DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Baufeldräumung in Drolshagen (ID:13541280)

DTAD-ID:
13541280
Region:
57489 Drolshagen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 75 m Wildschutzzaun herstellen ca. 400 ST. Laubbäume fällen und verwerten ca. 250 ST. Nadelbäume fällen und verwerten
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.11.2017
Frist Vergabeunterlagen:
30.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
30.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-57489: Baufeldräumung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie Emailadresse des
Auftraggebers (Vergabestelle):
Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenbau
NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen
Postanschrift: Untere Industriestraße 20, 57250
Netphen
E-Mail:
RNL-SW-Vergabeservice@strassen.nrw.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
A45 RWBA Öhringhausen - Baufeldräumung
Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:
ca. 75 m Wildschutzzaun herstellen
ca. 400 ST. Laubbäume fällen und verwerten
ca. 250 ST. Nadelbäume fällen und verwerten

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung: 57489 Drolshagen-Öhringhausen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 05_09-1979-B_09-17-0174
Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVYXD2

Vergabeunterlagen:
ggf. Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung: (Anforderung/Bereitstellung von Unterlagen siehe Buchstabe k) Art der akzeptierten Angebote - Postalischer Versand
Es können keine elektronischen Angebote abgegeben werden.

Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der
Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und
zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:
Die elektronischen Vergabeunterlagen können unter
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/ unter Beachtung der
dort genannten Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden.
Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht
in die Vergabeunterlagen: 30.11.2017 10:30 Uhr
Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der
für die Unterlagen zu entrichten ist:
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht
angeboten.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch
Anschrift, an die Angebote elektronisch zu
übermitteln sind: Siehe a)

Termine & Fristen
Unterlagen:
30.11.2017

Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: Angebotsfrist: 30.11.2017 10:30 Uhr

Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche
Personen bei der Eröffnung der Angebote
anwesend sein dürfen: 30.11.2017 10:30 Uhr
Ort der Öffnung: Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung
Südwestfalen, Untere Industriestraße
20, 57250 Netphen. Zimmer-Nr. D3.061
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre
Bevollmächtigten.

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder
Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern
möglich Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:
Bestimmungen über Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung;
Spätestens: 12 Werktage nach Aufforderung;
Späteste Aufforderung am: 12.01.2018.
Vollendung der Ausführung:
Spätestens am: 28.02.2018

Bindefrist:
Bindefrist: 30.12.2017 23:59 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/ oder Hinweise
auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB

Geforderte Nachweise:
Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:
Bedingung an die Auftragsausführung:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit auf Verlangen folgende
Angaben vorzulegen.
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregisters
Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet
oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse
abgelehnt wurde oder ein
Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde, ob sich das Unternehmen in
der Liquidation befindet, dass
nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die
Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellen, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde, dass sich
das Unternehmen bei der
Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis der Eignung durch Angabe:
- des Umsatzes des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit
er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Aufträgen
- zur Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
3) Technische Leistungsfähigkeit
Nachweis der Eignung durch:
- Angabe der Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert
ausgewiesenem technischen
Leitungspersonal
- die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.
Auftragsspezifische Nachweis:
- Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für
die Sicherungsarbeiten an
Arbeitsstellen gemäß dem "Merkblatt über Rahmenbedingungen für
erforderliche Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von an Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99)".
Bei ausländischen Bietern wird ein gleichwertiger
Qualifikationsnachweis verlangt. Die auftragsspezifischen
Nachweise sind auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen.

Besondere Bedingungen:
Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, nach der Auftragsvergabe haben muss: Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter
zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenbau NRW,
Betriebssitz Gelsenkirchen
Postanschrift: Wildenbruchplatz 1, 45888
Gelsenkirchen
Telefax: 0209/3808-343

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen