DTAD

Ausschreibung - Baustellenüberwachung 2008/S 61-082940 in Kassel (ID:2537071)

Auftragsdaten
Titel:
Baustellenüberwachung 2008/S 61-082940
DTAD-ID:
2537071
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.03.2008
Frist Angebotsabgabe:
11.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Örtliche Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen gem. § 55 LP 8-9 HOAI und § 57 HOAI, 3-feldrige Stahlverbundbrücke über die Fulda mit zwei getrennten Überbauten, Stützweiten 32,5-45,0-32,5 m, Gesamtbreite 32,00 m, Abbruch der alten Brücke, Straßenbauarbeiten.
Kategorien:
Bauaufsicht, Baustellenüberwachung
CPV-Codes:
Baustellenüberwachung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  82940-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Kassel - Magistrat, Obere Königsstr. 8, Kontakt Straßenverkehrsamt, Sgb. Brücken- und Ingenieurbau, z. Hd. von Frau Bidzan-Cornelius, D-34117 Kassel. Tel. (49-561) 787 61 49. E-Mail: binasa.bidzan-cornelius@stadt-kassel.de. Fax (49-561) 787 31 42. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Kassel - Magistrat, Obere Königsstr. 8, Kontakt Haupt- und Bürgeramt, z. Hd. von Frau Mansfeld, D-34117 Kassel. Tel. (49-561) 787 22 35. E-Mail: uta.mansfeld@stadt-kassel.de. Fax (49-561) 787 22 12. URL: www.stadt-kassel.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Sonstiges: Straßenbau. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Ersatzneubau der Hafenbrücke in Kassel.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: B7/B83 in Kassel. NUTS-Code: DE731.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Örtliche Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen gem. § 55 LP 8-9 HOAI und § 57 HOAI, 3-feldrige Stahlverbundbrücke über die Fulda mit zwei getrennten Überbauten, Stützweiten 32,5-45,0-32,5 m, Gesamtbreite 32,00 m, Abbruch der alten Brücke, Straßenbauarbeiten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74262100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 400 000,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 2.6.2008. Ende: 31.5.2016. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
BGB, HOAI, AVB-ING, VOL, VOF.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung, dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist; Erklärung, dass keine Steuer- und Abgabeschulden bestehen; die Eintragung in das Berufsregister seines Sitzes oder Wohnsitzes; Bescheinigung der Berufsgenossenschaft; der Bewerber hat mit der Bewerbung zwingend eine/n Erklärung/Nachweis abzugeben, dass keine Ausschlussgründe nach § 11 a)-d) VOF vorliegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? Erklärung über wirtschaftliche Verknüpfungen mit Unternehmen, insbesondere Beteiligungen und sonstige Interessensverpflechtungen, - Nachweis über beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit es Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen, - die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu erbringenden Leistung vergleichbar sind, - die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen, - die für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, - das dür die Leistung und Aufsicht vorgesehene Personal, - namentliche Benennung eines Projektverantwortlichen mit Angabe der beruflichen Qualifikation, Berufserfahrung u. Sprachkenntnisse, - andere insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Nachweise über die interne Qualitätssicherung. Form der geforderten Erklärungen/Nachweise. Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss führen. Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Mit der Abgabe seines Angebotes unterliegt der Bieter auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 27 VOL/A).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Zugelassen sind Ingenieure und juristische Personen (§ 23 VOF).
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Qualität. Gewichtung: 14.25. 2. fachlicher oder technischer Wert. Gewichtung: 14.25. 3. Zweckmäßigkeit/Flexibilität. Gewichtung: 14.25. 4. Ausstattung EDV. Gewichtung: 14.25. 5. Kundendienst und technische Hilfe. Gewichtung: 14.25. 6. Leistungszeitpunkt. Gewichtung: 14.25. 7. Preis/Honorar. Gewichtung: 14.25.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
11.4.2008 - 10:00.
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
18.4.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Steuerrecht: Hessisches Ministerium für Finanzen, Postfach 3180, D-65021 Wiesbaden, Tel. (49-611) 320, Fax (49-611) 32 24 71, URL: http://www.hmdf.hessen.de Umweltrecht: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Mainzer Str. 80, D-65189 Wiesbaden, Tel. (49-611) 81 50, Fax (49-611) 815 19 41, URL: http:// hmulv.hessen.de Arbeitsschutz und Arbeitsbedingungen: Hessisches Sozialministerium, Dostojewskistr. 4, D-65189 Wiesbaden, Tel. (49-611) 81 70, Fax (49-611) 80 92 99, URL: http://www.sozialministerium.hessen.de.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
26.3.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen