DTAD

Ausschreibung - Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen) in Bremen (ID:4308610)

Auftragsdaten
Titel:
Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
DTAD-ID:
4308610
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
23.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Öffentlicher Teilnahmeantrag mit anschließender beschränkter Ausschreibung zur Herstellung von Metallsicherheitsz?unen mit Detektion in der JVA Bremen.
Kategorien:
Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien
CPV-Codes:
Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  252287-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Sondervermögen Immobilien und Technik des Landes Bremen, vertreten durch Immobilien Bremen, AöR, Schlachte 32, z. Hd. von Herrn Werner, D-28195 Bremen. Tel. +49 42136182890. E-Mail: hans.werner@immobilien.bremen.de. Fax +49 42149682890. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts, Hutfilterstr. 1-5, Kontakt Verdingung, z. Hd. von Frau Paap, Frau Weber, Frau Hustedt, D-28195 Bremen. Tel. Anfragen nur per Post. E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de. Fax +49 421361-4019. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts, Hutfilterstr. 1-5, Kontakt Verdingung, z. Hd. von Frau Seifert, Frau Busse, D-28195 Bremen. Tel. Anfragen nur per Post. E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de. Fax +49 421361-4019.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
JVA Bremen, Lieferung und Montage einer verzinkten Metallsicherungsanlage.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. NUTS-Code: DE501.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Öffentlicher Teilnahmeantrag mit anschließender beschränkter Ausschreibung zur Herstellung von Metallsicherheitsz?unen mit Detektion in der JVA Bremen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
44000000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
JVA Oslebshausen. 1 260 m Sicherheitszaun mit 4,5 m Höhe; 390 m Bereichszaun mit 4,5 m Höhe; 55 m Fassadensicherung; 280 m Mauerkronensicherung; 1 595 m Detektion für Körperschall und dynamische Neigung; 24 Stck. Türen und Tore; JVA Bremerhaven. 75 m Sicherheitszaun mit 4,5 m Höhe.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.12.2009. Ende: 4.1.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
5 % Vertragserfüllung; 3 % M?ngelanspr?che.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
VOB und RLBau.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Vor Ausführung der Arbeiten innerhalb der JVA Bremen ist eine Erklärung der Bereitschaft zu einer sicherheitstechnischen Überprüfung des AN und seiner Mitarbeiter durch die JVA abzugeben. Nichtbeamtete Personen müssen eine Verpflichtung gemäß ? 1 des Verpflichtungsgesetztes vom 2.3.1974 nachweisen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nach ? 8 Abs.5.(1) d) und f): Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes; der Berufgenossenschaft. Nachweis gemäß ? 8 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A, Buchstabe: f) Die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise gemäß ? Abs. 1 VOB/A, Buchstabe: a) Umsatz der letzen 3 Jahre. Nach ? 8 Abs. 3.(3): Nachweis der Haftpflicht.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise gemäß ? 8 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A, Buchstabe: b) Referenzen der letzten 3 Jahre für vergleichbare Objekte; c) Jahresdurchschnittliche Arbeitskr?ftezahl der letzten 3 Jahre; d) Die zur Verfügung stehende technische Ausrüstung; e) Zur Verfügung stehendes technisches Personal für Leistung und Aufsicht.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 8 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Losverfahren bei Punktgleichheit nach Wertung. Mindestanforderung an die Bewerber ist der Nachweis von 3 Referenzobjekten.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Ausf?hrungsqualit?t. Gewichtung: 33. 2. Einhaltung Vertragstermine. Gewichtung: 33. 3. Einhaltung Sicherheit. Gewichtung: 33.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
V0733/2009.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 117-168997 vom 20.6.2009.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
23.9.2009 - 23:59.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
1. Rügen sind ausschließlich an den unter
I.1) genannten Auftraggeber zu senden;
2. Im bzw. in den Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und Email als Kommunikationsmittel zugelassen geben Sie dazu bitte immer die Vergabenummer gemäß IV.3.1) an; 3. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie- soweit sie nicht in deutsch verfasst wurden- inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 421361-6704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 421496-6704.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsabschluß) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag gemäß ?? 107, 108 GWB bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverst??e unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle unter Angabe der Vergabenummer V0628/2009 rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden, werden vor dem Zuschlag gemäß ? 101 a GWB informiert.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 421361-6704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 421496-6704.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.9.2009.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen