DTAD

Ausschreibung - Baumeisterarbeiten in Amberg (ID:10328205)

Übersicht
DTAD-ID:
10328205
Region:
92224 Amberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Rohbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sonstige Möbel, Einrichtung, Putzarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
359 - Errichtung einer Zentralsterilisation am Klinikum Amberg 1. Gewerk: Baumeisterarbeiten 2 Erschließung Gewerknummer: 359-1010-01 ca. 300 m³ Erdarbeiten ca. 125 m³ überschnitte...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
05.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Klinikum St. Marien Amberg,
Mariahilfbergweg 7,
92224 Amberg

Planer:
BPM Bau- und Projektmanagement Hartl GmbH,
Hofmark 50,
84307 Eggenfelden,
Telefon: 0 87 21/50 78-25,
Fax: 0 87 21/50 78-19,
E-Mail: ausschreibung@bpm-gmbh.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
359 - Errichtung einer Zentralsterilisation am Klinikum Amberg
1. Gewerk: Baumeisterarbeiten 2 Erschließung
Gewerknummer: 359-1010-01
ca. 300 m³ Erdarbeiten
ca. 125 m³ überschnitte Bohrpfahlwand
ca. 4,5t Temporärer Aussteifungsrahmen aus
Profilstahl
ca. 2,5t Bewehrung Bohrpfahlwand
ca. 34 m² Stb.-Bodenplatte 30 cm
ca. 290 m² Stb.-Wände 25 cm
ca. 47 m² Stb.-Treppenpodeste 20 cm
ca. 7 t Bewehrung Stb.-Bauteile
ca. 60 m² Mauerarbeiten
ca. 480 m² Innenputzarbeiten
ca. 200 m² Gerüstarbeiten2. Gewerk: Schreinerarbeiten
Gewerknummer: 359-1201-01
ca. 23 Stück Umkleideschränke
ca. 2 Stück Hochschränke
ca. 6 Stück Oberschränke
1 Stück Einbauküche Personalaufenthalt
ca. 70 m Rammschutz 30 cm corian
ca. 25 Stück Eckschutz 90 cm corian
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 34/2015 bis KW 36/2015
3.Gewerk: Med. Schrank- und Arbeitstischanlagen
Gewerknummer: 359-5044-01
ca. 12 Stück Transportwagen für Sterilgut
ca. 6,5 lfdm. Reinigungsanlagen aus Edelstahl mit
1 x Spülbecken, 1 x Handwaschbecken
und 2 x Ultraschallbecken
ca. 16,5 lfdm. Hochschrankanlage (Hochschrank:
18 x 920 mm Breite) in Holz-/Kunststoffausführung,
zur Lagerung von
Sterilgut
ca. 3 Stück Doppelpacktischanlage (Länge: 1 800
mm/Tiefe 800 mm) mit 2 Mediensäulen
und Aufsatzgestell je Packtisch
1 Stück Einschweißplatz in L-Form (Länge
1 800 mm/Tiefe 1 000 mm) mit Mediensäulen
und Aufsatzgestell
ca. 3,4 lfdm. Durchreichefächerschrankanlage
ca. 2 Stück Durchreicheschrank für 1 x ISO-Wagen
und 1 x Transportwagen 1 STE
ca. 40 lfdm. Lagerregal für Sterilgut in STENorm
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 18/2015 bis KW 27/2015

Erfüllungsort:
Klinikum St. Marien Amberg,
Mariahilfbergweg 7,
92224 Amberg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
BPM Bau- und Projektmanagement Hartl GmbH, Hofmark
50, 84307 Eggenfelden, Telefon: 0 87 21/50 78-25,
Fax: 0 87 21/50 78-19,
E-Mail: ausschreibung@bpm-gmbh.de
LV-Versand ab: 16. Januar 2015
Höhe des Entgeltes:
359-1010-01 Baumeisterarbeiten 2 Erschließung 36 j
359-1201-01 Schreinerarbeiten 24 j
359-5044-01 Med. Schrank- und Arbeitstischanlagen 22 j
Zahlungsweise: Verrechnungsscheck
Empfänger (ausgestellt auf): Klinikum St. Marien Amberg,
Mariahilfbergweg 7, 92224 Amberg
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden,
wenn diese bei BPM Bau- und Projektmanagement
Hartl GmbH (Adresse siehe unter k) zusammen mit
dem Verrechnungsscheck (separat je Gewerk) angefordert
werden.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Klinikum St. Marien Amberg, Mariahilfbergweg 7,
92224 Amberg
Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt
erteilt BPM Bau- und Projektmanagement Hartl GmbH,
Hofmark 50, 84307 Eggenfelden
Anfragen zum techn. Inhalt per E-Mail an
ausschreibung@bpm-gmbh.de oder per Fax: 0 87 21/50 78-19

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
5. Februar 2015
Uhrzeit:
359-1010-01 Baumeisterarbeiten
2 Erschließung 11.15 Uhr
359-1201-01 Schreinerarbeiten 11.30 Uhr
359-5044-01 Med. Schrank- und Arbeitstischanlagen 11 Uhr
Ort: Klinikum St. Marien Amberg, Mariahilfbergweg 7,
92224 Amberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte sind zugelassen

Ausführungsfrist:
Baumeisterarbeiten KW 13/2015 bis KW 20/2015
Schreinerarbeiten KW 34/2015 bis KW 36/2015
Med. Schrank- und Arbeitstischanlagen KW 18/2015 bis KW 27/2015

Bindefrist:
13. März 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen
Rechtsform der Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter:
http://www.stmi.bayern.de/bauen/themen/
vergabe-vertragswesen/16505/
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Regierung der Oberpfalz,
Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg, Telefon:
09 41/56 80-0, Fax: 09 41/56 80-4 99
Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20% - Kontingent
für nicht EU-weite Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV)
Amberg, den 9. Januar 2015
BPM Bau- und Projektmanagement Hartl GmbH

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen