DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauaufsicht in Frankfurt am Main (ID:13413617)


DTAD-ID:
13413617
Region:
60486 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Bauaufsicht, Baustellenüberwachung, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Bauaufsicht , Baustellenüberwachung , Dienstleistungen im Eisenbahnbau
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.
Kurzbeschreibung:
S 6 erste Baustufe, 4 – gleisiger Ausbau Frankfurt (M) West – Bad Vilbel (Bauüberwachungsleistungen). Die S-Bahn Frankfurt (Main) West über Bad Vilbel nach Friedberg ist bereits seit 1978 in...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
19.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Frankfurt am Main: Bauaufsicht
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Appel, Stephan
Telefon: +49 6926545538
E-Mail: stephan.appel@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
S 6 erste Baustufe, 4 – gleisiger Ausbau Frankfurt (M) West – Bad Vilbel (Bauüberwachungsleistungen).
S 6 erste Baustufe, 4 – gleisiger Ausbau Frankfurt (M) West – Bad Vilbel (Bauüberwachungsleistungen).
Die S-Bahn Frankfurt (Main) West über Bad Vilbel nach Friedberg ist bereits seit 1978 in Betrieb. Infolge der Bestellung des Integralen Taktfahrplanes (ITF) des Rhein-Main- Verkehrsverbundes (RMV) vom 21.04.1994 ist der Bau des 3. und 4. Gleises der 12,6 km langen Strecke erforderlich.
Im Zuge des 4-gleisigen Ausbaus zwischen Frankfurt (Main) West und Bad Vilbel wird die S-Bahnstrecke
3684 in Parallellage zur bestehenden Strecke 3900 hergestellt.

CPV-Codes:
71520000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/West-Bad Vilbel.

NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/M-Bad Vilbel.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Bauüberwachungsleistungen für den viergleisigen Ausbau der S 6 von Bad Vilbel nach Frankfurt am

Kurze Beschreibung:
Gesamtumfang der zu überwachenden Leistungen in der 1. Baustufe sowie Nebenleistrungen (z. B. BÜW Büro, ...):
— Gestellung BÜW Büro und Räumlichkeiten über deie gesamte Bauzeit;
— Tiefbau, Oberbau 12 km Streckenausbau (2 S-Bahngleise und 2 Fernbahngleise), 25 Weichen Neubau, Einbau von 15 Bauweichen;
— Konstruktiver Ingenieurbau (EÜ Homburger Straße, EÜ Niddabrücke, EÜ Am Wiesengarten Anteile S6 und Brückenprogramm, Behelfsbrücke über die Nidda in Harheim, EÜ BAB 661, FRÜ am Gründen Graben, EÜ Weg am Friedhof, FRÜ Batschkap, EÜ Niedwiesenstraße Anteile S 6 und Brückenbauprogramm, EÜ an den Zehn Ruthen, EÜ Ginnheim Baubehelf, EÜ Woogstraße, EÜ Reichelstraße, EÜ Bockenheim, Hilfsbrückeneinbau, Neubau der Stützwände 1 bis 17 Weichenheizstationen W 1, W2, W301 und W 3;
— Vorabmaßnahmen Kabeltiefbau im Vorfeld der Inbetriebnahme der Bauweichen 46 und 47 in Bad Vilbel im Dezember 2017;
— Vorabmaßnahmen Oberleitung im Vorfeld der Inbetriebnahme der Bauweichen 46 und 47 in Bad Vilbel im Dezember 2017 und der Bauweichen 78 und 79 im März 2018;
— Lärmschutzwände;
— Verkehrsstationen Bad Vilbel, Bad Vilbel Süd, Berkersheim, Frankfurter Berg, Eschersheim, HP Ginnheim, Zugänge und Fußgängerunterführung Bad Vilbel Süd;
— Verlegung von Leitungen der Telekommunikation;
— Verlegung Vodafonekabel;
— ca. 5 Signalausleger;
— Auflassung BÜ 101;
— Auflassung 102 und Ersatz durch EÜ Am Lachweg;
— Systemvertrag Thales;
— Systemvertrag Siemens;
— Oberleitungsneubau auf 12 km.
Umfang Los 1 = alle zu überwachenden Leistungen die nicht zu den Losen 2-6 zu zu scheiden sind.
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Abfall/Ökologie/Baugrund/Hydrologie, Vermessung, Planlauf/Planprüfung/Eplass, Nachtragsmanagement/Abrechnung, SiGeKo und Schweissüberwacher.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
BÜB Ob/KIB – Ril 046.2753 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Oberbau/ konstruktiver Ing.-Bau, einschl. MKS;
BÜB LST – Ril 046.2751 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Leit- u. Sicherungstechnik;
BÜB Elektrotechnik – Ril 046.2757 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Elektrotechnik für Bahnstromversorgung, OLA, 50Hz, E+M und elektrische Energieanl.;
BÜB TK – Ril 046.2758 – Bauüberwacher Bahn TK Fachgebiet Telekommunikation;
FBÜ Sicherungsüberwacher und Technisch Berechtigter – Fachbauüberwacher Sicherungsüberwa-cher und Technisch Berechtigter, alle Gewerke (OB, LST, ET u. TK).
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/West-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2018
Ende: 31.12.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z.B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Entwicklungspflege LBP (trassennah)

Kurze Beschreibung:
Entwicklungspflege der trassennahen LBP Maßnahmen entlang der Strecke (12 km):
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Abfall/Ökologie/Baugrund/Hydrologie, Nachtragsmanagement/Abrechnung und SiGeKo.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
FBÜ Sicherungsüberwacher und Technisch Berechtigter – Fachbauüberwacher Sicherungsüberwa-cher und Technisch Berechtigter, alle Gewerke (OB, LST, ET u. TK);
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/M-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2024
Ende: 31.03.2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z.B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
EÜ Niedwiesenstraße Anteil Brückenbauprogramm

Kurze Beschreibung:
Neubau der EÜ Niedwiesenstraße im Rahmen des LUV Projektes (bahnlinks) unter den neuen S-Bahngleisen:
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Vermessung, Planlauf/Planprüfung/Eplass, Nachtragsmanagement/Abrechnung, und SiGeKo.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
BÜB Ob/KIB – Ril 046.2753 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Oberbau/ konstruktiver Ing.-Bau, einschl. MKS;
BÜB LST – Ril 046.2751 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Leit- u. Sicherungstechnik;
BÜB Elektrotechnik – Ril 046.2757 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Elektrotechnik für Bahnstromversorgung, OLA, 50Hz, E+M und elektrische Energieanl.;
BÜB TK – Ril 046.2758 – Bauüberwacher Bahn TK Fachgebiet Telekommunikation;
FBÜ Sicherungsüberwacher und Technisch Berechtigter – Fachbauüberwacher Sicherungsüberwa-cher und Technisch Berechtigter, alle Gewerke (OB, LST, ET u. TK).
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/M-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02.01.2018
Ende: 31.07.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z.B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
EÜ Wiesengarten Anteil Brückenbauprogramm

Kurze Beschreibung:
Neubau der EÜ Wiesengarten im Rahmen des LUV Projektes bahnlinks unter den neuen S-Bahngleisen:
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Vermessung, Plan-lauf/Planprüfung/Eplass, Nachtragsmanagement/Abrechnung und SiGeKo.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
BÜB Ob/KIB – Ril 046.2753 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Oberbau/ konstruktiver Ing.-Bau, einschl. MKS;
BÜB LST – Ril 046.2751 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Leit- u. Siche-rungstechnik;
BÜB Elektrotechnik – Ril 046.2757 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Elektrotechnik für Bahnstromversorgung, OLA, 50Hz, E+M und elektrische Energieanl.;
BÜB TK – Ril 046.2758 – Bauüberwacher Bahn TK Fachgebiet Telekommunikation;
FBÜ Sicherungsüberwacher und Technisch Berechtigter – Fachbauüberwacher Sicherungsüberwa-cher und Technisch Berechtigter, alle Gewerke (OB, LST, ET u. TK).
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/M-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02.01.2019
Ende: 31.12.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z. B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
BÜ Beseitigung 102 und Neubau EÜ

Kurze Beschreibung:
Auflassung des BÜ 102 und Neubau einer Straßenüberführung:
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Vermessung, Planlauf/Planprüfung/Eplass, Nachtragsmanagement/Abrechnung, und SiGeKo.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
BÜB Ob/KIB – Ril 046.2753 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Oberbau/ konstruktiver Ing.-Bau, einschl. MKS;
BÜB LST – Ril 046.2751 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Leit- u. Siche-rungstechnik;
BÜB Elektrotechnik – Ril 046.2757 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Elektrotechnik für Bahnstromversorgung, OLA, 50Hz, E+M und elektrische Energieanl.;
BÜB TK – Ril 046.2758 – Bauüberwacher Bahn TK Fachgebiet Telekommunikation;
FBÜ Sicherungsüberwacher und Technisch Berechtigter – Fachbauüberwacher Sicherungsüberwa-cher und Technisch Berechtigter, alle Gewerke (OB, LST, ET u. TK).
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/West-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z.B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Wasserbauliche Maßnahmen für die Herstellung der Gründungen der EÜ Nidda

Kurze Beschreibung:
Bauüberwachung trassenferner LBP Maßnahmen im Bereich der Nidda außerhalb des Einflusses der Eisenbahn – Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Nidda:
Qualifikation/Gewerk:
Leiter Bauüberwachungszentrum/Inbetriebnahmen, Assistent und Dokumentation, Baubetriebsplanung und Betra-Anträge, Abfall/Ökologie/Baugrund/Hydrologie, Vermessung, Planlauf/Planprüfung/Eplass, Nachtragsmanagement/Abrechnung und SiGeKo.
Des Weiteren sind folgende Funktionsträger für Bauüberwachungsleistungen erforderlich:
BÜB Ob/KIB – Ril 046.2753 – Bauüberwacher Bahn Fachgebiet Oberbau/ konstruktiver Ing.-Bau, einschl. MKS.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71520000
71311230
71521000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt/West-Bad Vilbel.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02.01.2018
Ende: 30.04.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Z.B. bei Bauzeitverlängerung und/oder Erstellung zusätzlicher Objekte, welche der AG noch nicht berücksichtigen konnte.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
375954-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 183-375954

Aktenzeichen:
16FEI22580

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.10.2017

Ausführungsfrist:
31.12.2023

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
Gemäß §10 Bauüberwachungsvertrag 16FEI22580:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 10 v.H. der Auftragssumme
Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 5 v.H. der Abrechnungssumme.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen §9 Bauüberwachungsvertrag 16FEI22580.

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Gem. Teilnahmeantrag 16TEI22580.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Gem. Teilnahmeantrag 16TEI22580.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Gem. Teilnahmeantrag 16TEI22580.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
FEI-M - Beschaffung Infrastruktur Region Mitte
Hahnstraße 49
Frankfurt am Main
60528
Deutschland
Kontaktstelle(n): Appel, Stephan
Telefon: +49 6926545538
E-Mail: stephan.appel@deutschebahn.com
Fax: +49 6926545635
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 1
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 6

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Für folgende Leistungen muss das für die Ausführung vorgesehene Unternehmen in einem Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG präqualifiziert sein. Form und Zeitpunkt der Vorlage der Nachweise sowie Angaben zu den Teilnahmebedingungen und zum Präqualifikationsverfahren sind III.1.1) bis III.1.4) sowie den Allgemeinen PQ-Anforderungen für Arch.-/Ing.leistungen zu entnehmen, siehe auch je Los gem. Teilnahmeantrag 16FEI22580:
Bauüberwachung:
— Bauüberwacher Bahn Oberbau/Konstruktiver Ingenieurbau;
— Fachbauüberwacher Oberbau.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Gem. III.2.2.

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

VV BAU und VV BAU STE.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19.10.2017
Ortszeit: 10:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25.10.2017

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

Ab dem 19.4.2017 ist bei Vergaben gemäß SektVO sowie größer 50 000 EUR nur noch die Übermittlung von Angeboten/Teilnahmeanträgen über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG zulässig.
Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.1.1 bis III.1.3 genannten Erklärungen/Nachweisen folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:
— Erklärung, ob und in wieweit wir mit dem/den unten genannten weiteren vom AG für dieses Projekt beauftragten Unternehmen verbunden (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG / verwandtschaftlich) oder wirtschaftlich abhängig sind. Bei Bietergemeinschaften gilt diese Verpflichtung bezogen auf jedes einzelne Gemeinschaftsmitglied.
Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros (IB) erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem IB eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.
— Dr. Spang Ingenieurgesellschaft für Bauwesen, Geologie und Umwelttechnik mbH;
— Krebs + Kiefer Fritz AG, Darmstadt;
— Schüßler Plan Ingenieurgesellschaft mbH;
— Pöyry Deutschland GmbH;
— DB Engineering & Consulting GmbH, Frankfurt;
— Erklärung, dass der Bewerber/Bieter den DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner (http://www.deutschebahn.com/lieferantenqualifizierung_downloads) oder die BME-Verhaltensrichtlinie (https://www.bme.de/fileadmin/_horusdam/2065-BME-Code_of_Conduct_deutsch.pdf) oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird;
— Erklärung zur Kartellrechtlichen Compliance- und Korruptionsprävention;
— Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist;
— Erklärung über die Beschäftigung von Mitarbeitern des DB Konzerns (aktive und nicht mehr aktive – wie Pensionäre und Rentner) sowie über die wirtschaftliche oder finanzielle Beteiligung am Unternehmen des Bieters von Personen, die außerdem ein Beschäftigungsverhältnis zu einer Gesellschaft des DB Konzerns unterhalten;
— Erklärung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem Vergabeverfahren der Deutsche Bahn AG oder eines mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmens.
a) versucht hat, die Entscheidungsfindung in unzulässiger Weise zu beeinflussen,
b) versucht hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es unzulässige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte, oder
c) irreführende Informationen übermittelt hat, die die Vergabeentscheidung beeinflussen konnte bzw. dies versucht hat.
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Alle unter III.1.1 bis III.1.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
Der Auftraggeber behält sich die Anwendung von §§ 123, 124 GWB vor.
Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.
Der Teilnahmeantrag kann nach kostenloser Registrierung auf dem Vergabeportal der DB AG unter: https://bieterportal.noncd.db.de/portal/ heruntergeladen werden.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
06.03.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen