DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten in Kaiserslautern (ID:5511699)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
DTAD-ID:
5511699
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
02.11.2010
Frist Angebotsabgabe:
09.11.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Nein
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  294480-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Max-Planck-Gesellschaft Bauabteilung Postfach 10 10 62 Kontakt: Frau Jutta Kaiser 80084 München DEUTSCHLAND Tel. +49 8921081609 E-Mail: Jutta.Kaiser@gv.mpg.de Fax +49 8921081630 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.mpg.de Weitere Auskünfte erteilen: Ingenieurbüro Mayer AG Johannes-Gutenberg-Straße 1 Kontakt: Herrn Daniel Angele 87724 Ottobeuren DEUTSCHLAND Tel. +49 8332920155 E-Mail: daniel.angele@ib-mayer.de Fax +49 8332920199 Internet: http://www.ib-mayer.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Ingenieurbüro Mayer AG Johannes-Gutenberg-Straße 1 Kontakt: Herrn Daniel Angele 87724 Ottobeuren DEUTSCHLAND Tel. +49 8332920155 E-Mail: daniel.angele@ib-mayer.de Fax +49 8332920199 Internet: http://www.ib-mayer.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Max-Planck-Institut für Informatik Campus E1 4 Kontakt: Herrn Geiss 66123 Saarbrücken DEUTSCHLAND Tel. +49 6819325700 E-Mail: geiss@mpi-sb.mpg.de Fax +49 6819325719 Internet: http://www.mpg.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Einrichtung des privaten Rechts Sonstiges Grundlagenermittlung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Neubau Max-Planck-Institut für Softwaresysteme - Wärme- und Kältedämmung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort 67663 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DEB32
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Neubau des Max-Planck-Institutes für Softwaresysteme. Die Gewerke werden in mehreren Ausschreibungspaketen ausgeschrieben und bekannt gemacht. KKE 45 Wärme- und Kältedämmung. Wärme- und K?lted?mmarbeiten für die Gewerke Raumlufttechnik, Heizung, Kälte, Sanitär. Die Raumlufttechnik besteht aus einem Klimagerät mit 10 000 m?/h und ist für die Belüftung der Sozial-, Neben-, und Seminar- und Besprechungsr?ume zuständig. Die Kältetechnik besteht aus 2 Kältemaschinen mit je 560 kW Kälteleistung. Die Kälte wird zur Kühlung der Rechenzentren über Klimaschr?nke, sowie der Büro- und Seminarbereiche über Heiz- / K?hldecken benötigt. Die W?rmeversorgung des Gebäudes erfolgt über einen Fernw?rmeanschluss. Sanitärtechnik besteht aus einem Kaltwassernetz für die WC-Bereiche, Teeküchen und Sozialr?ume, Schmutzabwasser, sowie Regenabwasser. Die Warmwasserbereitung erfolgt dezentral über Durchlauferhitzer.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45214000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
KKE 45 Wärme- und Kältedämmung bestehend aus: Raumlufttechnik: 1 700 m? Kältedämmung für Luftleitungen als Kan?le. 50 m Luftleitung als Rundrohr. 20 m? Brandschutzverkleidung L90. Heizung- und Kältetechnik: 2 920 m Kältedämmung für Rohrleitungen DN15 - DN200. 2 260 Stck. Kältedämmung für Formteile DN15 - DN200. 555 Stck. Kältedämmung für Armaturen und Regelorgane DN15 - DN200. 1 Stck. K?lteverteilerd?mmung ca. 6 m Länge. 1 Stck. Kältedämmung für Pufferspeicher ca. 4 000 l. 16 Stck. Kältedämmung für Pumpen. 200 Stck. Brandschutzdurchf?hrungen für nichtbrennbare Rohrleitungen DN15 - DN200. 3 090 m Wärmedämmung für Rohrleitungen DN15 - DN100. 1 640 Stck. Wärmedämmung für Formteile DN15 - DN100. 168 Stck. Kältedämmung für Armaturen und Regelorgane DN15 - DN200. 1 Stck. W?rmeverteilerd?mmung ca. 5 m Länge. 7 Stck. Wärmedämmung für Pumpen. 233 Stck. Brandschutzdurchf?hrungen für nichtbrennbare Rohrleitungen DN15 - DN100. Sanitärtechnik: 30 m Wärmedämmung für Rohrleitungen DN12 - DN20. 75 Stck. Wärmedämmung für Formteile DN12 - DN20. 530 m Kältedämmung für Rohrleitungen DN12 - DN40. 690 Stck. Kältedämmung für Formteile DN12 - DN40. 550 m Isolierung und Schalldämmung Abwasser- und Regenwasserrohre DN50 - DN110. 630 Stck. Isolierung und Schalldämmung Formteile DN50 - DN110. 50 Stck. Brandschutzdurchf?hrungen nichtbrennbare Rohrleitungen DN12 - DN40. 40 Stck. Brandschutzmanschetten für brennbare Rohre DN50 - DN110.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 18.4.2011. Ende: 27.6.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Siehe Vergabegrundlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Nach VOB und Vergabegrundlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Nachweise gemäß VOB/A ? 6 Nr. 3.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Nachweise gemäß VOB/A ? 6 Nr. 3.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Nachweise gemäß VOB/A ? 6 Nr. 3.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 192-275781 vom 6.10.2009
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
2.11.2010 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 65 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Durch Überweisung an die Ingenieurbüro Mayer AG, Johannes-Gutenberg-Straße 1, 87724 Ottobeuren, DEUTSCHLAND. Genossenschaftsbank Unterallg?u eG. BLZ: 731 600 00. Konto-Nr.: 6463223. Vorab per Fax: +49 83329201-99. Kopie der Überweisung mit KKE-Nr. 45 Wärme- und Kältedämmung. Verwendungszweck gem. II 1.5. KKE / Gewerk. 1. Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn die Vergabeunterlagen schriftlich mit vollständiger Firmenadresse angefordert wurden. Der Nachweis über die Einzahlung (Banküberweisung, keine Schecks, keine Einzugsermächtigung) vorliegt (Kopie Zahlungsbeleg) und dieser von der Buchhaltung bestätigt wurde. 2. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. 3. Nur Bewerbung + Zahlungsnachweis, keine Firmenvorstellung, keine Referenzen. Die Vergabunterlagen bestehen aus: ? Leistungsverzeichnis und Vertragsbedingungen in Papierform, ? Gaeb-Datei auf CD, ? keine Plananlagen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
9.11.2010 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.12.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 9.11.2010 - 11:00 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Oberbayern 80534 München DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gemäß VGV ? 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
1.10.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen