DTAD

Ausschreibung - Bauleistungen im Hochbau in Koblenz (ID:4137839)

Auftragsdaten
Titel:
Bauleistungen im Hochbau
DTAD-ID:
4137839
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.07.2009
Frist Vergabeunterlagen:
30.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
11.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Spezialtiefbau.
Kategorien:
Dachdeckarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauleistungen im Hochbau , Dachdeckarbeiten und Spezialbauarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  203200-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, z. Hd. von Bauzentrum der HwK, Herrn Hans-Ulrich Brink, D-56068 Koblenz. Tel. +49 261398-618. E-Mail: zeg@hwk-koblenz.de. Fax +49 261398991. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.hwk-koblenz.de. Weitere Auskünfte erteilen: PROMATI GmbH Projekt Management Tillessen, Kniebisstra?e 23, D-68163 Mannheim. Tel. +49 62166900910. E-Mail: promati@promati.de. Fax +49 62166900919. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: PROMATI GmbH Projekt Management Tillessen, Kniebisstra?e 23, D-68163 Mannheim. Tel. +49 62166900910. E-Mail: promati@promati.de. Fax +49 62166900919. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: PROMATI GmbH Projekt Management Tillessen, Kniebisstra?e 23, D-68163 Mannheim. Tel. +49 62166900910. E-Mail: promati@promati.de. Fax +49 62166900919.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Sonstiges: Ausbildung und Interessenvertretung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neubau eines Zentrums für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer Koblenz in Koblenz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Sankt-Elisabeth-Straße 2. 56072 Koblenz. NUTS-Code: DEB11.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Spezialtiefbau.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45210000, 45260000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Spezialtiefbau. Bohrpfahlgründung im Bereich Gebäude und TG, d = 90 cm, t = 14 m.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 19.10.2009. Ende: 17.11.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Für die Vergabe kommen nur solche Firmen in Frage, die entsprechende Leistungsfähigkeit nachweisen können und gewährleisten, die geforderten Termine einzuhalten. Als Sicherheit für die Vertragserfüllung und Gewährleistung wird eine Bürgschaft eines in Bundesrepublik Deutschland zugelassenen Kreditinstitutes in Höhe von 5 % der Auftragssumme bzw. Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
VOB (2006).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Im Falle von Bietergemeinschaften hat jedes einzelne Mitglied die geforderten Auswahlkriterien zu erfüllen. Der bevollmächtigte Vertreter ist mit Namen zu benennen. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis der in den letzten 3 Gesch?ftsjahren ausgeführten vergleichbaren Bauleistungen mit Angabe des Auftraggebers, der Ausf?hrungsarbeiten und des Ausf?hrungszeitraums, Auszug aus dem Berufsregister, bei nationalen Bietern ein Nachweis über die Eintragung in der Handwerksrolle und dem Gewerbezentralregister.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bescheinigung der zuständigen Stellen des Mitgliedstaates, in dem der Unternehmer ansässig ist, aus der hervorgeht, dass der Unternehmer seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben nach den Rechts-vorschriften seines Landes erfüllt hat (in der Bundesrepublik Deutschland z.B. durch eine Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanzamts und einer Bestätigung der zuständigen Krankenkasse, beide Bescheinigungen nicht älter als 6 Monate). Namentliche Auflistung der eventuell beabsichtigten Nachunternehmer.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Umsatz an Gesamtbauleistungen der letzten 3 Gesch?ftsjahre, Dokumentation der wesentlich in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen, vergleichbar nach Gr??e und Umfang der o. g. Leistung. Angabe von Ansprechpartnern mit Telefonnummern, Nachweis bei den genannten Projekten der Termintreue und Kosteneinhaltung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
? 008 - 2009.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 30.7.2009 - 17:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 30,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Kosten für die Verdingungsunterlagen sind per Scheck an den im Anhang A1 1.2) genannten Projektsteurer bis 30.7.2009 (Eingang beim Projektsteurer) zu senden. Das eingezahlte Entgeld wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 11.9.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 21.10.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 11.9.2009 - 12:00. Ort: Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz, Raum 1.10, 1. OG (historischer Sitzungssaal). Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bevollmächtigter Vertreter des Bieters oder der Bietergemeinschaft, die Anwesenden müssen sich durch Vollmacht des Bieters oder der Bietergemeinschaft ausweisen. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Ja. Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt: Fördermittel des Bundesinstitutes für Berufsbildung und des Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftssta?e 9, D-55116 Mainz. Tel. +49 613116-2234. Fax +49 613116-2113. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: siehe VI.4.1).
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
siehe VI.4.1).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.7.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen