca. 3.300 m der Leitungstrasse sind in Naturschutz- bzw. Vogelschutzgebieten
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Kabelinfrastruktur, Bitumen, Asphalt, Rohre, zugehörige Artikel, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Der Abwasserzweckverband Untere Selz ,

Heinrich-Wieland-Straße 11, 55218 Ingelheim

und die Rheinhessische Energie- und

Wasserversorgungs GmbH, Binger Straße

135, 55218 Ingelheim, schreiben folgende

Rohr- und Kabelleitungsbauarbeiten gemäß

VOB/A öffentlich aus: Anschluss der KA

Heidesheim an die KA Ingelheim (Verlegung

einer Abwasserdruckleitung), Verlegung von

Mittelspannungskabeln von Heidesheim nach

Ingelheim: ca. 5.000 m Gemeinschafts- und

Einzelgräben in offener Bauweise - ca. 5.400m Abwasserdruckleitung PE-HD DA 355; ca.

9 St Schachtbauwerke; ca. 9.000 m Verlegung

von Mittelspannungskabeln; ca. 14.500m Verlegung Leerrohr PE-HD DA 50; ca. 500m HDD-Spülbohrungen Leitungsstrang DA

355/DA 50; ca. 600 m HDD-Spülbohrung

Leerrohrstrang (2xDA 125/2xDA 50) - ca.

35 m Microtunneling DN 600; ca. 14.500 m²

Wegewiederherstellung (bituminöse Tragdeckschicht).

Hinweis: Ca. 3.300 m der Leitungstrasse

sind in Naturschutz- bzw. Vogelschutzgebieten

mit befristeter Bauzeit zwischen

15.09. und 28.02. des Folgejahres auszuführen.

Ausführungszeitraum: 01.07.2013

bis 28.02.2015. Zwischenfristen: Betriebsfertiges

Herstellen Abwasserdruckleitung bis

28.02.2014. Einschlägige Bewerber können

die Verdingungsunterlagen bis zum 22. Februar

2013 schriftlich bei der Ingenieurgesellschaft

Dr. Siekmann + Partner mbH GmbH,

Vor dem Tor 11, 55469 Simmern (Fax: 0 67

61 / 91 86 20) anfordern. Der Versand der

Unterlagen erfolgt am 25.02.2013 in digitaler

Form auf CD-ROM. Die CD enthält folgende

Unterlagen: 1. Heftung Zum Verbleib

beim Bieter mit den entsprechenden Formblättern,

der Baubeschreibung, ZTV Kabel,

Plänen, Fotos, Bodengutachten, Fachbeitrag

Naturschutz als pdf-Dateien sowie der Datenaustausch-

Datei im Format GAEB-DA83.

2. Heftung Zur Vorlage bei der Submission

mit den entsprechenden Formblättern und

dem Langtext-LV als pdf-Dateien. Der Bieter

muss die Heftung Zur Vorlage bei der Submission

selbst ausdrucken. Auf Wunsch, der

mit der Anforderung zu erklären ist, kann der

Versand in Papier-/CD-Form (Pläne, Fotos,

Bodengutachten und Fachbeitrag Naturschutz

weiterhin auf CD) erfolgen. Der Anforderung

(auch per Fax) ist die Einzahlungsquittung

mit Bankstempel beizulegen (Kopie).

Die Schutzgebühr i.H.v. 20,00 für die

Komplett-CD-Form bzw. 65,00 für die Papier-/

CD-Form einschl. 19 % MwSt. ist auf

das Konto der Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH, Konto-Nr.: 8 142 337

bei der Volksbank Hunsrück-Nahe eG (BLZ

560 614 72) zu überweisen. Die Schutzgebühr

wird nicht erstattet. Zur Submission ist

die Urschrift des Leistungsverzeichnisses in

Papierform vorzulegen. Submission: Mittwoch,

den 27.03.2013, 11:00 Uhr beim Abwasserzweckverband Untere Selz , zugelassen

sind nur Bieter bzw. deren Bevollmächtigte.

Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

24.05.2013 Geforderte Sicherheiten: Vertragserfüllung

10 % der Auftragssumme, Gewährleistung

5 % der Abrechnungssumme.

Verjährungsfrist für Mängelansprüche: 5

Jahre. Nebenangebote sind nur mit Abgabe

eines Hauptangebotes zugelassen. Diese müssen

den Konstruktionsprinzipien und den vom

Auftraggeber vorgesehenen Planungsvorgaben

entsprechen. Mit dem Angebot sind Unterlagen

zum Nachweis der Technischen Leistungsfähigkeit

einzureichen: Der Bewerber

muss den Nachweis über die Realisierung von

mindestens einem Bauvorhaben erbringen,

das in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren

durchgeführt wurde und mit

der zu vergebenden Leistung vergleichbar ist.

Es sind nur Referenzen von vergleichbaren

Rohr- und Kabelleitungsbauarbeiten zugelassen,

bei denen: Ein Bauvolumen von mindestens

250.000 netto je Monat umgesetzt

wurde. Mittlere Verlegeleistungen von mindestens

60 m/Arbeitstag einschließlich Grabenrückverfüllung

unter ähnlich erschwerten

Bedingungen (z. B. Verlegung in Naturschutzgebieten,

Bauzeit im Winter, geringe Arbeitsbreite,

Erschwernisse durch Versorgungsleitungen,

Grundwasser etc.) erzielt wurden. Die

einzelnen Erschwernisse sind aufzuführen

und in geeigneter Weise zu belegen. Mindestens

drei vollständige Kolonnen gleichzeitig

eingesetzt wurden. Die Angaben sollen je Referenz

tabellarisch aufgeführt werden wie z.B.: Projektname, Auftraggeber mit Ansprechpartner

und Kontaktdaten, Ausführungszeitraum,

Bauvolumen, Projektbeschreibung.

Der Bieter hat einen Nachweis

nach RAL-GZ 961 (Gruppe AK2 und VM )

vorzulegen. Sofern die Firma nicht im Besitz

des Nachweises ist, muss sich die Firma für

diese Maßnahme fremdüberwachen lassen.

Für die Ausführung der Horizontalspülbohrungen

werden nur zugelassene und zertifizierte

Fachunternehmen nach DVGW - GW

302, Gruppe GN 2 und GW 329 mit der Ausführung

der Arbeiten beauftragt. Mit Angebotsabgabe

sind die entsprechenden Nachweise

beizulegen. Auf Anforderung sind

Nachweise der Eignung gemäß § 6, Ziffer 3

VOB/A sowie Deckungsbescheinigungen des

Haftpflichtversicherers bis Bauzeitende sowie

Unbedenklichkeitsbescheinigungen des

Finanzamtes, der Krankenkassen und der Berufsgenossenschaft

vorzulegen. Bietergemeinschaften

sind nur als gesamtschuldnerisch

haftende Arbeitsgemeinschaft mit einem

bevollmächtigten Vertreter zugelassen.

Nachprüfstelle gemäß § 21 VOB/A: Aufsichts-

und Dienstleistungsdirektion Trier, Außenstelle

Koblenz, VOB-Stelle für Rheinland-

Pfalz, Stresemannstr. 3-8, 56068 Koblenz.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen