DTAD

Ausschreibung - Bautischlerarbeiten in Unterthierwasen (ID:6924359)

Auftragsdaten
Titel:
Bautischlerarbeiten
DTAD-ID:
6924359
Region:
67292 Unterthierwasen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.02.2012
Frist Vergabeunterlagen:
05.04.2012
Frist Angebotsabgabe:
05.04.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Stadthalle an der Orangerie Kirchheimbolanden - 13 Schreiner/Tischler. Die Stadt beabsichtigt, eine neue Stadthalle an die bestehende Orangerie anzubauen. Das Gebäude in der kleinen Residenzstadt wird Bestandteil des Innenstadtensembles mit Bauten um 1 750 sowie den Verwaltungsgebäuden der Stadt, der Verbandsgemeinde und des Landkreises. Die Stadthalle umfasst einen Veranstaltungssaal mit Foyer für bis zu 800 Gäste mit einer Szenenfläche. Die Kenndaten sind 11.113 m³ Bruttorauminhalt und eine Bruttogrundfläche von 1 991 m². 45421131, 44221220, 45421150, 45420000, 45421153, 45432210.
Kategorien:
Fenster, Türen, etc. aus Metall, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Wandverkleidungs-, Tapezierarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Sonstige Baustoffe, Zubehör, Tischler-, Zimmererarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen , Bauarbeiten für Kunst- und Kulturgebäude , Bauleistungen für Gebäude, die künstlerischen Aufführungen dienen , Bautischlerarbeiten , Bautischlerei-Einbauarbeiten ohne Metall , Bautischlerei-Einbauarbeiten , Brandschutztüren , Einbau von Türen , Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung , Installation von Einbaumöbeln , Parlamentsgebäude und öffentliche Versammlungssäle , Türen , Wandverkleidungsarbeiten
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  56136-2012

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Kirchheimbolanden
Rathaus Neue Allee 2
Kontaktstelle(n): Abt. 3 - Bauverwaltung
Zu Händen von: Udo Bauer
67292 Kirchheimbolanden
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 63524004-400
E-Mail: Udo.Bauer@Kirchheimbolanden.de
Fax: +49 63527190086
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.kirchheimbolanden.de
Weitere Auskünfte erteilen: FAMIS Gesellschaft für Facility Management und
Industrieservice mbH
Heinrich-Böcking-Strasse 10-14
Kontaktstelle(n): Projektsteuerung
Zu Händen von: Dipl.-Ing.(FH) Ralph Schrickel
66121 Saarbrücken
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 681607-1587
E-Mail: Ralph.Schrickel@FAMIS-GmbH.de
Fax: +49 681607-1001
Internet-Adresse: www.FAMIS-GmbH.de
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Vergabestelle wie vor genannt Kirchheimbolanden DEUTSCHLAND Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung Öffentliche Sicherheit und Ordnung Umwelt Wirtschaft und Finanzen Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen Freizeit, Kultur und Religion Bildung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Stadthalle an der Orangerie Kirchheimbolanden - 13 Schreiner/Tischler.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Dr.-Edeltraut-Sießl-Allee 2, 67292 Kirchheimbolanden, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DEB3D
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadt beabsichtigt, eine neue Stadthalle an die bestehende Orangerie anzubauen. Das Gebäude in der kleinen Residenzstadt wird Bestandteil des Innenstadtensembles mit Bauten um 1 750 sowie den Verwaltungsgebäuden der Stadt, der Verbandsgemeinde und des Landkreises. Die Stadthalle umfasst einen Veranstaltungssaal mit Foyer für bis zu 800 Gäste mit einer Szenenfläche. Die Kenndaten sind 11.113 m³ Bruttorauminhalt und eine Bruttogrundfläche von 1 991 m².
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45421000, 45212300, 45216114, 45212320, 45212350, 45212000, 44221200, 45421131, 44221220, 45421150, 45420000, 45421153, 45432210
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gewerk 13 Schreiner / Tischler E14825185. Tischlerarbeiten bestehend aus: — Holztüren, Holz- und Stahlzargen, — Schallschutzverkleidung, — Einbaumöbel, Schränke, Umkleiden, Empfangstresen. Leistungsumfang. 13,00 St Holztüren mit Holz- und Stahlzargen, inkl. T30, T90 3,00 St 2-flgl. Saaltüren, 2.760 x 4.640mm 2,00 St Rauchschutzabschluss mit Feststellanlage, 2.135x2.200mm 145,00 m² Akustikverkleidung Saal, Lamellen auf Unterkonstruktion 2,00 St Spindanlage bestehend aus 16 Spinden 20,00 St Spiegel, 1.035x655mm, 1.210x700mm als Wandbekleidung in Umkleiden 2,00 St Waschtischmöbel, 1.035x440mm 1,00 St Schrankwand, 7.120x2.600x600mm 1,00 St Empfangstresen, 4.820x920x1.030mm Ausführungszeitraum: Vorlauf Montageplanung ca. 4 Wochen und Fertigung im Werk ca. 4 Wochen, Montage Baustelle ca. 4 Wochen. (12.11.2012 – 7.12.2012) Geschätzter Wert ohne MwSt: 130 000,00 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 7 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Bei Vertragsabschluss ist eine selbstschuldnerische, unbefristete Vertragserfüllungsbürgschaft nach deutschem Recht unter Verzicht auf die Einrede der Anfechtung, Aufrechnung und der Vorausklage gem. §§ 770, 771 BGB von einer EU-Großbank, EU-Versicherung oder Sparkasse in Höhe von 5 % der Brutto-Auftragssumme beim Auftraggeber zu hinterlegen. Nach Abnahme ist eine selbstschuldnerische, unbefristete Mängelansprüchebürgschaft nach deutschem Recht unter Verzicht auf die Einrede der Anfechtung, Aufrechnung und der Vorausklage gem. §§ 770, 771 BGB von einer EU-Großbank, EU-Versicherung oder Sparkasse in Höhe von 3 % der Brutto-Schlußrechnungssumme beim Auftraggeber zu hinterlegen (EFB Sich-2).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigten Vertreter. Eine verbindliche, von allen unterzeichnete Erklärung ist auf Verlangen der Vergabestelle abzugeben.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Die Projektkommunikation unter Nutzung des Projektraums ist verpflichtend (conjectPM der conject AG). Hier werden dem Auftragnehmer alle Pläne im Planmanagement als Datei zur Verfügung gestellt.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle alle Angaben zu machen gemäß § 6a Abs. (1) Nr. 1 VOB/A, auch in Bezug auf handelnde Personen gemäß $ 6a Abs. (1) Satz 3 VOB/A. Ausserdem sind auf Verlangen der Vergabestelle Nachweise vorzulegen zur Prüfung der Zuverlässigkeit wie Aktueller Handeslsregisterauszug (beglaubigt), Eintragung in das Berufsregister oder vergleichbare Institution in der EU, Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft, Kopie des Gewerbezentralregisterauszuges (nicht älter als 3 Monate) Angaben zur Gesellschaftsstruktur und Konzernzugehörigkeit, Angaben zur wirtschaftlichen Verknüpfung mit Unternehmen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle Angaben zu machen. — Gesamtumsatz in 3 letzten Geschäftsjahren, — Erklärung, dass die gesetzliche Verpflichtung zur Zahlung des Mindestlohnes (§ 1 AEntG) erfüllt wird, — den Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge und der ordnungsgemäßen Steuerzahlung (Finanzamt) und, — eine Erklärung einer Versicherungsgesellschaft einer EU-Haftpflichtversicherung, dass eine durchlaufende Jahresversicherung besteht mit einer Mindestdeckung von je 1 000 000 EUR für Sach- und Personenschäden sowie 500 000 EUR für Vermögensschäden im Auftragsfall bestehen wird, zu erbringen. Bei Bieter- oder Arbeitsgemeinschaften ist die geforderte Berufshaftpflichtversicherung selbst in voller Höhe vom Bieter bzw. von jedem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft bei Vertragsabschluss nachzuweisen. Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben auf Verlangen der Vergabestelle eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträger vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle Angaben zu machen zu Referenzen in vergleichbaren Objekten innerhalb der letzten 3 Jahre, Anzahl der durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen und zur Qualifikation des vorgesehenen technischen Personals.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
13 Schreiner / Tischler
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 016-025073 vom 19.1.2012
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
5.4.2012 - 08:29 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 0,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Elektronische Vergabe unter www.subreport.de. Verdingungsunterlagen können ausschließlich in elektronischer Form bezogen werden: Kostenlose Einsicht und Download der Verdingungsunterlagen ab 16.2.2012 unter http://www.subreport-elvis.de/ E14825185. Registrierte Nutzer laden sich kostenfrei sämtliche Ausschreibungsunterlagen direkt auf ihren PC. Telefonische Nachfragen zur elektronischen Vergabe an Projektsteuerung. Fa. FAMIS GmbH richten, Hr. Schrickel. Tel. +49 681607-1587 oder ralph.schrickel@famis-gmbh.de.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
5.4.2012 - 08:30
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 31.5.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 5.4.2012 - 08:30 Ort: Kirchheimbolanden Rathaus Bauverwaltung, Ratssaal. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bevollmächtigter Vertreter des Bieters, Architekt und Fachplaner, Projektsteuerung.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftsstrasse 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Telefon: +49 613116-2234 Internet-Adresse: http://www.mwvlw.rlp.de Fax: +49 613116-2113 Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Willi-Brandt-Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND E-Mail: Vergabepruefstelle@add.rlp.de Telefon: +49 6519494511 Internet-Adresse: www.add.rlp.de Fax: +49 651949477511
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer Rheinland-Pfalz --wie vor
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.2.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen