DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen in Hannover (ID:10793986)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
DTAD-ID:
10793986
Region:
30449 Hannover
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
26.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Stadtwerke Hannover AG vergibt Ihre Tiefbauleistungen, Rohrverlegungen und Montageleistungen für das Stadtgebiet Hannover in insgesamt 7 Losen als Rahmenverträge. Die Leistungen umfassen Arbeiten an den Versorgungsnetzen Gas, Wasser, Strom, Fernwärme und Datenübertragung.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  186301-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadtwerke Hannover AG
Ihmeplatz 2
Zu Händen von: Andreas Mill
30449 Hannover
DEUTSCHLAND
E-Mail: andreas.mill@enercity.de
Fax: +49 5114309412329
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.enercity.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Production transport distribution gas heat Strom Wasser
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Rahmenverträge Tief- und Leitungsbaumaßnahmen an den Versorgungsnetzen Gas, Wasser, Strom, Wärme und Datenübertragung.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag NUTS-Code DE92
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Several operators Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 3
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadtwerke Hannover AG vergibt Ihre Tiefbauleistungen, Rohrverlegungen und Montageleistungen für das Stadtgebiet Hannover in insgesamt 7 Losen als Rahmenverträge. Die Leistungen umfassen Arbeiten an den Versorgungsnetzen Gas, Wasser, Strom, Fernwärme und Datenübertragung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45231000 Beschreibung: Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Einseitige Option zur Verlängerung der Rahmenvereinbarungen um weitere 12 Monate seitens der Stadtwerke Hannover AG.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.01.2016 Abschluss 31.12.2018
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Die Stadtwerke Hannover AG behält sich vor, zur Sicherstellung der vertragsgemäßen Ausführung und der Mängelansprüche vom Auftragnehmer eine Sicherstellung in Höhe von 5 % des Auftrags-/Schlussrechnungswertes inklusive Umsatzsteuer durch Einbehalt oder Hinterlegung von Geld oder durch unbefristete selbstschuldnerische Bürgschaft eines zugelassenen Kreditinstituts oder Kreditversicherers zu fordern.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Neben Einzelunternehmen sind auch Bietergemeinschaften zugelassen. Für die Bietergemeinschaft gilt ergänzend Folgendes: Es ist im Teilnahmeantrag detailliert anzugeben, welcher Bietergemeinschaftspartner welchen Teil der Gesamtleistung erbringen soll. Jeder Bietergemeinschaftspartner muss im Teilnahmewettbewerb seine Zuverlässigkeit nachweisen. Die Nachweise für die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers, wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sowie für die technische Leistungsfähigkeit (vgl. III.2.1 bis III.2.3) muss jeder Bietergemeinschaftspartner für den von ihm übernommenen Teil der Gesamtleistung erbringen; insgesamt muss die Bietergemeinschaft ihre wirtschaftliche und finanzielle sowie technische Leistungsfähigkeit vollständig nachweisen. Die Bietergemeinschaft hat mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern rechtsgültig unterzeichnete Erklärung abzugeben, — in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, — in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, — dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, – dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Werden vorstehende Anforderungen von der Bietergemeinschaft nicht eingehalten, wird die Bietergemeinschaft zwingend ausgeschlossen. Nach der Rechtsprechung des OLG Düsseldorf ist die Bildung einer Bietergemeinschaft zwischen branchenangehörigen Unternehmen nur zulässig, wenn die beteiligten Unternehmen ein jedes für sich zu einer Teilnahme an der Ausschreibung mit einem eigenen Angebot auf Grund ihrer betrieblichen oder geschäftlichen Verhältnisse nicht leistungsfähig sind, und erst der Zusammenschluss zu einer Bietergemeinschaft sie in die Lage versetzt, sich daran (mit Erfolgsaussicht) zu beteiligen (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17.2.2014, VII-Verg 2/14). Aus diesem Grund sollten Bewerbergemeinschaften die rechtliche Zulässigkeit ihrer Bildung in ihrem Teilnahmeantrag erläutern.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Spätestens mit Abgabe der letztverbindlichen Angebote wird die Stadtwerke Hannover AG von den Bietern die nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz Nds. geforderten Unterlagen verlangen. Die Abwicklung des Verfahrens sowie die Vergabe des Auftrags gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsabkommens. Die gesamte Abwicklung des Verfahrens erfolgt in deutscher Sprache. Schriftverkehr und Verhandlungen werden in deutscher Sprache geführt. Die Projektsprache ist deutsch. Sämtliche Unterlagen, Protokolle, Dokumentationen und Korrespondenzen sind in deutscher Sprache zu erstellen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber muss zum Nachweis seiner Eignung folgende Unterlagen in deutscher Sprache in Papierform vorlegen: 1. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlusskriterien nach § 21 (4) 1. bis 5. der SektVO; 2. Eigenerklärung, dass der Bewerber in das Berufsregister (Handelsregister oder Handwerksrolle) oder ein vergleichbares Register des Herkunftslandes eingetragen ist sowie für seine Berufshaftpflichtversicherung, seine Krankenkasse(n) und seine Berufsgenossenschaft rückstandslos die Beiträge entrichtet hat; 3. Angabe der Gesamtumsätze der letzten 3 Geschäftsjahre, möglichst durch Jahresabschlüsse und Prüfberichte belegt, sowie Angabe der Umsätze der letzten 3 Geschäftsjahre mit Leistungen, die mit dem Auftragsgegenstand vergleichbar sind; 4. Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit Angabe der Deckungssummen; 5. Wenn sich ein Bewerber im Rahmen der Eignungsprüfung zum Nachweis seiner technischen und/oder finanziellen Leistungsfähigkeit auf andere Unternehmen stützen will, muss er darlegen, dass ihm die technische bzw. finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens für die Auftragsausführung auch tatsächlich in geeigneter Weise zur Verfügung steht (§ 20 (3) SektVO). Soweit sich mehrere Bewerber bereits zum Nachweis ihrer Eignung auf einen einzigen Nachunternehmer berufen, muss von diesem Nachunternehmer der Nachweis erbracht und eingereicht werden, dass er gleichzeitig die notwendigen Kapazitäten und Fähigkeiten zur Erfüllung aller nach dem Zuschlag theoretisch möglichen Aufträge vorhält.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.2.1)
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Mindestanforderungen sind in den Anhängen B der jeweiligen Lose beschrieben. Ergänzend siehe III.2.1)
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
RV Tief- u. Leitungsbau 2016
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
26.06.2015 -
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Stadtwerke Hannover AG sieht eine Deckelung des Auftragsvolumens in Höhe von max. 30 % vom Gesamtauftragsvolumen aller Lose für einen einzelnen Anbieter/Auftragnehmer vor. Die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft dürfen sich nicht als Einzelbewerber für dieselben Lose wie die Bewerbergemeinschaft bewerben. Ein Unternehmen darf nicht gleichzeitig Mitglied von mehreren Bewerbergemeinschaften für dasselbe Losnsein. Die Bewerbungsunterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „nicht öffnen“, unter eindeutiger Erkennbarkeit des Absenders bei der oben genannten Kontaktstelle einzureichen. Für die Fristwahrung kommt es auf den Eingang bei der Kontaktstelle an. Dem Teilnahmeantrag ist zusätzlich eine elektronische Form der Unterlagen auf CD oder einem anderen elektronischen Datenträger hinzuzufügen. Die spätere Ausschreibung erfolgt über die Ausschreibungsplattform myFUTURA. Die Information zur Bereitstellung der Unterlagen erfolgt per E-Mail, daher muss in den Bewerbungsunterlagen unbedingt eine E-Mail Adresse enthalten sein, an die die spätere Ausschreibung gesendet werden soll. Eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Alle Angaben sind in der geforderten Form und vollständig einzureichen. Fehlende oder unvollständige Angaben führen nicht zum sofortigen zwingenden Ausschluss des Bewerbers/der Bietergemeinschaft vom weiteren Verfahren. Die Stadtwerke Hannover AG behält sich die Möglichkeit vor, unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes, fehlende Unterlagen/Angaben innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich nachzufordern. Ein Anspruch auf die Nachforderung bzw. Berücksichtigung fehlender oder unvollständiger Angaben ist hieraus nicht abzuleiten.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung Lüneburg Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach den §§ 107 ff. GWB. Insbesondere weist der Auftraggeber darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag gemäß § 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist. Das aufwändige und umfangreiche Verfahren soll nicht dauerhaft mit den Risiken belastet sein, die sich aus einer möglichen Rüge ergeben. Leitet der Bewerber oder Bieter kein Nachprüfungsverfahren ein, so darf er sich auf den Rechtsverstoß nicht mehr berufen. Leicht erkennbare Vergabeverstöße sind in Konkretisierung zu § 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 GWB innerhalb von wenigen Tagen, nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, zu rügen.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung Lüneburg Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen