DTAD

Ausschreibung - Bauliche Maßnahmen zur Amokprävention in Braunschweig (ID:11507553)

Übersicht
DTAD-ID:
11507553
Region:
38100 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Beschilderung in Schulen, vorbeugende Maßnahme für Amokanlage. Wesentliche Leistungen: Anbringen Amok-Beschilderungen an Fenstern, Eingangs- und Raumtüren in 46 Schulen in Braunschweig, ca. 4800...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.01.2016
Frist Angebotsabgabe:
01.02.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Braunschweig, Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement - Ägidienmarkt 6,
38100 Braunschweig

Anforderung der Unterlagen bei:
Dabei ist der Beleg (Kopie) über den eingezahlten Betrag vorzulegen.
Die zeichnerischen Unterlagen sind ab 15.01.2016 zu den vorgenannten Zeiten im
Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement, Zimmer 17 einzusehen. Angebote sind
in deutscher Sprache abzufassen und einzureichen bei: Stadt Braunschweig, Fachbereich
Hochbau und Gebäudemanagement, Ägidienmarkt 6, 38100 Braunschweig.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bauliche Maßnahmen zur Amokprävention.

Beschilderung in Schulen, vorbeugende Maßnahme für Amokanlage. Wesentliche
Leistungen: Anbringen Amok-Beschilderungen an Fenstern, Eingangs- und Raumtüren
in 46 Schulen in Braunschweig, ca. 4800 Beschilderungen als Folienaufkleber auf Innentüren, ca. 5500 Beschilderungen als Folienaufkleber auf Fenster und Fassaden, ca.
1400 Beschilderungen als Folienaufkleber auf Glastüren und Brandschutztüren, ca.
650 Beschilderungen als rahmenlose Kunststoffschilder auf Wänden und Türblättern.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Der Kostenbeitrag von 7,00 ist rechtzeitig an die Stadtkasse Braunschweig (Norddeutsche Landesbank, BLZ: 250 500 00, Kto.-Nr.: 199 998 865, (IBAN: DE 97 2505 0000 0199 9988 65), (BIC: NOLA DE2H), unter Angabe des Verwendungszwecks (Ausschreibung, Bauvorhaben, Gewerk) zu überweisen. Eine Erstattung entfällt.

Ausschreibungsunterlagen sind ab 15.01.2016 werktags (Montag - Freitag)
von 09:00 - 13:00 Uhr im Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement der
Stadt Braunschweig, Ägidienmarkt 6, Zimmer 17, (Tel. 0531 / 470-6515, Fax: 470-
6509), einzusehen, abzuholen oder schriftlich anzufordern.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Späteste Ausgabe der Ausschreibungsunterlagen:

Tag vor dem Eröffnungstermin.

Angebotsfrist:
Eröffnungstermin: 01.02.2016, 10:00 Uhr im Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement
der Stadt Braunschweig, Ägidienmarkt 6, Zimmer 17.

Bindefrist:
Ablauf der Zuschlagsfrist: 29.02.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Von dort wird auch der Zuschlag erteilt. Für die Zahlungsbedingungen ist § 16 VOB Teil B
bzw. § 17 VOL Teil B maßgebend. Für die Sicherheitsleistung ist § 9 (7) VOB Teil A
bzw. § 9 (4) VOL Teil A maßgebend. Zum Eröffnungstermin (VOB) werden nur die
Bieter und ihre Bevollmächtigten zugelassen, zum Eröffnungstermin (VOL) sind keine
Bieter zugelassen.

Geforderte Nachweise:
Es wollen sich nur Firmen bewerben, die nachweislich entsprechende
Leistungen in letzter Zeit mit Erfolg ausgeführt haben, über die erforderlichen Fachkräfte und Geräte verfügen und eine termingerechte Ausführung der Leistungen zusagen.

Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren nicht
gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder gem. § 6
Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten
oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr
als 2.500 belegt worden ist.

Sonstiges
Verstöße gegen die Vergabebestimmungen können geltend
gemacht werden bei: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
- Öffentliches Auftragswesen -, Behördenzentrum, Postfach 33 13, 38023 Braunschweig.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen