DTAD

Vergebener Auftrag - Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen in München (ID:10537202)

Auftragsdaten
Titel:
Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
DTAD-ID:
10537202
Region:
81671 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.03.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lärmschutzwand mit Ballfangzaun.
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Sonstige Baustoffe, Zubehör
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen , Sicherheitsbarrieren
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  89911-2015

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landeshauptstadt München, Baureferat
Friedenstraße 40
Kontaktstelle(n): Verwaltung und Recht, Submissionsbüro
81671 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: submissionsbuero.bau@muenchen.de
Fax: +49 8923360215
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.muenchen.de

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrages
Schulzentrum Meindlstraße, Neubau, Stahlbauarbeiten, Lärmschutzwand mit Ballfangzaun.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Meindlstraße, München. NUTS-Code DE212
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lärmschutzwand mit Ballfangzaun.
II.5) Common procurement vocabulary (CPV)
45223210, 34928300 Beschreibung: Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen. Sicherheitsbarrieren.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Wert: 212 398,63 EUR incl. MwSt MwSt.-Satz (%) 19
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind 1. Preis Gewichtung 100
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
G04343814
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 217-383192 vom 11.11.2014
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: Schulzentrum Meindlstraße, Neubau, Stahlbauarbeiten, Lärmschutzwand mit Ballfangzaun
V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung:
20.02.2015 Angaben zu den Angeboten Anzahl der eingegangenen Angebote: 8
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Pro Bau Ingenieur-/Rohrleitungsbau GmbH Rößlerhofweg 1 94036 Passau Deutschland
V.4) Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 212 398,63 EUR incl. MwSt MwSt.-Satz (%) 19
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.1) Zusätzliche Angaben:
Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: - zum technischen Inhalt: Herr Bühler, Abt.: G13, Tel.: +49 8923360393, Fax: +49 8923398960393.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer (§ 104 GWB): Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern Maximilianstr. 39 80538 München Deutschland Telefon: +49 8921762411 Fax: +49 8921762847
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs.3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Weitere Auskünfte zur Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt die in Ziffer VI.4.1 genannte Stelle.
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
siehe VI.4.1 siehe VI.4.1 null null Deutschland
VI.4) Date of dispatch of this notice:
10.03.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen