DTAD

Ausschreibung - Bauteile und mechanische Ersatzteile für militärische Luft- und Raumfahrtausrüstung in Koblenz (ID:8475684)

Auftragsdaten
Titel:
Bauteile und mechanische Ersatzteile für militärische Luft- und Raumfahrtausrüstung
DTAD-ID:
8475684
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
19.08.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Materialversorung/Materialbewirtschaftung für das WS A-400M. Der AN stellt die Materialversorgung und Materialbewirtschaftung des A400M Ersatzteil- und Austauschteilbestands für den AG sicher. Hierzu gehören: — Aufbau, Steuerung und Überwachung eines Instandsetzungskreislaufes für Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes und Instandsetzung der Bodendienstgeräte, Prüfgeräte und Sonderwerkzeuge. Das hierfür erforderliche und durch den Auftragnehmer aufzubauende Instandsetzungsnetzwerk muss alle vom Auftraggeber vorgegebenen Austauschteile und BPS umfassen. — Die Sicherstellung des Ersatzteilfolgebedarfs (Nachkauf) für Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeugs einschließlich des Antriebes, sowie Nachbeschaffung von ausgewähltem BPS. Das hierfür erforderliche und durch den Auftragnehmer aufzubauende Industrienetzwerk muss alle vom Auftraggeber vorgegebenen Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes (inklusive des Triebwerks selbst), sowie ausgewählte BPS umfassen. — Den Aufbau und Betrieb einer Materialübergabe- und Rücknahmestelle am Standort Wunstorf (auf dem Flugplatz). — Bestands- und Bedarfsdisposition aller Ersatz- und Austauschteile. — Aufbau, Betrieb und Überwachung eines logistischen Informationssystems und Bewirtschaftung von Materialdaten. — Bereitstellung und Betrieb eines geeigneten Lagers für alle Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes, sowie Durchführung aller Maßnahmen zum Erhalt der Verwendungsfähigkeit des eingelagerten Materials. Die Aufnahmebereitschaft des Lagers muss bis spätestens 1.8.2014 sichergestellt sein. Als unverbindlicher Hinweis ist von einer benötigten Grundfläche des Lagers von ca. 3 000 m2 auszugehen. — Umschlag einschließlich Verpackung und Transport aller Ersatz- und Austauschteile und der Bodendienstgeräte, Prüfgeräte und Sonderwerkzeuge weltweit innerhalb vorgegebener Zeiten (an den Flugplatz Wunstorf innerhalb von 2 Std., Deutschland innerhalb von 24 Std., Europa innerhalb von 48 Std., Weltweit innerhalb von 72 Std.). — Entsorgung und Zuführung von Ersatz- und Austauschteile in den Verwertungskreislauf.
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte
CPV-Codes:
Bauteile und mechanische Ersatzteile für militärische Luft- und Raumfahrtausrüstung
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  236853-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2009/81/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Ferdinand-Sauerbruch-Strasse 1
Kontaktstelle(n): BAAINBw - L2.4
Zu Händen von: Herrn Koch
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2614007574
E-Mail: bwbl2.4@bwb.org
Fax: +49 2614006779
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
http://www.bwb.org
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr -E.1.3 Angebotssammelstelle- Ferdinand-Sauerbruch-Strasse 1 56073 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Materialversorung/Materialbewirtschaftung für das WS A-400M.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 3: Verteidigung, militärische Verteidigung und zivile Verteidigung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Deutschland. NUTS-Code DE
II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 41 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt: 285 800 000 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der AN stellt die Materialversorgung und Materialbewirtschaftung des A400M Ersatzteil- und Austauschteilbestands für den AG sicher. Hierzu gehören: — Aufbau, Steuerung und Überwachung eines Instandsetzungskreislaufes für Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes und Instandsetzung der Bodendienstgeräte, Prüfgeräte und Sonderwerkzeuge. Das hierfür erforderliche und durch den Auftragnehmer aufzubauende Instandsetzungsnetzwerk muss alle vom Auftraggeber vorgegebenen Austauschteile und BPS umfassen. — Die Sicherstellung des Ersatzteilfolgebedarfs (Nachkauf) für Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeugs einschließlich des Antriebes, sowie Nachbeschaffung von ausgewähltem BPS. Das hierfür erforderliche und durch den Auftragnehmer aufzubauende Industrienetzwerk muss alle vom Auftraggeber vorgegebenen Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes (inklusive des Triebwerks selbst), sowie ausgewählte BPS umfassen. — Den Aufbau und Betrieb einer Materialübergabe- und Rücknahmestelle am Standort Wunstorf (auf dem Flugplatz). — Bestands- und Bedarfsdisposition aller Ersatz- und Austauschteile. — Aufbau, Betrieb und Überwachung eines logistischen Informationssystems und Bewirtschaftung von Materialdaten. — Bereitstellung und Betrieb eines geeigneten Lagers für alle Ersatz- und Austauschteile des Luftfahrzeuges einschließlich des Antriebes, sowie Durchführung aller Maßnahmen zum Erhalt der Verwendungsfähigkeit des eingelagerten Materials. Die Aufnahmebereitschaft des Lagers muss bis spätestens 1.8.2014 sichergestellt sein. Als unverbindlicher Hinweis ist von einer benötigten Grundfläche des Lagers von ca. 3 000 m2 auszugehen. — Umschlag einschließlich Verpackung und Transport aller Ersatz- und Austauschteile und der Bodendienstgeräte, Prüfgeräte und Sonderwerkzeuge weltweit innerhalb vorgegebener Zeiten (an den Flugplatz Wunstorf innerhalb von 2 Std., Deutschland innerhalb von 24 Std., Europa innerhalb von 48 Std., Weltweit innerhalb von 72 Std.). — Entsorgung und Zuführung von Ersatz- und Austauschteile in den Verwertungskreislauf.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
35641000
II.1.7) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben Der Bieter muss alle Änderungen angeben, die sich bei Unterauftragnehmern während der Auftragsausführung ergeben
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Unbestimmt, da Rahmenvereinbarung.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.8.2014. Abschluss 31.12.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage
Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Voraussetzung für die Leistungserbringung ist die Zertifizierung Ihres Unternehmens nach DIN EN ISO 9120, sowie je nach Art der zu erbringenden Leistung die militärische Zulassungen Ihres Unternehmens und Ihrer Unterauftragnehmer (Inland) als — Luftfahrtechnischer Betrieb (Herstellung), — Luftfahrtechnischer Betrieb (Instandsetzung) welche durch das Referat Qualitätssicherung (Q2.3) des BAAINbw erfolgen. Die Zulassung als luftfahrttechnischer Betrieb gemäß ZDV 19/1 ist mittels Kopie der Zulassung nachzuweisen. Sofern diese nicht vorliegt, ist eine entsprechende Absichtserklärung vorzulegen bzw. ein bereits erfolgter Antrag in Kopie beizufügen, dies gilt auch für die Erfüllung der DIN-EN-ISO 9120. Für die Zusammenarbeit mit Instandsetzungsbetrieben bzw. betreffenden OEM's sind jeweils mit diesen Betrieben abgestimmte und unterzeichnete Absichtserklärungen zur Zusammenarbeit zwingend vorzulegen. Bestandteile der Leistung sind eingestuft. Sofern der Bieter bereits der Geheimschutzüberwachung des BMWi unterliegt, sind entsprechende Nachweise beizfügen. Die zur Wahrnehmung amtlicher Prüfaufgaben erforderlichen Zutritts- und Auskunftsrechte gem. AQAP-2120 sind dem AG einzuräumen und auch mit den Unterauftragnehmern verbindlich zu vereinbaren. Dazu hat er die erforderlichen unterzeichneten Absichtserklärungen vorzulegen
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Leistungsfähigkeit ist durch eine Bankenerklärung und eine Eigenerklärung nachzuweisen.
III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber muss über die personellen, technischen und organisatorischen Voraussetzungen verfügen, um die Leistung erbringen zu können (Eigenerklärung).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Wirtschaftliche und vertragliche Rahmenbedingungen. Gewichtung 20 2. Aufbau, Steuerung und Überwachung eines Instandsetzungskreislaufs von Austauschteilen. Gewichtung 9 3. Sicherstellung des Ersatzteilfolgebedarfs (Nachkauf und Entsorgung). Gewichtung 8 4. Aufbau und Betrieb Lager und einer Materialübergabe- und Rücknahmestelle. Gewichtung 7 5. Umschlag einschließlich Verpackung und Transport. Gewichtung 8 6. Logistisches Informationssystem. Gewichtung 5 7. Managementleistungen inklusive Bestands- und Bedarfsdisposition. Gewichtung 7 8. Betreuung Bodendienstgeräte, Prüfgeräte, Sonderwerkzeuge. Gewichtung 11 9. Allgemeine Forderungen (Zulassungen, Sicherheit, Qualitätssicherung, etc.). Gewichtung 14 10. Forderungen an Unterauftragnehmer, zu Vertragsende und vorgelegte Konzepte. Gewichtung 11
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
QL2DG/R8270
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
19.8.2013 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter
Abschnitt IV.3.4)
genannten Schlusstermin eingegangen sind. Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die im
Abschnitt I.1) unter „Angebote
oder Teilnahmeanträge sind zu richten an“ aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen: Nicht öffnen – EU-Teilnahmewettbewerb, Nichtoffenes Verfahren, Q/L2DG/R8270, Schlusstermin: 19.8.2013.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.7.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen