DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauarbeiten für Universitätsgebäude in Hamburg (ID:13542916)


DTAD-ID:
13542916
Region:
20355 Hamburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Labormöbel, -Einrichtung, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Container, Behälter aus Metall, Sonstige Möbel, Einrichtung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Arbeiten an Wasseraufbereitungsanlagen , Bauarbeiten für Universitätsgebäude , Installation von Lüftungsanlagen , Labormöbel , Lüftungsvorrichtungen , Sanitäre Anlagen , Wassertanks
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Baumaßnahme „Neubau am Geomatikum – NaG“ der Universität Hamburg befindet sich auf dem Grundstück Bundesstr. 55 südlich des Verkehrsknotens „Beim Schlump – Bundesstr“. Das Gebäude erstreckt...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
12.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Hamburg: Bauarbeiten für Universitätsgebäude
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH
An der Stadthausbrücke 1
Hamburg
20355
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf / Vergabe
E-Mail: Einkauf@gmh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143
NUTS-Code: DE600
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gmh-hamburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
GMH VOB OV 020-17 IE Neubau am Geomatikum Bundesstraße 57 in 20146 Hamburg – hier: Lüftungszentralen u. Stahlroste m. Holzbelag; Laboreinrichtung Edelstahl; Aquarientechnik.
Die Baumaßnahme „Neubau am Geomatikum – NaG“ der Universität Hamburg befindet sich auf dem Grundstück Bundesstr. 55 südlich des Verkehrsknotens „Beim Schlump – Bundesstr“. Das Gebäude erstreckt sich parallel zur Straße „Beim Schlump“. Der Neubau besteht aus einem kompakten 7-geschossigenpolygonalen Institutsbaukörper mit teilw. 2 Untergeschossen, welcher sich in einem ausreichenden Abstand zum Schröderstift befindet und an die Nordseite des Geomatikums direkt anschließt. Auf Höhe der Einmündung „Ellenbogen“ ist der Baukörper um zwei Geschosse reduziert, wodurch der Gesamtbaukörper optisch in 2Bauteile aufgeteilt wird. Der östlich gelegene Baukörper an der Straßenkreuzung dient als Haupteingangsbau mit gebäudehohem Atrium zur Haupterschließung und enthält überwiegend Administration, Büroräume, sowie auch Cafeteria u. Vorlesungsräume. Der westliche, kompakte und orthogonale Baukörper, welcher auch zum Teil zwei Untergeschosse besitzt, enthält überwiegend Labor- u. Forschungsräume.

CPV-Codes:
45214400

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung
Bundesstraße 57, 20146 Hamburg.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Lüftungszentralen und Stahlroste mit Holzbelag

Kurze Beschreibung:
Lüftungszentralen als Gesamtbauwerk:
Stahlkonstruktionen, Trapezblechdeckungen, Fassadenarbeiten einschl. Öffnungselementen, Unterkonstruktionen für TGA-Anlagen sowie Kranbahn, einschl. aller für die Erstellung der Technikzentralen notwendigen Bauteile.
ausschließlich Dachabdichtungsarbeiten.
Stahlroste und Umwehrungen
Stahlroste mit Gitterost- und Holzbelägen, einschl. zugehöriger Auflager und Unterkonstruktionen sowie Umwehrungen für Wartungsbereiche und Experimentierflächen auf verschiedenen Dachflächen und in Technikzentralen, sowie Doppelbodenkonstruktionen im
Innenraum
„Stahlbau Träger/Stützen Stahlwalzprofile: ca. 50t
Brandschutzbeschichtung F90: ca. 600 m2

Trapezblech: ca. 266 m2

Sandwichwandelemente wärmegedämmt Bauart F90: ca. 500 m2

Attikaabdeckungen Aluminium, einschl. Unterkonstruktion: ca. 150 m
Faltschiebetore Metall einschl. Unterkonstruktion, Öffnung 180°, 3- und 4-flügelig, bis ca. 4,5x5,5 m: 3 Stck
Stahlblechtüren Außentüren, einschl. Unterkonstruktion, 1- und 2-flügelig: 3 Stck
Wetterschutzgitter einschl. Unterkonstruktion, Abmessungen bis ca. 6,10x2,70 m: 4 Stck
Gitterroste innen und außen, einschl. Unterkonstruktion, teilw. mit Umwehrung: ca. 100 qm
Kranbahn einschl. Träger: ca. 35 m
Stahlrost mit Holzbelag und teilw. Gitterrost, einschl. Unterkonstruktion und Auflager, ca. 350 m2

Entwässerungsrinnen: ca. 22,00 m
Umwehrungen aus Flachstählen, Handlauf: ca. 130 m
Steigleitern mit Rückenschutz u. Attikaüberstieg, h = bis ca. 6,60 m: 2 Stck
Werk- und Montageplanungen, teilweise mit Erstellung Statik.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
42520000
45331210

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung
Bundesstraße 57, 20146 Hamburg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 553.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 9
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Voraussichtlicher Ausführungstermin: ca. 9.5.2018 bis 25.1.2019.

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Laboreinrichtung Edelstahl

Kurze Beschreibung:
Lieferung und Installation von Laboreinrichtungen aus Edelstahl für ca. 10 Laborräume verschiedener Institute im Gebäude, im Wesentlichen:
— ca. 78 lfdm Arbeitsplatte CNS (V4A) in unterschiedlichen Längen und Tiefen – darunter Unterschränke (V4A) und offene Unterbauten in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 32 lfdm Arbeitsplatte CNS (V2A) in unterschiedlichen Längen und Tiefen – darunter Unterschränke (V2A) und offene Unterbauten in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 4 Stück Spülen CNS (V4A) in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 6 Stück Spülen CNS (V4A) in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 24 lfdm Spritzschutz (V4A) zwischen Arbeitsplatte und Wandhängeschrank
— ca. 9 lfdm Spritzschutz (V2A) zwischen Arbeitsplatte und Wandhängeschrank
— ca. 12 lfdm Hängeschränke (V4A) in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 10 lfdm Hängeschränke (V2A) in unterschiedlichen Ausführungen
— ca. 1 Stück Arbeitstisch CNS (V4A) mit Kühltisch 2*GN 1/1
— ca. 5 Stück Geschirr- und Gläserspülautomat (Gewerbe-) inkl. Zubehör
Hinweis: Viele der Einrichtungen als Sonderbau.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
39180000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung
Bundesstraße 57, 20146 Hamburg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 198.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Voraussichtlicher Ausführungstermin: ca. 7.3.2018 bis 1.3.2019.

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Aquarientechnik

Kurze Beschreibung:
Das Gebäude erhält einen Fernwärmeanschluss des Energieversorgers Vattenfall. Für die Nutzung und den Betrieb des Gebäudes gilt der Passivhaus- Standard.
In den Untergeschossen des Neubaus werden klimatisierte Versuchsräume mit Halterungsbecken und Wasserkreisläufen erstellt.
Die Versuchsbecken und Anlagen dienen u.a. der Lebendhaltung von Fischen unter natürlichen Lebensbedingungen, teilweise unter Verwendung von Meerwasser aus der Nordsee.
Spezielle Wasseraufbereitungsanlagen versorgen die Versuchsreihen über einen längeren Zeitraum mit konstanten Rahmenbedingungen. Alle Prozesse werden über eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) kontrolliert. Sensoren für Sauerstoff, Temperatur, pH-Wert, Leitfähigkeit und Redoxpotenzial überwachen die wichtigsten Wasserparameter.
In mehreren Klimaräumen sind insgesamt 15 Becken verschiedener Größen (0,5 bis 9 m3) und Formen (rund, quadratisch) vorgesehen. Die angeschlossenen Kreislaufanlagen sind für einen Gesamtvolumenstrom von 25 – 30 m3/h ausgelegt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45232460
45232430
44611500

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE60
Hauptort der Ausführung
Bundesstraße 57, 20146 Hamburg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 1.720.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Voraussichtlicher Ausführungstermin: ca. 19.2.2018 bis 19.2.2019.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
448108-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 216-448108

Aktenzeichen:
GMH VOB OV 020-17 IE

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 2.471.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)unter Angabe der Nummer oder:
Nachweis über den Eintrag im Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschrift bzw. Nachweis des Eintrags in der Handwerkerrolle zum Nachweis der Fachkunde (gültig und den aktuellen Stand abbildend).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der Nummer oder:
— Nachweis über die geleisteten Sozialabgaben (gültig und nicht älter als 12 Monate),
— Bescheinigung in Steuersachen (gültig und nicht älter als 12 Monate),
— Umsätze aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gem. § 6a EU Nr. 2c Satz 1 VOB/A
und:
— gültige Freistellungsbescheinigung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der durchschnittliche Jahresumsatz über die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, die angegebenen werden, muss pro Los mindestens jeweils das Einfache der Schätzkosten der ausgeschriebenen Leistung erreichen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der Nummer ODER mindestens 3 Referenzen gem. § 6a EU Nr. 3a VOB/A zu vergleichbaren Leistungen – nicht älter als 3 Jahre.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.hamburg.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentliches Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bau, Betrieb und Bewirtschaftung öffentlicher und kommunaler Gebäude und Immobilien

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 3


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12.12.2017
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12.02.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12.12.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
An der Stadthausbrücke 1, 20355 Hamburg.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die Verlesung der Angebote ist NICHT öffentlich.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Bekanntmachung sowie die Vergabeunterlagen finden Sie auf der Zentralen Veröffentlichungsplattform unter:
http://www.hamburg.de/bauleistungen/
Hinter dem Wort „Link“ sind dort jeweils pro Los die Vergabeunterlagen für die jeweilige Leistung zum Download kostenfrei hinterlegt.
Es erfolgt KEIN VERSAND der Vergabeunterlagen per Post oder E-Mail.
Fragen und Antworten während des Verfahrens werden ebenfalls auf der Zentralen Veröffentlichungsplattform bekannt gemacht. Ein Versand per E-Mail erfolgt NICHT.
Bietergemeinschaften sind zugelassen, wenn jedes Mitglied der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haftet und dem Auftraggeber ein Ansprechpartner benannt und mit unbeschränkter Vertretungsbefugnis ausgestattet wird.
Der zu schließende Vertrag unterliegt dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird er nach Maßgabe der Vorschriften des HmbTG im Informationsregisterveröffentlicht. Unabhängig von einer möglichen Veröffentlichung kann der Vertrag Gegenstand von Auskunftsanträgen nach dem HmbTG sein.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
E-Mail: vergabekammer@bsw.hamburg.de
Fax: +49 40427310499

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 – 4 GWB unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat;
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH – Rechtsabteilung U1
An der Stadthausbrücke 1
Hamburg
20355
Deutschland
E-Mail: einkauf@gmh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 07.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
18.01.2018
Vergebener Auftrag
26.05.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen