DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten in Wolfsburg (ID:10749606)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
DTAD-ID:
10749606
Region:
38440 Wolfsburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
04.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
3Stk. 2-flg. Brandschutz-Türelemente T90RS 1Stk. Brandschutz-Glaselement T90 mit Türelement T90RS 4Stk. Brandschutz-Fassadenelement T90.
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Metall, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten , Brandschutzarbeiten , Brandschutztüren , Doppelverglaste Elemente , Fassadenarbeiten , Verglasungsarbeiten
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  168031-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Wolfsburg
Porschestr. 49
Zu Händen von: Frau Wertmann
38440 Wolfsburg
DEUTSCHLAND
E-Mail: ausschreibungsstelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 5361282057
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.wolfsburg.de

Weitere Auskünfte erteilen:
Hochbau
Porschestraße 49
Frau Grothe
Kontaktstelle(n): Hochbau
38440 Wolfsburg
Deutschland
E-Mail: ina.grothe@stadt.wolfsburg.de
Internet-Adresse(n): http://www.wolfsburg.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
15-0266 LV 132 - Brandschutz Tür- und Fensterelemente, Neubau zur Erweiterung der Sekundarstufe I Neue Schule, Heinrich-Heine-Straße 36, 38440 Wolfsburg.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Wolfsburg. NUTS-Code DE913
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
3Stk. 2-flg. Brandschutz-Türelemente T90RS 1Stk. Brandschutz-Glaselement T90 mit Türelement T90RS 4Stk. Brandschutz-Fassadenelement T90.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45214000, 45443000, 45343100, 44221220, 45441000, 44221111 Beschreibung: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten. Fassadenarbeiten. Brandschutzarbeiten. Brandschutztüren. Verglasungsarbeiten. Doppelverglaste Elemente.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II 1.5.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 17.10.2015 Abschluss 31.10.2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
S. Vergabeunterlagen.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
VOB/B und Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gemeinschaftlich haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für die Auftragsausführung in der Bundesrepublik Deutschland gibt der Auftraggeber nach Niedersächsischem Tariftreue und Vergabegesetz folgendes Mindestentgelt vor: Neunte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Baugewerbe (Neunte Bauarbeitsbedingungenverordnung - 9. BauArbbV) vom 16.10.2013 Bundesanzeiger AT vom 18.10.2013 V 1 Der Text dieser Regelung wird nicht mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: S. Vergabeunterlagen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die bereits Bauvorhaben mit einem Auftragsvolumen von 60.000 EUR Brutto in einem Zeitraum von 1 Kalendermonat abgewickelt haben. Entsprechende Nachweise über oben genannte vergleichbare Bauleistungen sind mit dem Angebot einzureichen. Mit dem Angebot ist die Präqualifizierung oder das vollständig ausgefüllte Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) des Vergabehandbuch des Bundes (VHB) mit entsprechenden Nachweisen einzureichen. Das Formblatt ist einsehbar unter http://www.fib-bund.de/Inhalt/Vergabe/VHB/
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: S. Vergabeunterlagen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die vergleichbare Bauvorhaben mit vorstehend genannten Massen in einem Zeitraum von 1 Kalendermonat ausgeführt haben. Entsprechende Nachweise über oben genannte vergleichbare Bauleistungen sind mit dem Angebot einzureichen. Die dauerhafte Anwesenheit eines deutschen Bauleiters ist zu gewährleisten. Mit dem Angebot ist die Präqualifizierung oder das vollständig ausgefüllte Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) des Vergabehandbuch des Bundes (VHB) mit entsprechenden Nachweisen einzureichen. Das Formblatt ist einsehbar unter http://www.fib-bund.de/Inhalt/ Vergabe/VHB/.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
15-0266
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Verfahren zur Vor-Information
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 18-028071 27.01.2015
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
04.06.2015 - 10:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 28 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Vorab zu zahlen auf das Konto der Stadt Wolfsburg: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN: DE56269513110025609892, BIC: NOLADE21GFW unter Angabe der Nummern 5290000088 – 15-0266 als Verwendungszweck. Die Gebühr wird nicht erstattet. Die Einzahlung ist mit der Unterlagenanforderung nachzuweisen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
04.06.2015 - 10:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 04.08.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04.06.2015 - 10:00 Ort: Stadt Wolfsburg Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg, Rathaus B, Zimmer 440. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter und deren Bevollmächtigte.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft Arbeit und Verkehr – Regierungsvertretung Lüneburg Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland Telefon: +49 413115-1334/1335/1336 Fax: +49 4131152943
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) siehe § 107 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB: — unverzüglich gegenüber der Stadt Wolfsburg nach Erkennen des Verstoßes gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren, als unverzüglich wird dabei eine Rügefrist von 10 bzw. 15 Tagen ab Erkennbarkeit entsprechend der Mindestüberlegungsfristen des Art. 2c Rechtsmittelrichtlinie 89/665/EWG angenommen. — spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in der Bekanntmachung, — spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in den Vergabeunterlagen, — innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung, der Rüge nicht abhelfen zu wollen. Siehe § 101b Abs. 2 GWB: — 30 Kalendertage ab Kenntnis des Rechtsverstoßes, spätestens jedoch 6 Monate nach Vertragsschluss, — im Fall der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Stadt Wolfsburg – Zentrale vergabestelle 30-11 Porschestr. 49 38440 Wolfsburg Telefon: +49 5361281107 Fax: +49 5361282057
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen