DTAD

Vergebener Auftrag - Bauarbeiten für Schulgebäude in Hannover (ID:11014196)

Übersicht
DTAD-ID:
11014196
Region:
30449 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Immobiliendienste, Maklerleistungen, Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf , Bau von Turnhallen , Bau von weiterführenden Schulen , Bauarbeiten für Schulgebäude , Dienstleistungen der Vermietung oder Verpachtung von eigenen Nichtwohnimmobilien , Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen , Vermietung von Grundstücken im Eigenbesitz
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Landeshauptstadt Hannover beabsichtigt Flächen für ein Gymnasium anzumieten. Alle im Raumprogramm aufgeführten Flächen sind vom Vermieter an einem Standort bezugsfertig in einem Neubau oder...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landeshauptstadt Hannover
Ihmeplatz 5
30449 Hannover
Kontaktstelle: Fachbereich Gebäudemanagement
Frau Heike Wesenberg
Telefon: +49 51116844702
Fax: +49 51116842271
E-Mail: heike.wesenberg@hannover-stadt.de
http://www.hannover.de

Auftragnehmer:
Grundstücksgesellschaft VII Stichweh/Ziehm GmbH & Co. KG
DE-Hannover

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Anmietung eines Schulgebäudes durch die Landeshauptstadt Hannover.
Die Landeshauptstadt Hannover beabsichtigt Flächen für ein Gymnasium anzumieten. Alle im Raumprogramm aufgeführten Flächen sind vom Vermieter an einem Standort bezugsfertig in einem Neubau oder einem Bestandsgebäude zur Verfügung zu stellen. Bei Bestandsgebäuden sind Erweiterungsbauten (zur Erfüllung des Raumprogramms) zulässig.
Das Mietobjekt muss in den Stadtbezirken 10 und 11 der Landeshauptstadt Hannover liegen (Linden, Limmer, Ahlem, Badenstedt, Davenstedt).
Das Mietobjekt muss für die Nutzung als Schulgebäude für eine Mietdauer von mindestens 20 Jahren hergerichtet sein. Es hat alle erforderlichen räumlichen und funktionalen Anforderungen an ein 5-zügiges Gymnasium mit 3-Feld Sporthalle zu erfüllen. Die Räume sind aufgrund des Standardraumprogrammes der Landeshauptstadt Hannover zu bemessen und zuzuordnen. Die Zuordnung ist anhand eines Nutzungskonzeptes mit der Angebotsabgabe darzustellen. Das Nutzungskonzept soll Grundrisse mit Möblierung, Lageplan, Freiflächenplan und Flächenberechnungen enthalten. Das Gebäude soll für eine Nutzung als Integrierte Gesamtschule (IGS) erweitert werden können. Diese Erweiterung ist im Nutzungskonzept schematisch als BGF-Fläche darzustellen.
Es wird großen Wert auf eine gute Erreichbarkeit und Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel gelegt. Die Sporthalle darf nicht weiter als 500 m vom Schulgebäude entfernt sein und muss gefahrlos fußläufig erreichbar sein.
Erforderliche Hauptnutzfläche nach Standardraumprogramm der LH Hannover
— Schulgebäude (ohne Sporthalle): ca. 7 300 m2 NF (nachrichtlich ca. 11 600 m2 BGF);
— 3-Feld Sporthalle mit Tribüne: ca. 1 800 m2 NF (nachrichtlich ca. 2 250 m2 BGF);
— Anbauoption für IGS: ca. 850 m2 NF (nachrichtlich ca. 1 300 m2 BGF);
— Schulhof: ca. 5 300 m2, mit IGS Option 5 500 m2;
— Sportflächen: ca. 1 000 m2.
Die nach NBauO erforderliche Fläche für PKW- und Fahrrad-Stellplätze sowie für die Zuwegung ist nachzuweisen.
Das Gymnasium soll zum Schuljahr 2016/17 mit einem reduzierten Raumprogramm für 2 Jahrgänge inkl. der Fachunterrichtsräume und Verwaltung in Betrieb gehen (1. BA). Spätestens zum Schuljahr 2018/19 ist das vollständige Raumprogramm inkl. Sporthalle fertigzustellen (2. BA). Die IGS-Erweiterung wird als Option Gegenstand des Verhandlungsverfahrens sein.

CPV-Codes: 45214200, 45212222, 45214220, 70130000, 70220000, 71220000, 71240000

Erfüllungsort:
Landeshauptstadt Hannover.
Nuts-Code: DE929

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
267236-2015

Aktenzeichen:
19/0971/14

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 21.07.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
17.10.2014
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen