DTAD

Vergebener Auftrag - Bauarbeiten für Schwimmbäder in Ludwigshafen am Rhein (ID:5739347)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Schwimmbäder
DTAD-ID:
5739347
Region:
67063 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.12.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Sanierung und Attraktivierung des Kreisbades Maxdorf/Lambsheim. Sanierung und Attraktivierung des vorhandenen Hallenbades zum Ganzjahresbad.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schwimmbäder
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  382312-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Rhein-Pfalz-Kreis Europaplatz 5 z. H. Herrn M. Pack 67063 Ludwigshafen DEUTSCHLAND Tel. +49 6215909443 E-Mail: michael.pack@kv-rpk.de Fax +49 6215909638 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.rhein-pfalz-kreis.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Sanierung und Attraktivierung des Kreisbades Maxdorf/Lambsheim.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Bauleistung Hauptausführungsort Maxdorf. NUTS-Code DEB3I
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Sanierung und Attraktivierung des vorhandenen Hallenbades zum Ganzjahresbad.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45212212 - IA14
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (für die Fälle, die unter den Buchstaben k) und l) in Anhang D aufgeführt sind) Begründung für die Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union: d) Es liegt eine zwingende Dringlichkeit im Zusammenhang mit Ereignissen vor, die der Auftraggeber nicht voraussehen konnte und die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen Ja Nach Vertragskündigung (Offenes Verfahren, Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 131-200589) war es zur Vermeidung von Verzögerungen für das Gesamtvorhaben zwingend geboten, den Auftrag schnellstmöglich erneut zu vergeben. Es wurde wegen der besonderen Dringlichkeit ein Verhandlungsverfahren durchgeführt, zu dem der Nächstfordernde des vorangegangenen Verfahrens unter der Maßgabe der sofortigen Verfügbarkeit aufgefordert wurde.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Preis. Gewichtung 50 2. Termin. Gewichtung 50
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE LOS-Nr.: 1 - BEZEICHNUNG Innenputzarbeiten.
V.1) Tag der Auftragsvergabe
2.11.2010
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
1
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Baudekoration Zucale GmbH Pariser Str. 107 55286 Wörrstadt DEUTSCHLAND
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 52 042,90 EUR ohne MwSt. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstrasse 9 55118 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 613116-0
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 30 Kalendertage nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung (Vgl. § 101b GWB).
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.12.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen