DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauleistungen im Hochbau in Starnberg (ID:11126274)

Übersicht
DTAD-ID:
11126274
Region:
82319 Starnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauleistungen im Hochbau
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag zur Errichtung von Systemcontainern als Asylbewerberunterkunft jeweils an unterschiedlichen Orten im Landkreis Starnberg.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
28.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landratsamt Starnberg
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Herrn Dr. Martin Nell
E-Mail: nell@lra-starnberg.de
http://www.lk-starnberg.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Heuking Kühn Lüer Wojtek – Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung von Rechtsanwälten und Steuerberatern
Prinzregentenstr. 48
80538 München
Herrn Dr. Wolfgang G. Renner, LL.M.
Fax: +49 8954031521
E-Mail: w.renner@heuking.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Heuking Kühn Lüer Wojtek – Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung von Rechtsanwälten und Steuerberatern
Prinzregentenstr. 48
80538 München
Herrn Dr. Wolfgang G. Renner, LL.M.
Fax: +49 8954031521
E-Mail: w.renner@heuking.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Heuking Kühn Lüer Wojtek – Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung von Rechtsanwälten und Steuerberatern
Prinzregentenstr. 48
80538 München
Herrn Dr. Wolfgang G. Renner, LL.M.
Fax: +49 8954031521
E-Mail: w.renner@heuking.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rahmenvertrag Errichtung von Systemcontainern als Asylbewerberunterkunft.
Rahmenvertrag zur Errichtung von Systemcontainern als Asylbewerberunterkunft jeweils an unterschiedlichen Orten im Landkreis Starnberg.
Menge ist abhängig von Anzahl der zugewiesenen Asylbegehrenden/Flüchtlinge, die derzeit nicht hinreichend prognostiziert werden kann.

CPV-Codes: 45210000

Erfüllungsort:
Landkreis Starnberg.
Nuts-Code: DE21L

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
303770-2015

Aktenzeichen:
Asyl_F_03

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
28.09.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Für Einzelauftrag ggf. Erfüllungs-, Gewährleistungsbürgschaft.

Zahlung:
Regelungen der VOB/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Abgabe folgender Erklärung:
„Wir verfügen über eine Betriebshaftpflichtversicherung für alle Leistungen auf der Baustelle mit einer Deckungssumme von 3 000 000 EUR für Personenschäden, Vermögensschäden sowie Sach- und sonstige Schäden oder werden diese unverzüglich nach Auftragserteilung abschließen. Eine Bestätigung des Versicherers legen wir nach Auftragserteilung vor.“
— Abgabe folgender Erklärung:
„Wir erklären, dass
(1) über unser Vermögen nicht ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist,
(2) sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,
(3) wir in eigener Person bzw. durch einen unserer verantwortlich Handelnden im Rahmen der wirtschaftlichen Betätigung nicht nach § 21 Abs. 1 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (AEntG) von der Vergabe öffentlicher Aufträge ausgeschlossen wurde(n), nach § 23 AEntG mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR und nicht mit einer Geldbuße nach § 21 Abs. 2 AEntG oder § 21 Abs. 2 MiLoG belegt worden bin/sind oder, falls dies geschehen ist, in der Anlage geeignete und vollständige Erklärungen/Nachweise zur Wiederherstellung meiner/unserer Zuverlässigkeit beifüge(n),
(4) wir in eigener Person bzw. durch einen unserer verantwortlich Handelnden im Rahmen der wirtschaftlichen Betätigung keine schwere Verfehlung begangen haben, die unsere Zuverlässigkeit in Frage stellt, ODER, falls dies geschehen ist, in der Anlage geeignete und vollständige Erklärungen/Nachweise zur Wiederherstellung unserer Zuverlässigkeit beifügen,
(5) wir unseren Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen sind,
(6) wir die gewerberechtlichen Voraussetzungen einschließlich einer erforderlichen Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft für die Ausführung der angebotenen Leistung selbst erfüllen oder durch Dritte, wobei wir dies auf einem Beiblatt erläutern, falls wir diese Voraussetzungen nicht selbst erfüllen,
(7) uns bekannt ist, dass wir wesentliche Leistungen, auf die unser Betrieb und die als Nachunternehmer/Subunternehmer benannten Unternehmen eingerichtet sind, nur mit schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers an Unterauftragnehmer übertragen dürfen und kein Anspruch auf eine Zustimmung des Auftraggebers hierzu nach Vertragsschluss besteht,
(8) wir keine wettbewerbswidrigen Absprachen mit anderen Bietern getroffen haben, Kenntnis der Inhalte anderer Angebote haben oder anderen Bietern Kenntnis über Inhalte unseres Angebots gegeben haben,
(9) wir in einem Berufs- oder Handelsregister eingetragen sind (soweit dies für uns verpflichtend ist), und zwar in folgendem Register unter folgender Nummer.
Bezeichnung des Registers: ...
Registernummer: ...“
— Diese Anforderungen gelten entsprechend für einen Nachunternehmer/ein verbundenes Unternehmen, der/das wesentliche Leistungsanteile erbringen soll (siehe auch vorstehend); von diesem ist eine Verpflichtungserklärung mit entsprechenden Angaben beizubringen (bei Unzumutbarkeit der Einreichung bereits mit dem Teilnahmeantrag/Angebot Einreichung für Nachunternehmer auf Aufforderung der Vergabestelle im Rahmen der Verhandlungen.
— Für diese Angaben sind die Formblätter in den Vergabeunterlagen zu verwenden. Angaben, Erklärungen und Nachweise, die von einem Bewerber nicht bis zum Ablauf der Teilnahmeantragsfrist vorgelegt wurden, können bis zum Ablauf einer vom Auftraggeber zu bestimmenden Nachfrist bei dem Bewerber angefordert werden. Reicht der Bewerber die geforderten Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb einer vom Auftraggeber verbindlich gesetzten Nachfrist ein, so wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen. Vgl. auch nach Ziff. III.2.2) und Ziff. III.2.3) zu machende Angaben.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Angabe des Umsatzes der letzten 3 Geschäftsjahre.
— Diese Anforderungen gelten entsprechend für einen Nachunternehmer/ein verbundenes Unternehmen, der/das wesentliche Leistungsanteile erbringen soll (siehe auch vorstehend); von diesem ist eine Verpflichtungserklärung mit entsprechenden Angaben beizubringen (bei Unzumutbarkeit der Einreichung bereits mit dem Teilnahmeantrag/Angebot Einreichung für Nachunternehmer auf Aufforderung der Vergabestelle im Rahmen der Verhandlungen.
— Für diese Angaben sind die Formblätter in den Vergabeunterlagen zu verwenden. Angaben, Erklärungen und Nachweise, die von einem Bewerber nicht bis zum Ablauf der Teilnahmeantragsfrist vorgelegt wurden, können bis zum Ablauf einer vom Auftraggeber zu bestimmenden Nachfrist bei dem Bewerber angefordert werden. Reicht der Bewerber die geforderten Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb einer vom Auftraggeber verbindlich gesetzten Nachfrist ein, so wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen. Vgl. auch nach Ziff. III.2.1) und Ziff. III.2.3) zu machende Angaben.

Technische Leistungsfähigkeit
— Erläuterung der eigenen Erfahrung und der Erfahrung des Schlüsselpersonals des Bewerbers.
— mit der Planung und Umsetzung von Containerbauprojekten sowie
— mit größeren Bauprojekten öffentlicher Auftraggeber.
— Diese Anforderungen gelten entsprechend für einen Nachunternehmer/ein verbundenes Unternehmen, der/das wesentliche Leistungsanteile erbringen soll (siehe auch vorstehend); von diesem ist eine Verpflichtungserklärung mit entsprechenden Angaben beizubringen (bei Unzumutbarkeit der Einreichung bereits mit dem Teilnahmeantrag/Angebot Einreichung für Nachunternehmer auf Aufforderung der Vergabestelle im Rahmen der Verhandlungen.
— Für diese Angaben sind die Formblätter in den Vergabeunterlagen zu verwenden. Angaben, Erklärungen und Nachweise, die von einem Bewerber nicht bis zum Ablauf der Teilnahmeantragsfrist vorgelegt wurden, können bis zum Ablauf einer vom Auftraggeber zu bestimmenden Nachfrist bei dem Bewerber angefordert werden. Reicht der Bewerber die geforderten Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb einer vom Auftraggeber verbindlich gesetzten Nachfrist ein, so wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen. Vgl. auch nach Ziff. III.2.1) und Ziff. III.2.2) zu machende Angaben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen