DTAD

Ausschreibung - Bauarbeiten für Schulgebäude in Bad Vilbel (ID:6041088)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Schulgebäude
DTAD-ID:
6041088
Region:
61118 Bad Vilbel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
10.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
23.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Neubau eines Gymnasiums im ersten Bauabschnitt. Die Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb planen die Errichtung eines Schulgebäudes mit den Nutzungseinheiten Gymnasium und Grundschule in Bad Vilbel, Gemarkung Dortelweil. Unter dem Namen „NES 2012 - Neubau der Europäischen Schule - Rhein Main“ wird das Projekt in mindestens 2 zeitlich aufeinander folgenden getrennten Bauabschnitten zu realisieren sein. In einem ersten Bauabschnitt soll der größte Teil des Gymnasiums für ca. 500 Schüler mit allen zugehörigen Nebenräumen sowie der ca. 24 224 qm großen Außenanlage und der notwendigen Infrastruktur, Zufahrten, Parkplätze, Schulhof etc. erstellt werden. Der geplante kammartige Neubau muss zwingend die Anforderungen einer Zweitverwertung als Bürogebäude erfüllen. Der dreigeschossige Massivbau ist daher auf einem Büroraster aufgebaut und teilunterkellert. Die Bruttogeschossfläche beträgt insgesamt ca. 9 000 qm.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schulgebäude
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  108576-2011

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb Theodor-Heuss-Str. 51 z. H. Herrn Klaus Rotter 61118 Bad Vilbel DEUTSCHLAND Tel. +49 6101528123 E-Mail: klaus.rotter@sw-bv.de Fax +49 6101528121 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Eigenbetrieb der Stadt Bad Vilbel Sonstiges Eigenbetrieb der Stadt Bad Vilbel Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Neubau eines Gymnasiums im ersten Bauabschnitt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Planung und Ausführung Hauptausführungsort Bad Vilbel. NUTS-Code DE71E
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb planen die Errichtung eines Schulgebäudes mit den Nutzungseinheiten Gymnasium und Grundschule in Bad Vilbel, Gemarkung Dortelweil. Unter dem Namen „NES 2012 - Neubau der Europäischen Schule - Rhein Main“ wird das Projekt in mindestens 2 zeitlich aufeinander folgenden getrennten Bauabschnitten zu realisieren sein. In einem ersten Bauabschnitt soll der größte Teil des Gymnasiums für ca. 500 Schüler mit allen zugehörigen Nebenräumen sowie der ca. 24 224 qm großen Außenanlage und der notwendigen Infrastruktur, Zufahrten, Parkplätze, Schulhof etc. erstellt werden. Der geplante kammartige Neubau muss zwingend die Anforderungen einer Zweitverwertung als Bürogebäude erfüllen. Der dreigeschossige Massivbau ist daher auf einem Büroraster aufgebaut und teilunterkellert. Die Bruttogeschossfläche beträgt insgesamt ca. 9 000 qm.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45214200
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Folgende Leistungen / Gewerke sollen im Rahmen der Generalunternehmerleistung erbracht werden: — Planungsleistungen, — Erschließungs- und Erdarbeiten, — Rohbauarbeiten, — Metalldachdeckungs- und Spenglerarbeiten, — Fenster- und Fassaden- sowie Sonnenschutzbau, — Gerüstbauarbeiten, — Putzarbeiten, — Estricharbeiten, — Trockenbauarbeiten, — Metallbau- und Schlosserarbeiten, — Außenputz- und Malerarbeiten, — Fliesen- und Plattenarbeiten, — Natursteinarbeiten, — Innenputzarbeiten, — Maler- und Lackiererarbeiten, — Bodenbelagsarbeiten, — Schreinerarbeiten / Innenausbau, — Tischlerarbeiten / Innentüren, — Mobile Trennwand, — Schlosser- und Stahlbauarbeiten, — Fördertechnik, — Schließanlage, — Gebäudereinigungsarbeiten, — Verdunklungsanlagen, — WC-Trennwandanlagen, — Beschilderung, — Außenanlagen, — Heizung, Lüftung, Sanitär, Santär mit Regenwassernutzung, — Brennwertkessel mit statischen Heizflächen, — RLT-Anlagen für Aula, Mensa, Küche und Klassenräume als Hybride Lüftung, — Stark- und Schwachstromanlagen einschl. Trafostation.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.7.2011. Ende: 15.8.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung). Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2011/S 026-041667 vom 3.2.2011
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
10.5.2011 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 50,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung auf folgendes Konto: Kontoinhaber: Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb. Bank: Commerzbank AG. BLZ: 500 800 00. Kontonr.: 620 894 000. Stichwort: NES 2012.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
23.5.2011 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 23.8.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23.5.2011 - 14:00 Ort Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb, Theodor-Heuss-Str. 51, 61118 Bad Vilbel, Empfang. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Stadtwerke Bad Vilbel Eigenbetrieb Theodor-Heuss-Str. 51 61118 Bad Vilbel DEUTSCHLAND
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
1.4.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen