DTAD

Ausschreibung - Baumeisterarbeiten in Allersberg (ID:10349506)

DTAD-ID:
10349506
Region:
90584 Allersberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Estricharbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Baumeisterarbeiten Neubau eines Wasserwerksgebäudes in Ortbeton- und Fertigteilbauweise, Gebäude bestehend aus Hauptgebäude mit Filterhalle (260 m² Grundfläche), Schlammabsetzbecken (110 + 40 m³)...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
16.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
05.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Zweckverband zur Wasserversorgung der Brunnbach-Gruppe, Rathaus Markt Allersberg,
Marktplatz 1, 90584 Allersberg, Telefon: 0 91 76/ 5 09-12, Fax: 0 91 76/5 09-21

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Baumeisterarbeiten
Neubau eines Wasserwerksgebäudes in Ortbeton- und
Fertigteilbauweise, Gebäude bestehend aus Hauptgebäude
mit Filterhalle (260 m² Grundfläche), Schlammabsetzbecken
(110 + 40 m³) und Trinkwasserbehälter
(2 x 100 m³). Errichtung der Außenanlagen mit Entwässerung
und Verkehrsflächen


ca. 500 m² Polsterschicht Schotter
ca. 500 m² Ortbeton für Sauberkeitsschichten
ca. 160 m³ Ortbeton für Bodenplatten
ca. 130 m³ Ortbeton für Wände Wasserkammer und Schlammbecken, Sichtbeton
ca. 700 m² Wandelemente (Fertigteile) für Filterhalle, Sichtbeton
ca. 180 m³ Ortbeton für Decken (eben und geneigt)
ca. 20 m³ Ortbeton für Stützen und Unterzüge
ca. 50 m³ Ortbeton für sonstige Betonarbeiten
ca. 60 m² Beschichtungsarbeiten Behälterdecke
ca. 150 m² Mauerwerk Innenwände, verputzt
ca. 280 m² Wärmedämmung und Abdichtung Behälter
ca. 600 m² Estrich unterschiedlicher Dicken
ca. 100 m Grundleitungen DN 80 bis DN 150
ca. 100 m Bauwerksdrainagen mit Kontrollschächten
ca. 200 m Entwässerungskanäle DN 150 bis DN 400
ca. 325 m Fundamenterder
ca. 700 m² Asphaltflächen
ca. 150 m² Pflasterflächen
ca. 150 m Bordsteine, Randeinfassung

Erfüllungsort:
Wasserwerk Allersberg, Brunnenstraße
7, 90584 Allersberg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Unterlagen stehen ab 2. Februar 2015 zur Verfügung.
Zweckverband zur Wasserversorgung der Brunnbach-
Gruppe, Rathaus Markt Allersberg, Marktplatz 1,
90584 Allersberg

Entgelt für die Vergabeunteriagen:
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
gilt:
Höhe der Kosten: 47,60 € (inkl. MwSt.)
Zahlungsweise:
Verrechnungsscheck an den Auftraggeber
Verwendungszweck: Angebot WW Allersberg Gewerk 03
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrem Verrechnungsscheck,
so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und Sie erhalten
keine Unterlagen.
Rückerstattung: Nein

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotseröffnung am 5. März 2015, 13.15 Uhr
Ort: Vergabestelle siehe

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: Mai 2015
Fertigstellung der Leistung: September 2016

Bindefrist:
6. April 2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen

Zahlung:
Entfällt

Geforderte Nachweise:
Nachweis zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualiflkatlonsverzelchnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur
Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen:
Der Bieter hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft
vorzulegen.
Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik
Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des
für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen
(gemäß Nr. 7 KVM BwB).

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerlsch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen